Zahl der Baugenehmigungen im Juli gesunken

Wiesbaden (dts) - Im Juli 2020 ist in Deutschland der Bau von insgesamt 31.200 Wohnungen genehmigt worden. Das waren 1,8 Prozent weniger Baugenehmigungen als im Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Für den Zeitraum Januar bis Juli 2020 hingegen ergibt sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Anstieg der genehmigten Wohnungen für die Wohn- und Nichtwohngebäude um 5,6 Prozent.

Demnach wurden in neu zu errichtenden Wohngebäuden im Juli 2020 rund 26.700 Wohnungen genehmigt. Dies waren 2,7 Prozent oder 700 Wohnungen weniger als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen nahm bei allen Gebäudearten bis auf die Zweifamilienhäuser ab. Bei diesen stieg die Zahl der genehmigten Wohnungen um 300 oder um 15,1 Prozent an. Bei den Einfamilienhäusern sank die Zahl der Baugenehmigungen um 4,4 Prozent (400 Wohnungen) und bei den Mehrfamilienhäusern um 2,3 Prozent (400 Wohnungen), so die Statistiker. Bei den Nichtwohngebäuden, die im Juli 2020 genehmigt wurden, sank der umbaute Raum (Rauminhalt) gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,0 Prozent auf 21,3 Millionen Kubikmeter. In den Monaten Januar bis Juli 2020 stieg der umbaute Raum bei den Nichtwohngebäuden um 12,2 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum an.
Wirtschaft / DEU / Unternehmen
15.09.2020 · 09:12 Uhr
[0 Kommentare]
 

Asylpaket entzweit EU - Heftige Kritik aus Prag und Budapest

Viktor Orban
Brüssel (dpa) - Auch die neuen Vorschläge zur Reform der Asyl- und Migrationspolitik entzweien die […] (04)

Zack Snyder: Neue 'Justice League'-Szenen

Zack Snyder
(BANG) - Zack Snyder wird neue Szenen für seinen erweiterten Schnitt von 'Justice League' drehen. Der 54- […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News