Zielmarke 16 Millionen Streamer: ViacomCBS-Dienste Showtime und CBS All Access wohl in der Spur

Die Marke soll Ende 2020 erreicht werden. Besonders auf der Überholspur befindet sich CBS All Access, die Heimat von «Picard».

Das Medienunternehmen ViacomCBS blickt sehr zufrieden auf die Entwicklung der eigenen Streamingdienste. Der in den USA spätestens seit dem im November erfolgten Start von Disney+ massiv umkämpfte Bereich bietet weiterhin enormes Wachstumspotential. Im Streamingbereich sollen Showtime und CBS All Access bis Ende des Jahres 2020 zusammen auf 16 Millionen Streamingkunden kommen. Das bestätigte ViacomCBS CEO Bob Bakish am Donnerstag in einem Gespräch mit Wirtschaftsjournalisten und Investoren.

Das Streaming-Angebot von ViacomCBS beendete 2019 mit insgesamt elf Millionen Abonnenten, was einem Zuwachs von 50% gegenüber 2018 entspricht. Die CBS Corp. hatte zuvor prognostiziert, dass die beiden Streaming-Dienste bis 2022 25 Millionen Abonnenten erreichen werden. Sollte man weiterhin jährlich um 50 Prozent wachsen, wäre das Ziel also leicht zu erreichen.

Die Gesamteinnahmen aus den Streaming-Plattformen, zu denen auch der werbefinanzierte Pluto-TV-Dienst gehört, erreichten 2019 1,6 Milliarden Dollar. Pluto TV, das Anfang letzten Jahres von Viacom übernommen wurde, hat 22 Millionen aktive Nutzer monatlich, was einem Anstieg von 75 Prozent im Jahresvergleich entspricht. Bakish sagte, es werde erwartet, dass diese Zahl bis zum Jahresende auf 30 Millionen aktive Nutzer pro Monat ansteige.
News / Wirtschaft
20.02.2020 · 15:15 Uhr
[0 Kommentare]
 

Großeinsatz in Brandenburg: Feuer bedroht 25 Hektar Wald

Holzstämme brennen bei Wandlitz
Wandlitz (dpa) - In Brandenburg hat ein Feuer rund 25 Hektar Wald zwischenzeitlich gefährdet. Die […] (13)

Russell Brand schwärmt von Rollen in Kinderfilmen

Russell Brand
(BANG) - Russell Brand liebt es in Kinderfilmen mit zu spielen, seitdem er selbst Vater geworden ist. Der […] (00)