Nürnberg (dpa) - Der Angeklagte blickt einfach weiter geradeaus, als die Kameras auf ihn gerichtet sind. Er hält sich nicht wie oft vor Gericht üblich einen Aktenordner vors Gesicht, um dieses zu verbergen. Wie er aussieht, wissen schließlich Tausende: groß, übergewichtig und mit einer Vorliebe für ...

Kommentare

(58) Viper · 26. Oktober um 13:48
Da muss ich KotteTHC mal Recht geben! Die Geschichte mit Drachenlord macht wirklich Angst, wer leicht geistig Behinderte Leute ins Gefängnis bringen will oder noch schlimmer sie in Lagern umbringen will, das hatten wir alles schonmal in Deutschland, ich habe Angst!
(57) k50369 · 22. Oktober um 06:17
@50 Es gab eine Phase, in der Rainer auf die Täter nicht reagiert hat. Daraufhin steigerten sich die Angriffe auf sein Grundstück und es wurden u.a. die Fenster eingeworfen. Die fahren da nicht 300km hin und geben sich dann zufrieden, wenn Rainer nicht rauskommt. Die fahren da hin weil sie ihm schaden wollen. Im besten Fall gibt es dann nur neue Graffiti. Ich meine, wir reden hier vom absoluten Bodensatz der Gesellschaft. Menschen, die einen (fast) Behinderten in den Selbstmord treiben wollen.
(56) k50369 · 22. Oktober um 06:15
@52 Hast du was an den Augen? Ich möchte mich nicht mit dir unterhalten, du bist für mich ein Mensch unterster Stufe. Poste deine Lügen woanders. Ich verteidige Rainer nicht, ich stelle die Sache nur objektiv dar. Siehe Posting Nummer 8. Dass dir das wie eine Verteidigung vorkommt liegt dran, dass du aus einer Hater Bubble kommst und komplett verdreht bist. So einem wie dir kann man nur wünschen, dass du nur 10% von dem abbekommst, was Rainer erdulden musste.
(55) TheRockMan · 22. Oktober um 03:22
@54: ich finde Drachens komplettes Verhalten merkwürdig, aber Kotte hatte ja ganz gut erklärt, wo das herkommt. Dieses Verhalten hat viele Väter. Von "toll finden" hab ich nix gesagt.
(51) wimola · 22. Oktober um 01:56
@46) Dem kann ich allerdings in der Tat nicht widersprechen :(.
(50) wimola · 22. Oktober um 01:55
@48) Richtig, wenn man mich mobben würde, wäre ich derartig von Vernunft beseelt, dass ich keinesfalls andere auch noch provozieren würde. Schon gar nicht, wenn sie vor meiner Tür/meinem Grundstück stehen würden. Ich zöge es vor, sie zum Kaffee einzuladen, einen Gesprächskreis eröffnen ... ;-)
(49) k28058 · 22. Oktober um 00:02
wegemeddled
(48) colaflaschi · 21. Oktober um 23:14
@45 Ah, das "Hater Masaki" :D ... Das ist ein gutes Video, nicht weil ich das beführworte, was die Leute machen, aber es zeigt ganz gut, das er kein "Mobbing Opfer" ist. Er geht sofort raus, beleidigt die Leute, und provoziert sie noch zusätzlich, indem er sie als "H.-Söhne" beleidigt, sie hätten doch keine "Eier" und sonstwas ... wenn du "gemobbt" wirst, machst du vieles, aber stachelst das ganze nicht noch an... btw, nächste mal bitte keine Drachelinks, Ranger, oder AAG haben das auch
(47) tibi38 · 21. Oktober um 20:00
ob er diesmal lernt, er war ja auf Bewährung, hatte also die rote Karte schon gesehen, ?
(46) gabrielefink · 21. Oktober um 19:51
@45 Kranke Menschen auf beiden Seiten des Zauns.
(45) k50369 · 21. Oktober um 19:46
Ich habe übrigens das Video gefunden, auf welches ich mich eben bezogen habe. Der nächtliche Angriff einer Gruppe von 10 (?) Männern auf das Tor des "Buttergolems", des "Ogers", "Häuptling stinkendes Sofa" <link> Was für feige .... Wie sie wegrücken wenn der Drache kommt.
