WITRON-Niederlassung in UK feiert 25-Jähriges
UK-Markt mit großem Potential – Wachstum an Kunden, Projekten, Mitarbeitern

Foto WITRON: Wirtschaftlich, nachhaltig, flexibel, hoch verfügbar: WITRON setzt weltweit Benchmarks in der Lagerlogistik.
Parkstein, 13.10.2021 (PresseBox) - Nicht nur die WITRON Logistik + Informatik GmbH am Firmenhauptsitz in Parkstein (Bayern / Deutschland) hat mit ihrem 50-jährigen Firmenjubiläum in diesem Jahr einen Grund zum Feiern – auch die Niederlassung in UK freut sich über ihr „25-Jähriges“. Im Juli 1996 gegründet, hat sich der Standort in Stoke-on-Trend von einem Ein-Mann-Vertriebsbüro zu einem schlagkräftigen Team mit inzwischen fast 70 Mitarbeitern entwickelt, die auf der Britischen Insel neue Kunden akquirieren und Bestandskunden betreuen. Namhafte Unternehmen aus Handel und Industrie vertrauen auf die Projekterfahrung und das Technologie-Know-how von WITRON. Die Niederlassung wächst kontinuierlich und viele neue Fachkräfte werden gesucht.

„Begonnen hat alles mit einem Projekt für Universal Office Supplies“, erzählt Jack Kuypers, WITRON-Senior Vice President North West Europe. „Es folgten branchenübergreifend schnell weitere Kunden wie Pirelli Tyres, die Princes Group, Computacenter, Woolworth, Northern Foods und Cepac. Für Kunden wie den Lebensmitteleinzelhändler Sainsburys, Bosch Siemens Hausgeräte, Tetrapak oder den Wellpappen-Hersteller DS Smith haben wir sogar gleich mehrere automatisierte oder manuelle Logistik-Anlagen gebaut.“

Leistungsportfolio kontinuierlich erweitert

Seit gut vier Jahren ist Duncan Pointon für den Vertrieb der automatisierten Logistik- und Kommissioniersysteme sowie die Betreuung der Kunden in UK verantwortlich. „War der Logistik-Generalunternehmer WITRON zunächst ausschließlich für die Planung und Realisierung der Projekte verantwortlich, wurde das Leistungsportfolio über die Jahre sukzessive erweitert. So stammt bei Kunden wie beispielsweise dem Autoteile-Distributor FEBI, dem Health- and Beauty-Retailer Boots und dem Lebensmitteleinzelhändler TJ Morris neben der ganzheitlichen Materialfluss-Planung und sämtlichen IT- und Steuerungskomponenten ebenso die Fördertechnik, der Hochlauf sowie individuelle, optimal auf den Kunden abgestimmte Remote- und OnSite-Service-Modelle aus dem Hause WITRON“, erklärt der erfahrene Ingenieur. „Unsere wirtschaftlichen, flexiblen und ergonomischen Omnichannel-Lösungen haben in der Logistikwelt inzwischen ein Alleinstellungsmerkmal. Darüber hinaus setzen unsere Kunden – und darauf sind wir besonders stolz – auf die Werte und Kultur, die WITRON so einzigartig machen: Ärmel hochkrempeln, Versprechen einhalten, zuverlässig und berechenbar sein, bodenständig bleiben“, hebt Pointon die Stärken des international agierenden Familien-Unternehmens hervor.

Großes Interesse an Case- und Piece-Picking-Lösungen

Speziell in der Logistik des Lebensmitteleinzelhandels und im Drogerie-Bereich sieht sich WITRON als einer der Pioniere im Vereinigten Königreich. So arbeiten die beiden Sainsbury-Standorte in Hoddesdon und Stoke-on-Trend auch nach gut 20 Jahre Betrieb nach wie vor hochverfügbar, effizient, wirtschaftlich und ergonomisch. Das Boots Store Service Center (SSC) in Nottingham – seit 2007 in Betrieb – gehört zu den dynamischsten Logistik-Anlagen in Europa und ist für die Belieferung von mehr als 2.300 Filialen verantwortlich. An einem Spitzentag werden dort fast 3 Millionen Pick-Einheiten kommissioniert. Speziell in der Corona-Pandemie zeigte sich die enorme Flexibilität der intrigierten WITRON-Systeme, welche innerhalb kürzester Zeit von einem reinen Filialbelieferungs-Prozess zu leistungsstarken Omnichannel-Prozessen modifiziert wurden und das Lager nun auch das Home-Shopping-Geschäft von Boots unterstützt. Im Laufe des Jahres 2024 wird das neue Logistikzentrum des Handelsunternehmens TJ Morris mit Hauptsitz in Liverpool von WITRON in Betrieb genommen. Der Retailer ist europaweit einer der am schnellsten wachsenden und am besten bewerteten Einzelhändler Großbritanniens. Betreibt das Familienunternehmen unter dem Brand „Home Bargains“ zurzeit noch ca. 550 Shops, sollen es in wenigen Jahren bereits knapp an die 1.000 sein. Beinahe im Wochen-Rhythmus kommt eine neue Filiale dazu. Vertrieben wird ein breites Sortiment an Lebensmitteln, Haushaltswaren und General Merchandise-Produkten. Die mechanisierte Anlage ist für eine tägliche Kommissionierleistung von 646.000 Handelseinheiten ausgelegt. „Die Einzelhändler in UK brennen förmlich darauf, unsere intelligenten Omnichannel-Lösungen kennen zu lernen, wie beispielsweise die Palettier-Robotik-Lösung Order Picking Machinery (OPM) oder das All-in-One-Order-Fulfillment-System (AIO)“, zeigt sich Duncan Pointon erfreut. „Perspektivisch müssen Händler in UK unterschiedlichste Herausforderungen stemmen – wie beispielsweise die Verfügbarkeit von Logistik-Mitarbeitern, zunehmender Kostendruck sowie erhöhte Logistikanforderungen in einem heterogenen Omnichannel-Umfeld. Die Lösungen von WITRON passen ideal zu diesen Aufgaben – weil diese praxisbewährt sind und erfolgreich von marktführenden Handelsunternehmen weltweit sowohl für die Filialbelieferung als auch für den Online-Handel eingesetzt werden“.

