Straßburg (dpa) - Das EU-Parlament hat sich mit großer Mehrheit für die bisherige IWF-Chefin Christine Lagarde an der Spitze der Europäischen Zentralbank ausgesprochen. Lagarde soll am 1. November den bisherigen Amtsinhaber, den Italiener Mario Draghi, ablösen. Zum Einstieg wartet keine Entspannung ...

Kommentare

(1) DerTiger · 01. Oktober um 00:05
Wen hätten sie auch sonst nehmen sollen für nen Job, den man nun wirklich derzeit nicht machen will...wobei, wenn ich so drüber nachdenkt: ganz schlecht bezahlt ist es bestimmt auch nicht, dauernd Strafzinsen verhängen zu dürfen...
 
DAX
DowJones
TecDAX
NASDAQ

Chart
Intraday
1 Woche
3 Monate
1 Jahr