(44) HmHm · 21. Oktober um 19:35
Ich möcht den nicht als Nachbarn haben
(43) K10056 · 21. Oktober um 19:33
Ich hoffe er sieht das als Chance um danach noch mal irgendwo neu anzufangen, internetfrei natürlich. Und die armen Würstchen, die sich da so rein gesteigert haben, müssen sich wohl nun ein eigenes Leben suchen oder zumindest ein neues Hobby.
(42) colaflaschi · 21. Oktober um 19:20
@41 Zu der Sache mit dem Grab muss ich gar keine Gegendarstellung bringen, da bin ich völlig bei dir (und wahrscheinlich der Justiz ^^) das sowas einfach nicht geht. Seinen toten Vater in irgendeiner Form anzugehen sollte nicht sein, zumal er auch dafür gesorgt hat, das Rainer bis zu seinem Ableben kein Internet hatte, wo er seinen Mist verbreiten kannte.
(41) k50369 · 21. Oktober um 19:13
Ein Highlight der Geschmacklosigkeit: Die hater haben das Grab von Rainers Vater ausfindig gemacht und verunstaltet. Man kann streng genommen von Grabschändung reden. Es wurde Rainer angedroht, dass sein Vater exhumiert wird und Sachen gemacht werden. "Rudi aus Buddeln" wurde ein running gag innerhalb der Community. @40 Wie gesagt, ich habe mit Menschen wie dir oft genug geredet und kenne eure Rechtfertigungen. Mit dir habe ich nichts zu bereden. Poste deine Gegendarstellung und gut ist.
(40) colaflaschi · 21. Oktober um 19:09
@38 Klar gibts Leute die sich absprechen, oder irgendwelche kleinen Grüppchen innerhalb des Drachengames, trotzdem kannst du nicht alle in einen Topf schmeissen. Jetzt heissts jedenfalls erstmal "Ratatatata macht der Zellenschlüssel" für Rainer. Die Leute (Rainer / Maverick) sind selbst schuld das es so eskaliert. Jeder normale Mensch hätte irgendwann einen Schlussstrich gezogen, und nicht immer und immer weiter provoziert.
(39) Sonnenwende · 21. Oktober um 19:07
Naja, stundenlang vor Twitter zu sitzen und im Sekundentakt zu klicken um das Urteil zu erfahren ist ja auch irgendwie...*hüstel*
(38) k50369 · 21. Oktober um 18:50
@36 Natürlich gibt es zentrale Sammelstellen wie Lachschon oder die externen Seiten nach der Schließung der Threads. Dass sich da fast 1000 Leute versammeln war also reiner Zufall willst du mir erzählen? Die ganzen Kot-Midas Opfer, zuletzt Totaleskalation bei Maverick, alles gerechtfertigt? Jeden, der mit ihm zu tun hatte, das Leben kollektiv zu zerstören, das ist alles ok? Komplett verdrehter Mensch, sorry. Ich bin im Drachengame, du kannst dir vielleicht in die Tasche lügen aber mir nicht.
(37) wimola · 21. Oktober um 18:45
@26) Seine Brüllerei war aber nicht Gegenstand dieses Verfahrens.;-) - Ich freue mich nicht über das Urteil. Nicht über ein Urteil über, einen Menschen, der aufgrund seiner geistigen Fähigkeiten Zusammenhänge nicht wirklich verstehen kann und der darüberhinaus derartig gereizt wurde. - Btw.: Genauso gut könnte ich auch fragen, warum die Polizei die Menschenansammlungen vor seinem Haus nicht unterbunden hat.
(36) colaflaschi · 21. Oktober um 18:45
@33 Es gibt kein "ihr" -.- Es gibt kein "Haider Kollektiv", oder sonstwas, daher solltest du nicht alle Leute in eine Schublade packen. Klar sind solche Sachen nicht okay, also irgendwelche Straftaten, ist eigentlich jedem klar, und wird auch in dieser "Bubble" nicht gern gesehen ... Wenn z.B. bei nem Fussballspiel irgendwo 10 Hooligans auflaufen, verurteilst du ja auch nicht gleich die gesamte Fanbase von einem Verein, oder ?
(35) k50369 · 21. Oktober um 18:39
@34 So schaut es aus. Ehrenknueppel hat es auf den Punkt gebracht.