WITRON-OnSite-Teams gewährleisten maximale Auslieferleistung
für Kunden und Endkunden


Eine hohe Nachfrage sowie das permanent wachsende Service-Geschäft sind Gründe, warum die aktuellen Büro-Räume in Stoke-on-Trend mittlerweile nicht mehr ausreichen und daher ein Umzug innerhalb der Stadt ansteht. Bezogen wird noch im Laufe des Jahres ein hochmodernes Office auf das Gelände der renommierten Keele-University. Den Umzug organisiert Craig Golding, der bereits seit fast 20 Jahren als Service- und Maintenance-Experte für WITRON arbeitet: „Unsere Kunden können sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und wir gewährleisten mit unseren Service-Teams auf Basis einer breiten Dienstleistungspalette eine permanent hohe Verfügbarkeit aller Software- und Mechanik-Komponenten. So können die Logistikzentren weitestgehend störungsfrei tagtäglich viele tausend Kunden über Filialen, Werkstätten oder Online-Shops mit Waren versorgen“.

Zukunftsbranche Logistik – zahlreiche zusätzliche Kollegen und Kolleginnen gesucht

Aufgrund der vielen Projekte, die WITRON aktuell in UK in der Vertriebs-Pipeline hat, braucht es natürlich jede Menge neuer Fachkräfte. Gut ausgebildete Handwerker – Elektriker, Mechatroniker oder Metallbauer - ebenso Programmierer und Ingenieure unterschiedlichster Fachrichtung. „Und wo findet man die am besten? Natürlich direkt am Uni-Campus“, so Craig Goulding. Neben dem Interesse mit innovativer Technologie zu arbeiten und sich permanent weiterzubilden, ist vor allem die Teamfähigkeit ein ganz entscheidender Faktor. „Wir brauchen Mannschaftsspieler und keine Einzelkämpfer“, bringt es Fußballfan Goulding auf den Punkt. „Wir suchen Kollegen, die die Herausforderungen der Kunden zu ihrem Problem machen – und es lösen wollen“. Neben einem abwechslungsreichen Arbeitsumfeld in einer krisenfesten und zukunftsweisenden Branche überzeugt WITRON ebenso durch moderne Arbeitsplätze, ein attraktives Gehalt und einer Vielzahl an sozialen Leistungen.

Blick nach vorn – auf viele weitere erfolgreiche Jahre

Es hat sich viel getan bei WITRON in den letzten Jahren – nicht nur in UK, sondern weltweit. Die WITRON-Firmengruppe wächst kontinuierlich. Beschäftigt WITRON aktuell noch ca. 4.500 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von 710 Millionen Euro, wird der Umsatz zeitnah die Ein-Milliarden-Euro-Grenze überschreiten – bei mehr als 7.000 Mitarbeitern weltweit. Aktuell wird am Firmenhauptsitz in Parkstein ein neues 120.000 m2 große Fertigung für Fördertechnik-Komponenten und Schaltschränke in Betrieb genommen. Eine 200-Millionen-Euro-Investition, durch die sich die Firmenfläche mehr als verdoppelt.

„Darum blicken wir nicht nur stolz zurück“, so der gemeinsame Tenor von Duncan Pointon und Craig Goulding, „sondern auch stolz nach vorne auf die kommenden 25 erfolgreichen Jahre. Als attraktiver Arbeitgeber und aufgrund der hohen Nachfrage nach WITRON-Lösungen sind wir uns sicher, dass wir uns über zukünftige Erfolge mit zahlreichen neuen Kunden und zahlreichen neuen Kolleginnen und Kollegen gemeinsam freuen können“.
Intralogistik
[pressebox.de] · 13.10.2021 · 08:23 Uhr
[0 Kommentare]
 
Westen berät über Umgang mit Erdogan
Recep Tayyip Erdogan
Istanbul/Berlin (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat mit der angedrohten Ausweisung […] (37)
Halyna Hutchins: Ihre Familie will Antworten
Halyna Hutchins
(BANG) - Die Familie von Halyna Hutchins fordert eine schnelle Aufklärung des tödlichen Unfalls. Die 42- […] (00)
 
 
Suchbegriff