Zahlen und Fakten zum SPD-Mitgliederentscheid

SPD-Mitgliederentscheid
Auf Entscheid der SPD-Mitglieder kommt es nun an. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/Illustration

Berlin (dpa) - Nun hängt alles an den SPD-Mitgliedern: Sie stimmen über den Koalitionsvertrag mit CDU und CSU ab - und damit auch über eine Fortsetzung der Kanzlerschaft von Angela Merkel (CDU).

- Dauer: 20. Februar bis 2. März, 24 Uhr. Alle Briefe, die später im Postfach des Parteivorstands eingehen, werden nicht berücksichtigt und sind nicht wirksam.

- Teilnehmer: 463 723 SPD-Mitglieder. Das Bundesverfassungsgericht lehnte wie 2013 Anträge ab, die einen Verstoß gegen Grundsätze der repräsentativen Demokratie sehen, wenn Parteimitglieder über die nächste Bundesregierung entscheiden.

- Online-Abstimmung: Ist nur für 2300 im Ausland lebende Mitglieder möglich. Klappt der Test, kann das beim nächsten Mal auch im Inland bei einem SPD-Mitgliederentscheid zum Einsatz kommen.

- Auszählung: Findet in der SPD-Zentrale, dem Willy-Brandt-Haus in Berlin, statt. Die 120 Freiwilligen müssen ihre Handys vorher abgeben.

- Kosten: 2013 waren es laut Parteikreisen rund zwei Millionen Euro.

- Regionalkonferenzen: Sieben in ganz Deutschland mit SPD-Chef Martin Schulz und Fraktionschefin Andrea Nahles, vom 17. bis 25. Februar. Juso-Chef Kevin Kühnert startet seine bundesweite Kampagne für eine Ablehnung des Koalitionsvertrags am Freitag in Leipzig.

- Brieföffnung: Die damalige SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles nannte die beim ersten Entscheid 2013 geliehenen zwei Geräte zum Brieföffnen fachkundig «Hochleistungsschlitzmaschinen». Auch dieses Mal kommen sie zum Einsatz - sie können pro Stunde rund 20 000 Briefe öffnen.

- Die Frage an die Mitglieder: «Soll die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) den mit der Christlich-Demokratischen Union (CDU) und der Christlich-Sozialen Union (CSU) ausgehandelten Koalitionsvertrag vom Februar 2018 abschließen? - Ja oder Nein.» 

- Unterlagen: Die Parteizeitung «Vorwärts» druckt eine Sonderausgabe mit dem 177-seitigen Koalitionsvertrag, die die Mitglieder erhalten, zudem kann er online heruntergeladen werden. Bei den Wahlunterlagen muss auch eine eidesstattliche Erklärung ausgefüllt werden.

- Ergebnis: wird am Sonntag, 4. März verkündet, vom Vorsitzenden der Mandatsprüfungs- und Zählkommission, Schatzmeister Dietmar Nietan.

- Quorum: Das Ergebnis für Annahme oder Ablehnung der Koalition ist bindend, wenn mindestens 20 Prozent der Mitglieder abstimmen. Der 45-köpfige Vorstand kann sich nicht über das Ergebnis hinwegsetzen.

- «GroKo»-Ergebnis 2013: Abgegebene Stimmen: 369 680 (77,86 Prozent), davon wirksam abgegebene Stimmen: 337 880. Mit Ja stimmten: 256 643 (75,96 Prozent), mit Nein votierten: 80 921 (23,95 Prozent).

Parteien / Regierung / SPD / #GroKo / Deutschland
09.02.2018 · 17:14 Uhr
[1 Kommentar]