(34) knueppel · 21. Oktober um 18:37
@30 Ach nein, wozu denn auch? Muss ja jeder selbst wissen. Ich finde es halt seltsam, sich mit jemandem so eingehend zu befassen, den man "nicht leiden kann"...oder ist das wie bei der Faszination bei Unfällen ("man will aber kann nicht wegschauen")? Ich will den offensichtlich mental retardierten Streamingstar gar nicht in Schutz nehmen. Ich sehe es nur ähnlich wie @31...die Leute, die nicht besseres zu tun haben, als ihn zu besuchen sind viel ärmere Würste unterm Strich.
(33) k50369 · 21. Oktober um 18:37
@32 Ja eure Rechtfertigungen kenne ich. Dass ihr euch verabredet und da hin fahrt mit fast 1000 Mann, entgegen von Polizeiauflagen, dort dann ne Wiese abfackelt, das ist also Rainers Schuld. Ok.
(32) colaflaschi · 21. Oktober um 18:36
@31 Er hat sich nicht selbst finanziert, alles, aber auch alles ist durch Lügen und Betrug in irgendeiner Form erbettelt. Und was glaubst du, wie teuer die ganzen Polizei Einsätze da täglich sind ? :D Da sind teilweise sogar Pferdestaffeln von der Polizei gerufen worden, beim "Schanzenfest" mussten sogar die Polizei von einem Fussballspiel abgezogen werden, um seinen Ort abzuriegeln, während er gemütlich Würstchen gegrillt hat :D
(31) k50369 · 21. Oktober um 18:33
@29 Da siehst du einen dieser haider. Freut sich, dass wir jetzt 2 Jahre für Rainer im Knast aufkommen müssen. Vorher hatte er sich selbst finanziert bekommen. Und er gibt der Alarmanlage die Schuld für die Ruhestörung, nicht den nächtlichen Besuchern xD Komplett verdrehte Menschen sind das, ich sach et dir.
(30) colaflaschi · 21. Oktober um 18:32
@29 Keine Ahnung, sag es mir ? :D Wollen wir jetzt eine Grundsatzdiskussion darüber starten, mit was man sich in der Freizeit so beschäftigt, welche Hobbies man so hat ? :D
(29) knueppel · 21. Oktober um 18:27
@28 Aha...Du scheinst ja förmlich fasziniert zu sein von der Geschichte. Fragt sich, was das für ein Bild auf Dich wirft!?
(28) colaflaschi · 21. Oktober um 18:24
@27 "ich hab mich dem Dude jetzt nicht so eingehend beschäftigt" ... Siehst du, und genau das sagt eigentlich alles ... Das ist typisch, mal irgendwie ein Video oder sonst ein Scheiss von dem gesehen, aufgeschnappt das er wohl gemobbt oder beleidigt wird, und schwupps rendert das Hirn "Oh der arme Kerl" ...
(27) knueppel · 21. Oktober um 18:23
@26 Gut, für die Anwohner ist das wahrscheinlich wirklich unangenehm auf Dauer...ich hab mich dem Dude jetzt nicht so eingehend beschäftigt, aber mir tut der eher leid...im Gegensatz zu dem Volk, das da ernsthaft hinfährt um sich über jemanden lustig zu machen, der noch dümmer ist, als man selbst. Dafür müssen Einige offenbar auch noch mehrere Hundert Kilometer zurücklegen, LOL.
(26) colaflaschi · 21. Oktober um 18:20
@25 Weil die Justiz jetzt endlich mal nicht weggeschaut hat. Weil jetzt die Polizei ins Emskirchen nicht 10x am Tag zu seinem Ranzhaus düsen muss, und sich wichtigeren / ernsten Sachen widmen kann. Weil die Nachbarn von ihm vielleicht endlich Ruhe haben, und da nicht jede Nacht seine WIWIWI-Alarmanlage durch die Nacht plärrt und er da rumbrüllt.
(25) knueppel · 21. Oktober um 18:16
@24 Darf man fragen, warum dich das so erfreut?
(24) colaflaschi · 21. Oktober um 18:09
BR Live: 2 Jahre ohne Bewährung, YES
(23) colaflaschi · 21. Oktober um 18:04
Hoffentlich der Beginn der Knaststaffel, drücke schon wie verrückt die F5 Taste bei Twitter um das Urteil zu erfahren, und bin auch bei den Antimobbingguys im Livestream :D ... Jedenfalls knallen heute Abend die Sektkorken bei mir, wenn der endlich einfährt. Und mal ehrlich: Für Rainer wäre es sogar das Beste, wenn der endlich mal nicht die Möglichkeit hat, seine Scheisse im Internet zu verbreiten, ggf ne Therapie zu machne, ins betreute Wohnen einfährt oder sonstwas, sonst wird das nie enden.
