Zack Snyder macht nordische Anime-Serie für Netflix

Netflix baut sein Angebot an Anime-Serien weiter aus, dieses Mal holt man sich Zack Snyder zur Hilfe.

Der Regisseur von «Man of Steel» und «Justice League» soll für das Streamingunternehmen Netflix eine originelle Anime-Serie mit einer nordischen Mythologie mitgestalten und produzieren. Jay Oliva, ein prominenter Storyboard-Künstler, der eine langjährige Partnerschaft mit Snyder hat, die ein Dutzend Live-Action-Features umfasst, darunter «Justice League» und «300: Rise of an Empire», hat die zukünftige Serie zusammen mit Snyder kreiert und wird als Showrunner, Regisseur und ausführender Produzent fungieren.

Für Netflix inszeniert, schreibt und produziert Snyder derzeit den Zombie-Thriller «Army of the Dead», während Oliva mitten in der Produktion der Netflix-Anime-Serie «Trese» steckt. Debborah Snyder und Wesley Coller werden die Serie zusammen mit Snyder produzieren. Die Serie wird von Stone Quarry Animation umgesetzt.

„Zack Snyders Innovation im Bereich des visuellen Geschichtenerzählens hat die Branche vorangetrieben und ihn als einen der profiliertesten Filmemacher seiner Generation etabliert. Wir freuen uns sehr, mit ihm und seinem außergewöhnlichen Team zusammenzuarbeiten, um die ikonischen Charaktere und Geschichten der nordischen Mythologie in seinem unnachahmlichen Stil zum Leben zu erwecken“, sagte John Derderian, Leiter der Anime-Abteilung bei Netflix.
News / US-Fernsehen
12.07.2019 · 09:02 Uhr
[0 Kommentare]