Zwei Tote durch Absturz von Felsbrocken auf Teneriffa

Santa Cruz (dpa) - Drama auf Teneriffa: Dicke Felsbrocken sind auf der spanischen Ferieninsel auf einen belebten Badestrand gestürzt. Mindestens sechs Menschen wurden begraben. Zwei Frauen konnten nur noch tot geborgen werden. Es handelt sich um eine Britin und eine Spanierin. Mindestens vier Menschen werden noch vermisst. Das Unglück ereignete sich an der Steilküste Los Gigantes im Westen der Insel. Vor einem Monat waren dort schon einmal Felsbrocken auf den Strand gestürzt. Dabei war aber niemand verletzt worden.
Unfälle / Tourismus / Spanien
01.11.2009 · 20:49 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
15.08.2018(Heute)
14.08.2018(Gestern)
13.08.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