Zeiten des Aufruhrs: Proteste erschüttern Südamerika

Proteste in Chile
Foto: Mario Davila/Agencia Uno/dpa
Demonstranten schützten sich in Santiago de Chile vor einem Wasserwerfer.

Buenos Aires (dpa) - Seit Wochen wird Südamerika von einer Welle der Proteste erschüttert. Die Wut der Menschen richtet sich gegen rechte und linke Regierungen gleichermaßen: Mal demonstrieren sie gegen soziale Ungleichheit, mal fühlen sie sich um ihre Stimmen bei der Wahl betrogen.

BOLIVIEN:

Nach wochenlangen Protesten hat das Militär dem dienstältesten Präsidenten des Kontinents die Tür gewiesen. Nachdem Manipulationen bei der Wiederwahl von Evo Morales in Bolivien ruchbar wurden, legten die Streitkräfte dem Staatschef den Rücktritt nahe. Wenig später setzte sich der erste indigene Präsident des Landes ins Exil nach Mexiko ab. In dem Andenstaat kam es indes zu gewalttätigen Protesten. Aufgebrachte Morales-Anhänger plünderten Geschäfte und legten Feuer. Das Militär will nun gemeinsam mit der Polizei für Ordnung sorgen.

CHILE:

Nach wochenlangen Protesten und gewalttätigen Ausschreitungen mit rund 20 Toten hat die chilenische Regierung einer Kernforderung der Demonstranten nachgegeben und den Weg für eine neue Verfassung freigemacht. Der aktuelle Text stammt noch aus Zeiten der Diktatur von General Augusto Pinochet. Chile galt lange als Hort der Stabilität in Südamerika. Allerdings gibt es im reichsten Land der Region hohe Einkommensunterschiede: Vor allem Gesundheitsversorgung und Bildung sind sehr teuer. Die heftigen Proteste entzündeten sich letztlich an einer relativ bescheidenden Erhöhung der Metro-Preise. Wegen der heftigen Demonstrationen sagte Präsident Sebastián Piñera den Asien-Pazifik-Gipfel und die Weltklimakonferenz in Santiago ab.

VENEZUELA:

Seit Anfang des Jahres liefern sich Staatschef Nicolás Maduro und der selbst ernannte Interimspräsident Juan Guaidó einen erbitterten Machtkampf. Maduro ist international weitgehend isoliert, hält sich mit Hilfe des Militärs aber weiter an der Macht. Guaidó wird auf dem internationalen Parkett zwar hofiert, kann sich in Venezuela aber nicht durchsetzen. Die humanitäre Lage in dem einst reichen Land mit den weltgrößten Erdölreserven ist katastrophal. Zwar kommt es kaum noch zu Massendemonstrationen gegen die sozialistische Regierung wie zu Jahresbeginn, aber die Menschen stimmen mit den Füßen ab: 4,5 Millionen der gut 30 Millionen Venezolaner haben das Land verlassen.

ECUADOR:

Bei Protesten der indigenen Bevölkerung gegen die Streichung von Benzinsubventionen sind in Ecuador mehrere Menschen ums Leben gekommen, Hunderte wurden verletzt. Die Demonstranten steckten den Rechnungshof in Quito in Brand, die Polizei ging mit Tränengas und gepanzerten Fahrzeugen gegen die Demonstranten vor. Die Kürzung der Treibstoffsubventionen um jährlich 1,2 Milliarden Dollar war eine IWF-Auflage für einen Kredit von 4,2 Milliarden Dollar. Dadurch kostete der Liter Diesel plötzlich das Doppelte - vor allem indigene Bauern litten unter dem Preissprung. Mittlerweile hat die Regierung von Präsident Lenin Moreno zwar die Subventionsstreichung kassiert, das Problem der hohen Verschuldung und der sozialen Ungleichheit ist damit aber längst nicht vom Tisch.

Regierung / Konflikte / Südamerika / Proteste / Evo Morales / Nicolás Marduro / Lenín Moreno / Bolivien / Chile / Venezuela / Ecuador
12.11.2019 · 13:28 Uhr
[2 Kommentare]