Top-Themen

16.07. 00:40 | (00) Zwei Erntehelfer nach Bad in Elbe vermisst - große Suche
16.07. 00:39 | (00) Mann verbrennt bei Autounfall in Thüringen
16.07. 00:00 | (00) Tunesiens Anti-Terror-Behörde bekräftigt Folterverbot
16.07. 00:00 | (00) Landwirtschaftsministerin rechnet nicht mit Preissteigerungen
15.07. 23:42 | (00) Obama eröffnet Ausbildungszentrum in Kenia
15.07. 23:41 | (00) Trump und Putin kommen zu Gipfel in Helsinki zusammen
15.07. 22:44 | (06) Vater stellt Einbrecher im Zimmer seiner Tochter
15.07. 22:42 | (07) Chef der Kassenärzte will Gebühr für Notaufnahme
15.07. 21:26 | (00) Hamas feuert 220 Geschosse auf Israel
15.07. 21:11 | (04) Nach Italiens Appell: Deutschland nimmt 50 Flüchtlinge auf
15.07. 21:02 | (10) Trump bezeichnet die Europäische Union als Feind
15.07. 20:03 | (02) Trump vor Gipfel mit Putin in Helsinki gelandet
15.07. 19:04 | (00) Unwetter mit Hagel entlädt sich über der Südpfalz
15.07. 18:54 | (04) Frankreich ist Fußball-Weltmeister
15.07. 18:54 | (13) Frankreich gewinnt WM-Finale
15.07. 18:21 | (04) Neue Anklagen gegen Russland trüben Trumps Gipfel-Show
15.07. 18:15 | (04) Ifo-Studie: Deutschland investiert wenig
15.07. 17:59 | (04) Waffensystem für Eurofighter nicht einsatzfähig
15.07. 17:57 | (01) Djokovic gewinnt Wimbledon-Finale gegen Anderson
15.07. 17:50 | (00) Fall Sami A.: Barley warnt vor Schaden für Rechtsstaat
15.07. 17:31 | (11) Innenministerium wusste seit Mittwoch von Abschiebeflug
15.07. 16:54 | (01) UN: Zahl ziviler Todesopfer in Afghanistan auf Rekordhoch
15.07. 16:46 | (00) Entwicklungsminister will rücknahmebereiten Ländern mehr Geld geben
15.07. 16:18 | (00) Russlandbeauftragter Wiese vor Trump-Putin-Gipfel skeptisch
15.07. 16:04 | (02) Osttiroler Firma führt 4-Tage-Woche ein – und die Umsätze steigen
15.07. 15:58 | (00) Sieben Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul
15.07. 15:38 | (08) KBV-Chef will Strafgebühr für Bagatell-Patienten in der Notaufnahme
15.07. 15:23 | (00) Außen-Staatsminister Annen vor Trump-Putin-Gipfel besorgt
15.07. 15:15 | (13) Barley mahnt im Fall Sami A. zur Einhaltung des Rechts
15.07. 15:11 | (00) Fall Sami A.: Habeck fürchtet Schaden für den Rechtsstaat
15.07. 15:09 | (00) Schuss verletzt sechsjähriges Mädchen schwer
15.07. 15:07 | (00) Trump unter Druck vor Gipfel mit Putin
15.07. 15:01 | (00) Sami A. will Rückkehr nach Deutschland erstreiten
15.07. 14:17 | (03) Giffey will weniger Gewinn für Pflegeheime
15.07. 14:07 | (00) Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in Süddeutschland
15.07. 13:59 | (17) May: Trump riet mir beim Brexit zur Klage gegen die EU
15.07. 13:58 | (00) Tödlicher Unfall in Gaggenau: Verdächtiger hatte getrunken
15.07. 13:51 | (00) Deutschland nimmt 50 vor Italien gerettete Migranten auf
15.07. 13:31 | (00) Weidmann warnt Bundesregierung vor gestiegenen Konjunkturrisiken
15.07. 13:22 | (03) Trump will 2020 wieder antreten und liebt Twitter
15.07. 13:03 | (00) Bericht: Deutschland nimmt Italien Bootsflüchtlinge ab
15.07. 12:45 | (01) Verdächtiger von Unfall mit Oma und Baby hatte getrunken
15.07. 12:30 | (00) McAllister warnt vor Scheitern der Brexit-Verhandlungen
15.07. 12:17 | (02) Frontalzusammenstoß - Mutter und 11-jährige Tochter tot
15.07. 12:15 | (00) Abschiebung mit Hindernissen - der Fall Sami A.
15.07. 12:14 | (00) Bericht: Krisensitzung in Teheran? Ruhani einbestellt
15.07. 11:58 | (00) Schulze: Es darf keine "Gentechnik durch die Hintertür" geben
15.07. 11:36 | (01) UN: Zahl ziviler Todesopfer in Afghanistan steigt auf Rekordhoch
15.07. 11:34 | (07) Zwei Drittel halten Trump für gefährlicher als Putin
15.07. 11:33 | (02) Wenn Donald auf Wladimir trifft
15.07. 11:26 | (00) Hunderte Migranten harren weiter im Mittelmeer aus
