Skopje (dpa) - Eine kleine Spontan-Feier im Teamhotel gönnten sich Hansi Flick und seine Express-Qualifikanten nach dem finalen Schritt zur WM in Katar schon. Beim Mannschaftsessen nach Mitternacht wurde nach Angaben von Teilnehmern auch mit einem Gläschen angestoßen. Und DFB-Interimschef Peter ...

Kommentare

(12) e1faerber · 15. Oktober um 18:37
Auch wenn er zweimal getroffen hat, Timo Werner ist keine Lösung und Flicksollte endlich nach was anderem suchen. Und generell gesagt können wir mit solch einer Leistung wie gegen Rumänien und Nordmazedonien keinen Blumenkopf gewinnen.
(11) DasKaetzchen · 14. Oktober um 21:49
Man sollte sich nie zu früh freuen!
(10) Bernie110181 · 14. Oktober um 17:30
Glückwunsch, die Gegner werden aber stärker.
(9) aguilara · 14. Oktober um 09:15
Ein Boykott wäre ebenso dumm und nutzlos, wie der der Olympischen Spiele 1980/1984. Der war für den Allerwertesten... Und natürlich geht es auch um viel Geld, warum auch grundsätzlich nicht, aber nicht nur. Der WM-Titel ist bleibt das allerhöchste Ziel für einen Fußballer.
(8) Probealarm · 13. Oktober um 14:22
Man sollte das Sahnehäubchen des Kapitalismus komplett ignorieren
(7) dicker36 · 13. Oktober um 14:15
Deutsachland sollte die Teilnahme absagen, das wäre mal ein Statment, alles andere ist nur rumgeeiere. Aber na ja ist ja egal, da geht es eh nur um Kohle nicht um Sport. Ich sehe es mir nicht an, wie Russland 2018.
(6) Emelyberti · 13. Oktober um 08:52
@5 Ich kommentiere das mal so.Mal ist die eine dran,mal die andere Mannschaft.Es würde mich auch nicht wundern,wenns mal eine Mannschaft schafft,die wir garnicht auf dem Schirm haben.
(5) Friedrich1953 · 12. Oktober um 22:03
Mutig, heute schon über den Titel zu reden! Mal abwarten, denn da fallen mir andere Länder ein: Brasilien, Frankreich, Spanien, Italien .......
(4) scp06 · 12. Oktober um 19:13
Mal sehen wie es gegen "richtige" Gegner aussieht.
(3) Emelyberti · 12. Oktober um 16:11
Ich glaube schon fast es ist umgekehrt,der Sport mißbraucht die Sportler,weil es nur ums Geld geht und andere ihre Haut dafür zu Markte tragen müssen.Soll heissen-Ausbeutung!
(2) Chris1986 · 12. Oktober um 16:05
@1 Ich finde, man muss den Sport nicht noch mehr für politische Zwecke missbrauchen, als es ohnehin schon der Fall ist.
(1) hichs · 12. Oktober um 09:10
Ich finde Deutschland sollte nicht teilnehmen. Nicht in Qatar, ein bisschen Anstand sollte man bewahren.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News