ZDFneo setzt Coronadoku fort

Bild: Quotenmeter
Mit dem Alltag von Familien in Zeiten von Corona befasste sich der Digitalsender schon im April. Nun geht es weiter.

Der Fernsehsender ZDFneo begleitet weiterhin Familien in ihrem Coronaalltag. Erstmals Ende April lief im Spartenprogramm die Doku Familien allein zuhaus. Diese wird nun fortgesetzt und trägt den Titel Familien allein zuhaus 2 – Was bleibt?. Ausgestrahlt werden soll die 45 Minuten lange Fabiola-Produktion am Samstag, 18. Juli um 19.30 Uhr – an dieser Stelle war zunächst eine «Dinner Date»-Wiederholung vorgesehen.

Drei Familien – eine aus Niedersachsen, eine aus Berlin und eine aus Brandenburg – gewähren einen Einblick in ihr Leben. Vor allem für die Kinder ging in den vergangenen Monaten jegliche Struktur verloren. Spielplätze waren geschlossen, Verabredungen mit Kita- und Schulfreunden nicht möglich und Eltern mussten um ihre berufliche Existenz fürchten. Was löst das bei Kindern unterschiedlichen Alters aus? Können Eltern, Lehrer und Therapeuten dazu beitragen, mögliche Defizite auszugleichen? Darüber hinaus beleuchtet die Sendung die Rolle der Frau in den vergangenen Monaten. Haben die besonderen Umstände dazu geführt, dass die Frauen in ein altes Rollenbild zurückgefallen sind?

Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes spricht per Videochat mit der Soziologin Prof. Jutta Allmendinger, mit Margot Käßmann, der ehemaligen Bischöfin von Hannover, sowie mit einem Kinderarzt und einem Psychologen.
News / TV-News
29.06.2020 · 13:56 Uhr
[0 Kommentare]
 

Bundestag-Hack: Berlin fordert EU-Sanktionen gegen Russland

Bundestag
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat den EU-Mitgliedstaaten vorgeschlagen, wegen des massiven Hacker- […] (07)

Brooklyn Beckham: Hat er sich verlobt?

Brooklyn Beckham
(BANG) - Brooklyn Beckham hat seiner Freundin Nicola Peltz offenbar einen Antrag gemacht. Steht bald eine […] (01)