Wissing hält Ampelkoalition derzeit für wenig wahrscheinlich

Berlin (dts) - Der designierte FDP-Generalsekretär Volker Wissing hält die Bildung einer Koalition mit SPD und Grünen nach der Bundestagswahl 2021 aus jetziger Sicht für wenig wahrscheinlich. "Ich sehe viele Differenzen zwischen Saskia Esken, Norbert Walter-Borjans, Robert Habeck, Annalena Baerbock und uns", sagte Wissing dem Focus. Er teile die Meinung von Christian Lindner: Der FDP-Vorsitzende hatte Ende August erklärt, er halte ein Ampel-Bündnis auf Bundesebene inhaltlich noch nicht für sonderlich attraktiv.

Die FDP liege mit den Grünen "in vielen Themen weit auseinander", sagte der designierte FDP-Generalsekretär.
Politik / DEU / Parteien / Wahlen
11.09.2020 · 13:12 Uhr
[3 Kommentare]
 

Iran-Sanktionen aus US-Sicht wieder in Kraft

Mike Pompeo
New York (dpa) - Die US-Regierung hat in einem umstrittenen Alleingang erklärt, dass internationale […] (04)

Apple Fitness Plus lange vor COVID-19 Pandemie geplant

Auf seiner Keynote “Time Flies” stellte Apple seinen neuen Workout-Dienst Fitness Plus vor, die Anwendern wöchentlich neue Workouts aus zehn Bereichen bietet. Laut Apples Chief Operating Officer (COO) Jeff […] (01)