Köln/Berlin (dpa) - Die Zahl der freien Intensiv- und Beatmungsbetten in Deutschland ist laut dem Intensivmediziner Christian Karagiannidis auf den niedrigsten bisher erfassten Stand gesunken. Das mache ihm Sorgen insbesondere in Hinblick auf die Variante Omikron, sagte der wissenschaftliche Leiter ...

Kommentare

(21) galli · 10. Dezember 2021
@18 2016 geschlossen .Wer hat damals gewust das 2021 betten gebraucht werden ?
(20) Pontius · 10. Dezember 2021
Krankenhausplätzen im Laufe der Zeit gab. Kann man kritisieren, mache ich auch. Allerdings gebe ich dir Brief und Siegel: Ohne den Abbau der Krankenbettenplätze (vor allem der Intensivplätze) in Hagen würde sich an der jetzigen Situation nichts ändern, da aktuell schon viele verschiebbare Operationen ausfallen, um freie Plätze zu haben. Dazu kommt der Fakt des Mangels an Pflegepersonal, da helfen zusätzliche Betten und Räume wie angesprochen nur bedingt.
(19) Pontius · 10. Dezember 2021
@18 Eine Diskussion ist der Austausch von Argumenten. Das hat nichts mit Rechthaberei oder Besserwisserei zu tun. Wen dich das stört, dann antworte besser nicht. Ich habe meine Argumente, welche ich in #13 zusammengetragen habe, mit den Informationen unterlegt. Dazu Fragen gestellt, welche du als Ortskundige ev. beantworten könntest. Wenn das Krankenhaus Mitte 2016 endgültig geschlossen wurde, dann wurde der Beschluss schon vor 2016 gefasst. Ich bestreite ja gar nicht, dass es einen Abbau von
(18) Unholde · 10. Dezember 2021
Das Marienhospital wurde zB 07/16 geschlossen. Aber ist mir jetzt viel zu blöd rum zu diskutieren. Ihr habt sowieso immer recht und wißt alles besser. Weitermachen, wenn es euch befriedigt. Könnt ja wieder auf mich losgehen, wenn ich zu was anderem was schreibe.
(17) Pontius · 10. Dezember 2021
@15 Wann wurden die letzten KHs in Hagen gebaut? Anfang der 90er? Da sind wir schon bei über 10% Verlust. Dazu war der Trend bis 2015 klar: <link>
(16) thrasea · 10. Dezember 2021
@14 Da kann ich mich nur anschließen. Hier ging es konkret um den Zeitraum der Pandemie. @4 hatte ja auch ausdrücklich "werden" geschrieben, nicht "wurden". Präsens. @12 Ich schließe daraus, dass während der Pandemie bei euch keine Kliniken geschlossen und damit bewusst Betten "abgebaut" wurden. Im internationalen Vergleich liegen wir mit den verfügbaren Krankenhausbetten allgemein und Intensivbehandlungsplätzen pro Million Einwohner nach wie vor in der absoluten Spitzengruppe.
(15) Unholde · 10. Dezember 2021
Was bitte haben wir in den letzten 15 Jahren viele Einwohner verloren? <link>
(14) Pontius · 10. Dezember 2021
Desweiteren ist in der News der Bezug zur Pandemie klar, so dass sich meine Kommentare nicht auf einen so langen Zeitraum von über einem Jahrzehnt bezogen haben.
(13) Pontius · 10. Dezember 2021
@12 Für Hagen gibt es mehrere Dinge, die ich gelesen habe: Die Stadt hat in den letzten Jahren viel an Bevölkerung verloren, hatte zudem zuvor schon eine sehr hohe Bettenzahl auf die Bevölkerung bezogen. Dazu wurde das Personal aus den geschlossenen Kliniken größtenteils in die anderen übernommen: Wäre dies nicht geschehen, so hätten diese Kliniken nun ebenso die Personalprobleme - sprich unbesetzte Betten, die dann aus der Statistik fielen.
(12) Unholde · 10. Dezember 2021
Es handelt sich um das Marienhospital und das Heilig-Geist-Hospital, sowie Bettenabbau im Rahmen einer Übernahme von einem priv. Konzern in der Lungenklinik Ambrock. Die genauen Daten zu ergooglen habe ich keine Lust. Ich hatte nicht geschrieben, dass das während der Corona-Krise passiert ist, sondern das die weggefallenen Betten nicht ersetzt worden sind. Aber das du mich wieder angehen würdest, war mir klar.
(11) thrasea · 09. Dezember 2021
@10 Passt schon, danke. Hatte ja selbst kurz gegoogelt, bin auf die Schnelle aber nicht fündig geworden. Ich könnte dir die Namen der drei Kliniken sofort nennen, die in meinem erweiterten Umfeld bald geschlossen werden (Baubeginn für das neue Zentralklinikum war kürzlich). Wenn es aber um die Krankenhäuser vom Freund der Schwester meines Schwagers ginge, müsste ich auch passen :-) Ist halt immer schwierig mit persönlichen Informationen / Anekdoten, die nicht verifizierbar sind.
(10) Unholde · 09. Dezember 2021
Meinst du, dass ich mich jetzt hier hin setze und extra für dich die Daten usw. google? Wenn ich sage, dass hier 2 KH geschlossen haben, ist das so.
(9) thrasea · 09. Dezember 2021
@8 Wann genau wurden denn welche Krankenhäuser bei euch geschlossen, wenn ich fragen darf?
(8) Unholde · 09. Dezember 2021
@6 also hier in unserer Stadt sind zB 2 KH komplett geschlossen worden ergo sind auch die entsprechenden Betten weg. Und wie ich es gehört habe war es in anderen Städten ebenfalls der Fall. Das Personal fehlt kommt noch erschwerend hinzu.
(7) gabrielefink · 09. Dezember 2021
@6<der Friedhof hat den Platz...> Noch, wer weiß wie lange...
(6) Pontius · 09. Dezember 2021
@4 Betten werden nicht abgebaut, sie sind noch da - nur ohne Personal können sie nicht betrieben werden. @5 Wenn jeder gleich betroffen ist, warum sind dann die Mehrzahl der Menschen auf der Intensivstation ungeimpft? Notfalls kannst du im übrigen nicht behandelt werden. Vielleicht wegen einer Lappalie - ist dann halt schade um dich, wenn es keinen freien Krankenhausplatz gibt - der Friedhof hat den Platz...
(5) Flomunio · 09. Dezember 2021
Die Gesellschaft sollte einfach damit leben, sind ja jetzt alle gleich betroffen.. notfalls können Freunde, Bekannte halt einfach nicht behandelt werden.. finde es null Gerechtigkeit dafür Leuten, die Freuden des Lebens einzuschränken..
(4) Unholde · 09. Dezember 2021
Wundert mich nicht, wenn überall Betten abgebaut werden.
(3) 2fastHunter · 09. Dezember 2021
@2: Wir können nicht nur hoffen. Das beinhaltet, dass sich auf magische Weise etwas fügen wird. Wir müssen aktiv etwas tun und unser aller Handeln dahingehend ausrichten.
(2) Grizzlybaer · 09. Dezember 2021
Wir können nur hoffen, dass die Zahlen sinken oder wenigstens stabilisiert werden können.
(1) Pontius · 09. Dezember 2021
Die mögliche Stabilisierung der Inzidenzzahlen wird sich wohl erst nächste Woche langsam in einer möglichen Stabilisierung der Belegungszahlen von Krankenhaus- und Intensivbetten auswirken.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News