Paris (dpa) - Das Sandwich kam ihm wohl nicht schnell genug: In Frankreichs Hauptstadt Paris soll ein Kunde einen Angestellten eines Schnellrestaurants erschossen haben, weil er zu lange auf sein bestelltes Essen warten musste, wie Medien berichten. Demnach hatte der Mann gester Abend das Sandwich ...

Kommentare

(10) panda79 · 18. August um 18:08
da steckt wohl durchaus noch anderes dahinter... aber traurig genug.
(8) pp86 · 18. August um 15:34
Das war vielleicht der Punkt, der den Täter zur Eskalation gebracht hat. Aber da liegt noch wesentlich mehr im Argen... @7 - ich könnte mir ggf. auch Rache vorstellen und das Sandwich ist ohne Bedeutung. Aber wie man es dreht und wendet, es ist alles sinnlos...
(7) Krooni · 18. August um 15:19
der scheint ganz andere Probleme zu haben und das Sandwich war wohl nur ein zufälliger Auslöser. die Waffe hatte er ja nun schon bei sich als er das Haus verließ
(6) roesle · 18. August um 15:15
@4: und hat sicher alle Annehmlichkeiten wie z.B. TV, Schwimmbad, etc ....
(5) MoonmanXL · 18. August um 15:08
Wer bestellt auch ein Sandwich in einer Pizza-Kette ?
(4) storabird · 18. August um 15:08
Jetzt kriegt er 3 Mahlzeiten am Tag gratis geliefert.
(3) LordRoscommon · 18. August um 15:05
Krasses Motiv. Völlig sinnlos, wie @2 schon ganz richtig anmerkt. Mein Beileid den Angehörigen des Imbissmitarbeiters.
(2) Allegroman · 18. August um 14:59
Was hat er da davon ? Nun hat er kein Sandwich und dafür eine Anklage wegen Mordes.
(1) Apfelmus · 18. August um 14:58
Oh mein gott, wo sind wir den nur gelandet? Frische und Qualität verlangen, aber warten nein? Ich bin erschüttert und sprachlos