Top-Themen

01.04. 05:28 | (00) UN-Chef Guterres: Größte Herausforderung seit Weltkrieg
01.04. 05:13 | (08) Coronavirus-Krise: Debatte um Maskenpflicht
01.04. 05:00 | (01) Woidke ruft Polen zu Entgegenkommen trotz Corona-Krise auf
01.04. 05:00 | (01) Kretschmer dringt auf Korrekturen am Corona-Hilfspaket
01.04. 01:08 | (14) Bauernpräsident: Obst und Gemüse werden knapp und teurer
01.04. 01:00 | (02) Arzneimittel-Importeure warnen vor Verknappung bei Medikamenten
01.04. 01:00 | (02) DIHK-Präsident will "klare Hinweise" zur Aufnahme des Wirtschaftslebens
01.04. 01:00 | (02) Linnemann befürchtet "fatale Wirkungen" des Mietenstopps
01.04. 00:56 | (00) Wirtschaftsminister fördert Produktionsumstellung auf Schutzmasken
01.04. 00:54 | (01) Justizministerium gibt Widerstand gegen E-Patientenakte auf
01.04. 00:51 | (02) NRW-Ministerpräsident gründet "Expertenrat Corona"
01.04. 00:00 | (06) Luxemburgs Außenminister will Ausschluss Ungarns von EU-Ministerräten
31.03. 22:47 | (09) Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien
31.03. 22:35 | (00) US-Börsen im Minus - Dow mit größtem Quartalsverlust seit 1987
31.03. 22:19 | (00) Städte- und Gemeindebund in NRW begrüßt Kommunalschutzpaket
31.03. 22:11 | (24) RKI: Coronavirus-Sterberate in Deutschland wird steigen
31.03. 21:13 | (21) Justizministerin plädiert für Einsatz von Corona-Tracking-App
31.03. 20:42 | (29) SPD gegen steuerliche Anreize für Corona-App-Nutzung
31.03. 20:28 | (00) Bericht: Staatssekretär Bareiß wird neuer Mittelstandsbeauftragter
31.03. 20:19 | (00) Bartsch will auf Umsetzung des Corona-Hilfspakets drängen
31.03. 20:17 | (01) Bundesregierung stärkt Rechte der Nutzer von sozialen Netzwerken
31.03. 20:13 | (07) Heftige Kritik an Orbans Notstandsgesetz
31.03. 19:26 | (21) Corona-Krise in den USA verschärft sich
31.03. 19:21 | (08) Bayreuther Festspiele finden 2020 nicht statt
31.03. 19:03 | (09) Bericht: Bayern rechnet mit Bedarf von einer Million Schutzmasken pro Tag
31.03. 18:44 | (09) Corona-Krise: GroKo-Politiker fordern härtere Gangart gegenüber China
31.03. 18:21 | (03) DIW-Chef: "Es braucht ein großes Konjunkturprogramm"
31.03. 18:05 | (07) Harry und Meghan keine Vollzeit-Royals mehr
31.03. 17:56 | (01) DAX legt deutlich zu - Heidelbergcement mit Kurssprung
31.03. 17:34 | (12) Grüne fordern Aufbau einer "Pandemiewirtschaft"
31.03. 17:32 | (39) Erste Kommunen verordnen Maskenpflicht
31.03. 17:22 | (11) Prognos für stufenweises Wiederanfahren der Wirtschaft nach Kontaktsperre
31.03. 16:58 | (06) Finanzwende-Vorstand verlangt Verbot bestimmter Finanzprodukte
31.03. 16:52 | (12) Corona-Drama auf Kreuzfahrtschiff «Zaandam» verschärft sich
31.03. 16:44 | (04) IAB-Forscher: Staat sollte neu geschaffene Jobs bezuschussen
31.03. 16:39 | (17) Forderung: Anti-Corona-App nur auf freiwilliger Basis
31.03. 16:31 | (13) Haseloff: Ostdeutsche kommen besser mit Corona-Krise zurecht
31.03. 16:22 | (02) Kassenärzte-Chef lehnt Maskenpflicht ab
31.03. 16:20 | (07) BKA-Chef: Anschlag von Hanau war rassistisch motiviert
31.03. 15:52 | (02) Bitkom dringt auf digitale Weiterbildung
31.03. 15:43 | (02) Seehofer verteidigt Corona-Papier
31.03. 14:59 | (02) Handwerkspräsident verlangt Ausweitung des Kurzarbeitergeldes
31.03. 14:57 | (50) Kelber befürwortet Handydatennutzung in Corona-Zeiten
31.03. 14:55 | (13) Seehofer hält Einführung einer Maskenpflicht für möglich
31.03. 14:52 | (11) Imkerbund: Bienen nicht mit Honig füttern
31.03. 14:45 | (04) Bundesliga pausiert bis mindestens Ende April
31.03. 14:29 | (05) "Kicker": Bundesliga soll ab Mai mit Geisterspielen wieder starten
31.03. 14:20 | (05) Heil: "Wir können nicht jeden Arbeitsplatz garantieren"
31.03. 14:08 | (04) Was sich zum 1. April ändert
31.03. 14:06 | (00) Strahlentherapie: Österreichische Forscher blicken ins Innere des Tumors
31.03. 14:06 | (01) Jeder vierte Pflegebedürftige lebt in vollstationärem Pflegeheim
31.03. 14:00 | (04) Seehofer will Sicherstellungsgesetz für Medizinprodukte
31.03. 13:48 | (00) Thüringer Landesregierung gegen Maskenpflicht wie in Jena
