Berlin (dts) - Die von den Kassen registrierten Krankschreibungen wegen einer Corona-Erkrankung laufen nicht mehr parallel zu den offiziellen Infektionszahlen. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" unter Berufung auf aktuelle Zahlen der Krankenkasse Barmer. Demnach waren in der 29. ...

Kommentare

(2) Pontius · 15. August um 05:50
Ich bin gespannt, ob die fallenden Inzidenzen sich auch in den Krankschreibungen niederschlagen werden - die Hoffnung besteht. Kurzzeitig, denn der Herbst steht vor der Türe.
(1) TheRockMan · 15. August um 01:05
Der Blödsinn, nur positive PCR-Tests in die offizielle Infektionsstatistik des RKI aufzunehmen, erweist sich als Bumerang. Deutschland ist viel weiter durchseucht, als die Statistik des RKI das aussagt. Dieser Virus ist höchst gefährlich und lässt sih nicht mal durch Impfungen bändigen, auch wenn die Impfungen sicher nützlich sind. Man muss sich nur mal die geringen Impfquoten in Zusammenhang mit den hohen Todesraten in gewissen Ost-Bundesländern angucken.
 
Suchbegriff

Diese Woche
29.09.2022(Heute)
28.09.2022(Gestern)
27.09.2022(Di)
26.09.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News