(22) knueppel · 21. Oktober um 17:24
@21 Das Testbild ist spannender als die Bundesliga...LOL. Das ist ja alles Rainer Wahnsinn!
(21) k50369 · 21. Oktober um 17:22
Randnotiz: Auf Twitter trenden schon den ganzen Tag die hashtags #Drachenlord und #NürnbergerProzesse ^^ Ist für mich gerade spannender als die Bundesliga. :D
(20) k50369 · 21. Oktober um 17:21
Und jetzt soll doch schon das Urteil um 18 Uhr gefällt werden, da er geständig ist und die Zeugen nicht mehr angehört werden. Was urteilst du da? Er hat allerdings in einer Verhandlung zuvor eine zweite Bewährung (!) unter der Auflage, dass er keine Videos mehr dreht, abgelehnt. Deswegen wird heute verhandelt. Also, was urteilst du da? Er muss ja einwandern. "bei gefährliche Körperverletzung Freiheitsstrafe von 6 Monaten - 10 Jahren, in minder schweren Fällen von 3 Monaten - 5 Jahre angezeigt"
(19) TheRockMan · 21. Oktober um 17:16
@17: <<Das war sein einziges Einkommen. Und er hat zeitweise mittlere vierstellige Beträge>> - Schmerzensgeld, nur von den falschen Leuten.
(18) k50369 · 21. Oktober um 17:16
damit erwirtschaftet. Er war mit so einem Müll finanziell erfolgreich. Das konnten die Hater nicht verknusen. Und haben sich, selbst meist gescheiterte Existenzen, halt in eine Verbrechensspirale reingesteigeret. Rainer wurde mindestens einmal geschlagen (ihm fehlt ein Zahn), bei ihm wurde mehrfach eingebrochen, seine Scheiben wurden eingeworfen, sein Grundstück und Haus mit Müll, Böllern,... beworfen, er wurde bedroht, ihm wurde nachgestellt, er wurde beleidigt, Hater haben in seinem Namen usw.
(17) k50369 · 21. Oktober um 17:13
@15 Das war ja die "Bedingung" der Hater, damit sie aufhören. Dass er aufhört Videos zu drehen. Nur: Seine Videos waren in der Regel vollkommen legal. Sie waren extrem belanglos und schlecht produziert (er hat sich oft einfach nur beim Computer spielen gefilmt) aber er hatte nicht nur Hater. Das geht in den Berichten dauernd unter. Er hatte auch jede Menge Leute, die zu ihm gehalten haben und gespendet haben. Das war sein einziges Einkommen. Und er hat zeitweise mittlere vierstellige Beträge
(16) TheRockMan · 21. Oktober um 17:07
@14: Bericht im Fernsehen - Du meinst das "Y-Kollektiv". Die Sendung gibts auch auf YouTube: <link> Klar, in einem 40-Seelen-Dorf ist der leicht zu finden, aber die Hater versetzen das ganze Dorf in Angst und Schrecken. Sowas darf nicht sein.
(15) TheRockMan · 21. Oktober um 17:02
@11: Ok, die Idee, seine Adresse zu nennen, war natürlich eine Shice-Idee. Schade, dass ihn aus seinem unmittelbaren persönlichen Umfeld niemand bremsen konnte. Wo ich dir zustimme: Die Hater sind Täter. Das hat für mich schon was von organisierter Kriminalität. Dass YT ihm nicht den Stecker gezogen hat, finde ich aber auch bedenklich.
(14) wimola · 21. Oktober um 16:55
@13) Es gab darüber m.E. vor einiger Zeit einen Bericht im Fernsehen. Mich hat das sehr geänstigt und ich sehe keinerlei Möglichkeit, wie man sich effektiv dagegen wehren könnte. Man kann eigentlich nur flüchten ...
(13) k50369 · 21. Oktober um 16:51
@12 Wenn er in der Nacht mit einer Waffe geschossen hätte, wenn die durch sein Tor gebrochen wären, wäre das für mich Notwehr gewesen. Es war so krass, das könnt ihr euch nicht vorstellen. Es gab zahlreiche "Mediatoren" (andere Youtuber), die versucht haben zu "vermitteln" (Fame abgreifen wollten), die Hater haben sich sobald Vermittler dazu kamen auf diese Personen gestürzt. Einer davon war in Berlin, das ging so schnell durch die Decke, dem wurden Koksdealer in die Wohnung bestellt usw.
