Berlin (dts) - Der Zukunftsforscher Horst Opaschowski ist davon überzeugt, dass die Deutschen als gestärkte Gesellschaft aus der Corona-Pandemie herauskommen. "Jetzt bildet sich eine Selbsthilfegesellschaft aus der Einsicht, aufeinander angewiesen zu sein", sagte Opaschowski dem "Redaktionsnetzwerk ...

Kommentare

(9) Mehlwurmle · 26. März um 10:03
Hoffentlich hat er Recht, aber so richtig kann ich daran leider nicht glauben.
(8) Wasweissdennich · 25. März um 14:53
@7 ich hab in der letzen Woche mehrfach Klopapier verschenkt und bin selbst langsam knapp dran :o
(7) Marc · 25. März um 14:40
Es wird sich nicht nur zum Positiven verändern...oder verschenkt jemand Klopapier?! :P
(6) Muschel · 25. März um 14:37
@2 Weil die geschichtliche Vergangenheit immer wieder gezeigt hat, dass die Menschen während Kriegen und Seuchen durchaus mehr als sonst zusammengehalten haben, aber es dauerte nicht lange danach bis alles wieder wie vorher war. Ich fände es schon erstaunlich, wenn es zumindest gelingen könnte z.B.die Wirkstoffproduktion wieder in Deutschland oder Europa zu etablieren. Ich hege leider Zweifel.
(5) Stoer · 25. März um 14:28
da stimme ich @1@3und @4 leider zu... Natürlich gibts auch wirklich sehr umsichtige Menschen und auch ganze Gruppen gehen da gemeinsam zu werke was auch echt positiv rüberkommt,jedoch gibts auch ne Menge schwarze Schafe.
(4) Grizzlybaer · 25. März um 14:25
Da sind zu viele Egoisten unterwegs. Siehe Hamsterkäufe!
(3) tastenkoenig · 25. März um 14:21
Das wäre wünschenswert, aber ich habe Zweifel an der Nachhaltigkeit dieser Entwicklungen und Einsichten.
(2) Sonnenwende · 25. März um 14:17
@1 Wieso?
(1) Muschel · 25. März um 14:15
Der hat die Vergangenheit nicht richtig analysiert.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News