15.07. 11:23 | (04) Erdogan treibt mit sieben Dekreten Staatsumbau voran
15.07. 10:41 | (00) Arbeitsminister kritisiert Abschiebung integrierter Flüchtlinge
15.07. 10:34 | (01) Thailand: Rettungstaucher spottet über Musks Mini-U-Boot
15.07. 10:27 | (07) Woelki: Kirche begeistert oft nicht - wie die Nationalelf
15.07. 10:22 | (00) Zwei Palästinenser bei Explosion in Gaza getötet
15.07. 10:03 | (10) Jeder zweite Abzuschiebende nicht am Meldeort anzutreffen
15.07. 09:52 | (12) Kampf gegen Altersarmut für Bürger besonders wichtig
15.07. 09:32 | (03) Agrarministerin verteidigt geplantes Tierwohl-Label
15.07. 09:08 | (00) Heil kritisiert Abschiebungen gut integrierter Flüchtlinge
15.07. 09:00 | (00) Tritt Trump 2020 wieder an? - «Das ist meine volle Absicht»
15.07. 08:27 | (00) Ein Toter und ein Schwerverletzter bei Unfall in Niederbayern
15.07. 08:01 | (00) Armee: Vier Geschosse aus Gaza auf Israel abgefeuert
15.07. 08:00 | (01) Otto Waalkes tritt auf Heavy-Metal-Festival in Wacken auf
15.07. 06:13 | (00) Vater stirbt bei Autounfall - Zehnjähriger in Lebensgefahr
15.07. 06:12 | (19) Umfrage: Mehrheit hält Trump für gefährlicher als Putin
15.07. 06:00 | (00) Rabrenovic kritisiert Kroatiens Nationalmannschaft
15.07. 04:53 | (03) Polizeieinsatz in Aschaffenburg endet tödlich
15.07. 04:48 | (00) Kubas neue Verfassung soll begrenzten Privatbesitz zulassen
15.07. 04:45 | (00) Ermittler werten nach Unfall mit Fahrerflucht Spuren aus
15.07. 03:38 | (00) Haitis Premier tritt nach Protesten gegen Spritpreiserhöhung zurück
15.07. 03:37 | (00) FDP: Hickhack um Abschiebung von Sami A. «Stück aus Tollhaus»
15.07. 01:35 | (02) Umfrage: Kampf gegen Altersarmut für Bürger besonders wichtig
15.07. 01:34 | (00) Fans feiern Burt Bacharachs Konzertpremiere in Deutschland
15.07. 00:39 | (07) Bericht: Jeder zweite Abzuschiebende nicht am Meldeort
15.07. 00:38 | (02) Maas hofft auf Abrüstungssignale beim USA-Russland-Gipfel
15.07. 00:36 | (00) Datenchaos in Verwaltung belastet Wirtschaft
15.07. 00:14 | (00) Post streitet mit Gewerkschaft über Stellenabbau
15.07. 00:01 | (01) Studie: Deutschland kann durch autonomes Fahren Milliarden sparen
15.07. 00:00 | (00) Mehrheit der Deutschen drückt Kroatien beim WM-Finale die Daumen
15.07. 00:00 | (00) Immer mehr Einreisen mit verkauften deutschen Flüchtlingsausweisen
15.07. 00:00 | (00) Emnid-Umfrage: SPD wieder vor AfD
15.07. 00:00 | (00) Umfrage: Kampf gegen Altersarmut wichtigste Themen
15.07. 00:00 | (01) Erkennen von Falschidentitäten noch immer nicht sichergestellt
14.07. 23:41 | (00) Großdemo der Separatisten in Katalonien
14.07. 23:40 | (00) Frankreich und Malta nehmen Migranten auf
14.07. 22:39 | (00) Hamas verkündet Waffenruhe mit Israel
14.07. 20:52 | (00) Die Lottozahlen
14.07. 20:51 | (05) Heftiger Schlagabtausch zwischen Israel und Hamas
14.07. 20:26 | (00) Frankreich begeht Nationalfeiertag mit großer Militärparade
14.07. 19:56 | (00) Armee: Rund 100 Geschosse aus Gazastreifen abgefeuert
14.07. 19:37 | (00) Lottozahlen vom Samstag (14.07.2018)
14.07. 19:12 | (00) Nach Selbstmordanschlag in Pakistan: Mehr als 140 Tote
14.07. 19:05 | (00) Jahrestag des Nizza-Anschlags - Gedenkfeier für die Opfer
14.07. 18:22 | (00) Angelique Kerber gewinnt Wimbledon-Finale gegen Serena Williams
14.07. 18:16 | (01) Druckabfall im Ferienflieger: 33 Passagiere in Klinik
14.07. 18:06 | (00) UN-Sicherheitsrat verurteilt Anschlag in Pakistan
14.07. 17:53 | (01) Fußball-WM: Belgien gewinnt Spiel um Platz drei
14.07. 17:24 | (00) Hackeraffäre überschattet Trumps Gipfel mit Putin
14.07. 16:57 | (00) Neuer Gewaltausbruch am Gazastreifen
 
Diese Woche
16.07.2018(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