Zippo HeatBank 9s – Review – Handwärmer meets Powerbank

Die Technik macht es heutzutage möglich, dass Gegenstände, welche auf den ersten Blick so gar nicht zusammenpassen, in einem Multifunktionsgerät vereint werden. So hat sich auch der Hersteller Zippo, welcher überwiegend für Feuerzeuge bekannt ist, kreativ betätigt und ein eher ungewöhnliches Gadget auf den Markt gebracht. Die Zippo HeatBank 9s vereint nämlich Handwärmer und Powerbank in einem. Wer jetzt an eine unsinnige Zusammenführung denkt, die wenig sinnvoll ist, dem sei dringend empfohlen weiterzulesen. Denn tatsächlich hat Zippos ungewöhnliche Kombination einige Vorteile zu bieten, die über die Funktionen klassischer Handwärmer oder Powerbanks hinausgehen.

Zippo hatte mit der Zippo HeatBank 9s gleich mehrere Aspekte im Blick, warum es sinnvoll sein kann, Handwärmer und Powerbank in einem zu vereinen. Die meisten Handwärmer besitzen eine Natriumacetat-Mischung, welche sich in einem kleinen Plastikbehälter befindet. Diese Handwärmer sind für den einmaligen Gebrauch gedacht und hier lässt sich auch bereits das erste Problem erkennen: Ein klassischer Handwärmer produziert Müll, da er sich nicht wiederverwenden lässt. Ganz anders bei der Zippo HeatBank 9s. Diese lässt sich problemlos über den USB-Anschluss laden und kann damit so oft verwendet werden, bis der Akku nach Jahren das Zeitliche segnet. Vor allem Menschen, die sich im Winter viel draußen aufhalten, wie zum Beispiel Wintersportler, sparen so obendrein noch Geld, da nicht regelmäßig Handwärmer nachgekauft werden müssen.

Die Zippo HeatBank 9s eignet sich vor allem für diejenigen unter euch, die gerne mal längere Zeit Outdoor unterwegs sind und ihre Freizeit beim Campen oder Skifahren verbringen. Hier macht ein Handwärmer grundsätzlich Sinn. Zippo ist sich allerdings auch bewusst, dass gerade diese Zielgruppe häufig noch ein ganz anderes Problem hat: Nämlich ein leerer Smartphone-Akku. Aus diesem Grund ist die Kombination aus Handwärmer und Powerbank auch ausgesprochen sinnvoll. Wenn die Zippo HeatBank 9s ohnehin Strom speichert um die Hände zu wärmen, kann auch gleich das Smartphone mit Strom versorgt werden.

Damit die Zippo HeatBank 9s beide Aufgaben problemlos erfüllt, hat Zippo dem kleinen Gadget einen 5200 mAh Lithium-Ionen-Akku spendiert. Die angegebene Laufzeit von bis zu 9 Stunden für die Handwärmfunktion ließ sich im Test auch so bestätigen. Auch das Smartphone konnte so problemlos mit Strom versorgt werden. Aber auch jedes andere Gerät, welches das Laden mittels USB unterstützt, wird von der Zippo HeatBank 9s wieder aufgeladen. Mit einer Höhe von 12,4 cm und einer Breite von 6,1 cm liegt die Zippo HeatBank 9s auch gut in der Hand. Vor allem das geringe Gewicht von lediglich 157 g macht die Kombination aus Handwärmer und Powerbank jedoch zu einem handlichen Multifunktionsgerät, welches problemlos in der Hosentasche Platz finden kann.

Im Test leistete die Zippo HeatBank 9s letztendlich genau das, was von einer Powerbank erwartet wird. Als Handwärmer ist es den herkömmlichen Pendants aus Plastik jedoch deutlich überlegen. Dies liegt allerdings nicht nur an der Wiederverwertbarkeit. Grundsätzlich erreicht die Zippo HeatBank 9s eine Temperatur von 50°C, welche auch von klassischen Handwärmern erreicht wird. Allerdings lässt sich die Temperatur der Zippo HeatBank 9s regulieren. Hierfür gibt es 6 verschiedene Modi, welche allerdings vom Hersteller nicht weiter spezifiziert werden. Der Vorteil liegt jedoch auf der Hand: Die Akkulaufzeit lässt sich auf diese Weise erhöhen und somit sinnvoll mit dem Akku haushalten.

Die Zippo HeatBank 9s eignet sich besonders für den Gamer, Winterurlaub oder Outdoor-Freaks. Hier erfüllt sie ihre Aufgaben auf ganzer Linie und ist absolut empfehlenswert. Der Plan des Herstellers Zippo, einerseits ein ökologisches Produkt auf den Markt zu bringen, das den Geldbeutel schont und obendrein multifunktional anzuwenden ist, geht letztendlich auf. Besonders beeindruckend ist natürlich die lange Akkulaufzeit der Handwärmfunktion von bis zu 9 Stunden. Die Zippo HeatBank 9s ist grundsätzlich klassischen Handwärmern überlegen und erfüllt die Aufgaben einer Powerbank wie man es erwarten sollte. Damit eignet sich die Zippo HeatBank 9s auch für all diejenigen, die noch eine handelsübliche Powerbank benötigen und im Winter nicht auf warme Hände verzichten möchten.

Zippo HeatBank 9s – Review – Handwärmer meets Powerbank
8
Qualität
8.5
Steuerung
9
Design
8.5
Preis Leistung
8.5
Ausstattung
Gesamtwertung 8.5 / 10
Unser Fazit
Die Zippo HeatBank 9s eignet sich besonders für den Gamer, Winterurlaub oder Outdoor-Freaks.
Gaming / Tests / Zubehör / Handwärmer / HeatBank 9s / Powerbank / Review / Test / Zippo
[topgamingnews.de] · 29.03.2020 · 08:40 Uhr
[5 Kommentare]
 

Kontaktbeschränkungen bis Jahresmitte - aber viele Ausnahmen

Angela Merkel
Berlin (dpa) - Bund und Länder haben sich am Dienstagabend grundsätzlich darauf verständigt, dass die […] (36)

Games with Gold: Diese Spiele gibt es im Juni gratis

Der Juni 2020 hält im Rahmen der Games with Gold wieder spannende Spiele für Dich bereit – und das […] (00)
 
 
Diese Woche
27.05.2020(Heute)
26.05.2020(Gestern)
25.05.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News