Wissing pocht auf "angemessene" Bezahlung in Luftfahrtbranche

Berlin (dts) - Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) plädiert angesichts des Personalmangels an Flughäfen und bei Fluggesellschaften für attraktivere Arbeitsbedingungen in der Branche. Es brauche Mitarbeiter, die die entsprechenden Aufgaben wie etwa Gepäckabfertigung und Sicherheitskontrollen wahrnehmen, sagte er dem TV-Sender "Bild". Deswegen habe man eine Verantwortung dafür, "dass die Arbeitsbedingungen so gestaltet werden, dass sie möglichst attraktiv sind, und gleichzeitig, dass die Personen angemessen bezahlt werden".

Unattraktiver Lohn sei "möglicherweise Teil des Problems". Deswegen müsse man sich auch mit der Frage beschäftigen, wie man mit der Bezahlung umgehe. Das sei allerdings eine Frage für die privaten Unternehmen. Es gebe "keine Möglichkeit, diese Arbeitsverträge jetzt von politischer Seite zu gestalten", sagte Wissing. "Aber klar ist auch, dass wir diese Arbeitsplätze attraktiv halten müssen, wenn wir als Gesellschaft solche Probleme nicht dauerhaft haben wollen." Es fehle nicht an staatlichem Personal. Die Personalprobleme müssten bei den privaten Unternehmen gelöst werden.
Politik / DEU / Luftfahrt / Arbeitsmarkt / Unternehmen / Wirtschaft
04.07.2022 · 13:54 Uhr
[6 Kommentare]
 
Microsoft experimentiert erfolgreich mit einer Brennstoffzelle als Notstromreserve
Bei Einrichtungen der kritischen Infrastruktur kann sich nicht auf die Funktionsfähigkeit des […] (00)
Scholz-Besuch beim DFB: «Große Ehre» und ein großes Thema
Berlin (dpa) - Beim Spiel mit dem runden Leder ist Olaf Scholz ein typischer Event-Fan. Er sei […] (00)
Apple Mixed Realithy Headset soll mit OLEDoS-Display von LG kommen
Im nächsten Jahr soll Apples Mixed Reality Headset auf den Markt erscheinen und einem […] (00)
Richa Moorjani macht bei «Fargo» mit
Bild: Quotenmeter Joe Keery, Lamorne Morris und Richa Moorjani sind die jüngsten Neuzugänge in der […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
09.08.2022(Heute)
08.08.2022(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News