(12) wimola · 21. Oktober um 16:46
@8 - 10) Ich stimme Dir da völlig zu. Ich möchte nicht wissen, zu was man sich verleiten lässt, wenn man einem Mob derartig ausgesetzt ist.
(11) k50369 · 21. Oktober um 16:44
<link> Das hier ist übrigens das "legendäre" Video, das zur Eskalation geführt hat. Rainers Familie wurde bedroht und weil er halt nicht clever ist hat er so reagiert. Die Hater bedrohen seine Familie... aber macht euch selbst ein Bild.
(10) k50369 · 21. Oktober um 16:39
wollen und ihm lautstark "Wir werden dich umbringen!" entgegenschreien. Szenen, die eine Hass und Gewaltbereitschaft gezeigt haben, die ich so noch nicht gesehen habe. Das ganze geht nun seit Jahren (!) so, selbst der bayerische Innenminister hat sich mit dem Thema befasst. Ja Rainer ist gelegentlich auch ausgetickt, so wie hier, aber wie viele Hater ungeschoren an ihm Straftaten begangen haben geht auf keine Kuhhaut. Rainer ist Opfer und Täter gleichzeitig. Die Hater sind nur Täter.
(9) k50369 · 21. Oktober um 16:37
Aber was auf der anderen Seite der Geschichte liegt ist noch ekelhafter. Wir reden hier von tausenden Menschen, die sich gemeinschaftlich dazu verabreden ihm das Leben zur Hölle zu machen. Man schmeißt ihm im Winter die Scheiben ein und ergötzt sich dann in Internetforen, wenn man in seinen Videos die kondensierende Atemluft sieht. Er ist ein Unsympath, aber er dreht nur Videos. Niemand zwingt die Hater die Videos zu schauen. Ich habe Videos gesehen, von 8-10 Mann, die nachts sein Tor einreißen
(8) k50369 · 21. Oktober um 16:35
@5 Man muss wissen, dass Rainer minderintelligent ist. Er war auf einer Sonderschule. Er ist ein Unsympath allererster Güte und hat in seiner stark ausgeprägten Dummheit viele dumme Sachen gesagt und gemacht. Er sagte "So ein Holocaust wäre noch einmal eine verdammt nice Sache." Alle drehten ihm einen Strick daraus, aber er war schlicht so dumm, dass er den Holocaust mit etwas anderem verwechselt hat. Und ja, ich traue ihm wirklich zu, so dumm zu sein. Auf der einen Seite also der Dorftrottel.
(7) TheRockMan · 21. Oktober um 15:58
@1,6: Mein Sohn nennt das: hobbylose Kleinkinder.
(6) Roybaer · 21. Oktober um 14:53
Eigenartige Parallelwelt.
(5) Wasweissdennich · 21. Oktober um 12:13
Naja vieles hat er schon selbst provoziert vermutlich um mit seiner Bekanntheit dann sein Leben finanzieren zu können, das Händchen für Maß und Mitte fehlt ihn aber und seine Hater sind auch seltsame Gestalten mit zuviel Langeweile
(4) gabrielefink · 21. Oktober um 12:02
@3 Ich kannte ihn bisher auch nicht. Ich hab mal ein paar seiner Videos kurz angespielt. Ich find's gruselig. Deshalb aber einen Hassmob aufzubauen, ist es nicht wert. Einfach ignorieren wäre die richtige Reaktion.
(3) Sonnenwende · 21. Oktober um 11:58
@2 Warum, weil er groß und dick ist? Mir war der Drachenlord bis gerade kein Begriff und ich weiß auch nicht, welche Inhalte er verbreitet. Ich verurteile aber jegliche Form von Gewalt und sein Verhalten bzgl. seiner "Hater" u. seine Reaktionen auf Provokation finde ich nach kurzer Internetrecherche äußerst fragwürdig. Genau Gleiches gilt aber auch für diese "Hater".
(2) gabrielefink · 21. Oktober um 11:28
Ich würde ihn schon wegen seines schlechten Geschmacks verurteilen. :o)
(1) knueppel · 21. Oktober um 11:24
Unglaublich, was einige Menschen scheinbar für eine Leere in ihrem Leben haben, um mit sowas ihre Zeit zu vergeuden.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News