New York (dpa) - Im Prozess gegen den ehemaligen Filmmogul Harvey Weinstein wegen Sexualverbrechen ist der Weg für die Auftaktplädoyers frei. Das Gericht in Manhattan berief am Freitag acht weitere New Yorker als Geschworene - damit ist die Jury aus zwölf Juroren und drei Ersatzleuten komplett. Sie ...

Kommentare

(3) LordRoscommon · 18. Januar um 17:27
Es ist tatsächlich schwierig, unvoreingenommene Geschworene zu finden. Eigentlich dürften die vor ihrer Berufung nie etwas von dem Fall gehört haben, aber genau das ist in diesem Fall so gut wie unmöglich. Das mediale Aufsehen war allumfassend, man konnte dem gar nicht entgehen. @2: Tut mir leid, da muss ich Dir widersprechen. OJ Sipmpson wurde nicht wg. seiner guten Anwälte freigesprochen sondern wg. unfähiger Staatsanwälte. Sowas gibts auch in Deutschland.
(2) Brutus70 · 18. Januar um 15:24
Das erinnert irgendwie an den OJ Simpson Prozess, die Schuld ist eigentlich eindeutig aber schmierige Anwälte inszenieren einen Show-Prozess, um Gerechtigkeit und ein faires Urteil geht es denen jedenfalls wohl kaum.
(1) flowII · 18. Januar um 09:33
gibs in ny tatsaechlich 40% mehr maenner als frauen oder wie kommt die zusammensaetzung der jury zustande .oO
 
Diese Woche
25.02.2020(Heute)
24.02.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News