31.03. 13:45 | (01) EU-Operation "Irini": Deutschland bietet Seefernaufklärer an
31.03. 13:43 | (04) RKI: Corona-Maßnahmen wirken auch gegen Grippe
31.03. 13:35 | (03) Reisebranche fürchtet "Massensterben" bei Reiseveranstaltern
31.03. 13:10 | (03) Auf griechischen Inseln droht «humanitäre Katastrophe»
31.03. 13:08 | (00) Mehr als 62.000 Corona-Nachweise in Deutschland - 565 Tote
31.03. 12:53 | (00) FDP: Scholz muss für Entlastung des Mittelstands sorgen
31.03. 12:44 | (02) Union legt in Insa-Umfrage weiter zu
31.03. 12:41 | (03) Röttgen kritisiert Orbáns Notstandsgesetz als "Dammbruch"
31.03. 12:30 | (02) Infektionen in weiterem Altenheim in Niedersachsen
31.03. 12:30 | (00) DAX am Mittag im Plus - RWE vorne
31.03. 12:29 | (01) Verheerende Buschbrand-Saison im Südosten Australiens vorbei
31.03. 12:28 | (01) Politiker allein zu Haus - Regieren in Zeiten von Corona
31.03. 12:26 | (00) Corona in Großbritannien:  Premier Johnson unter Druck
31.03. 12:15 | (02) Kipping will Aussetzung der Hartz-IV-Vermögensprüfung bei Paaren
31.03. 12:03 | (10) Marburger Bund warnt vor Schutzmasken-Pflicht
31.03. 11:52 | (00) Linke offen für Corona-App
31.03. 11:46 | (02) Umfrage: Zuspruch für Online-Sprechstunden deutlich gestiegen
31.03. 11:38 | (02) Rechtswissenschaftler sieht geplantes NRW-Epidemiegesetz kritisch
31.03. 11:35 | (01) FDP-Politiker Fricke kritisiert Krisen-Verhalten von Privatbanken
31.03. 11:27 | (06) Leutheusser-Schnarrenberger warnt vor Tracking von Infizierten
31.03. 11:20 | (05) AfD-Spitze setzt saarländischen Landesvorstand ab
31.03. 11:08 | (02) Euroraum-Inflationsrate im März auf 0,7 Prozent gesunken
31.03. 11:01 | (01) Corona-Krise als Vorwand: Trump-Regierung lockert Umweltvorschriften für ...
31.03. 10:51 | (01) SPD-Chefin gegen bundesweites Handy-Tracking in Coronakrise
31.03. 10:45 | (03) Bahn weist Berichte über Stilllegung der ICE-1-Flotte zurück
31.03. 10:29 | (08) Deutsche Staatsschulden auf 2,05 Billionen Euro gesunken
31.03. 10:12 | (05) Arbeitslosenzahlen steigen - Corona-Folgen noch unklar
31.03. 09:49 | (04) 20 deutsche Flughäfen nicht ausreichend mit Digitalfunk versorgt
31.03. 09:48 | (04) FDP will Prüfung einer Corona-App durch den Datenschutzbeauftragten
31.03. 09:43 | (21) Söder fordert «nationale Notfallproduktion» von Schutzmasken
31.03. 09:31 | (00) DAX startet über 10.000 Punkten - Arbeitsmarktdaten erwartet
31.03. 09:12 | (02) Erzeugerpreise für Dienstleistungen legen zu
31.03. 09:04 | (02) Bayerns Innenminister dringt auf mehr "Sozialkontrolle"
31.03. 08:49 | (00) NRW-Europaminister gegen Grenzschließung
31.03. 08:43 | (04) Ex-Außenminister Fischer: Coronakrise führt zu "Vorsorgestaat"
31.03. 08:30 | (00) Importpreise im Februar gesunken
31.03. 08:14 | (22) FDP-Gesundheitspolitiker will Desinfektionsmittel vor Geschäften
31.03. 08:07 | (01) Zahl der Erwerbstätigen im Februar gestiegen
31.03. 07:52 | (13) Immer mehr Bürger beantragen Kleinen Waffenschein
31.03. 07:42 | (05) Kriminologe warnt wegen Coronakrise vor Computerspielsucht
31.03. 07:32 | (02) Coronakrise: Wagenknecht für Lastenausgleich wie nach dem Krieg
31.03. 07:24 | (05) Deichmann wehrt sich gegen Vorwürfe
31.03. 07:09 | (07) Arbeiterwohlfahrt schlägt steuerfreien Monat für Pflegekräfte vor
31.03. 05:00 | (07) Armutsforscher verlangt Rettungsschirm für die "Allerärmsten"
31.03. 05:00 | (08) Pro Asyl will abgelehnte Asylbewerber als Erntehelfer arbeiten lassen
31.03. 05:00 | (02) Wohnungslosenhilfe befürchtet Corona-Ausbreitung unter Obdachlosen
31.03. 05:00 | (05) FDP wirbt für Einsatz von Smartphone-Apps zur Ortung von Corona-Infizierten
12
3
4
...
88
 

Bußgelder für Corona-Verstöße in weiteren Bundesländern

Düsseldorf
Hamburg/Schwerin/Wiesbaden (dpa) - Weitere Bundesländer haben Bußgelder für Verstöße gegen die Auflagen in […] (13)

Apple wird 44 Jahre alt

Am 1. April 1976 wurde die Apple Computer Company von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne mit […] (02)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News