Washington/Brüssel/Berlin (dpa) - Die Zahl der Corona-Neuinfektionen weltweit steigt und steigt. Täglich werden weitere Negativrekorde gemeldet. In den USA erhöhte sich die Zahl der Neuinfektionen binnen eines Tages erstmals seit Beginn der Pandemie auf mehr als 80.000. Die Johns-Hopkins- ...

Kommentare

(8) e1faerber · 24. Oktober um 23:37
Ich unterstütze die Meinung des Bezirksbürgermeisters von Berlin Pankow, dass ein Lockdown nicht das Ende ist, wenn man ihn gezielt vorbereitet und durchführt. Er muss nicht so extrem wie in Israel sein, doch die haben bewiesen, dass man die Infektionszahlen radikal senken kann. Wenn wir ein Weihnachtsfest feiern wollen, dann brauchen wir mehr als die bisherigen Maßnah-men, nämlich einen 14-tägigen Lockdown im November, aber ohne Schul- und Kitaschließung, aber mit extremer Kontaktbeschränkung.
(7) Marc · 24. Oktober um 20:45
@6 Vermutlich mit der ganzen Welt? Andorra, Tschechien, Belgien und Luxemburg sind ganz oben...
(6) storabird · 24. Oktober um 20:41
@5 Mit wem vergleichst du?
(5) Pontius · 24. Oktober um 16:57
Europa liegt leider an der Spitze bei den Neuinfektionen pro Einwohnerzahl :-(
(4) Joerg1 · 24. Oktober um 14:24
Ich hatte vor 1-2 Monaten noch damit gerechnet dass nach Weihnachten und Silvester die Zahlen so stark steigen. Das haben wir jetzt schon. Ich mag garnicht dran denken wie es nach Neujahr aussehen wird. Vielleicht bin ich auch schon vorher gestorben.
(3) Sonnenwende · 24. Oktober um 13:31
Irgendwie war das doch klar....
(2) fcb-kalle · 24. Oktober um 12:50
bin mal gespannt wie hoch die zahlen noch steigen
(1) Rufus2018 · 24. Oktober um 12:45
Kein Ende in Sicht.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News