Wirtschaftsweise dringt auf Tests in Betrieben

München (dts) - Die Wirtschaftsweise Monika Schnitzer appelliert an Unternehmen, auf Corona-Tests zu setzen, um einen erneuten Wirtschaftseinbruch zu verhindern. Um Produktionsunterbrechungen zu vermeiden, sei es wichtig, dass konsequent geeignete Teststrategien eingesetzt werden, um das Infektionsgeschehen einzudämmen, sagte Schnitzer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Solange es nicht zu Störungen der Lieferketten oder der Exporte komme, sei aber mit einem neuerlichen wirtschaftlichen Einbruch wie im letzten Frühjahr nicht zu rechnen.

Die Verlängerung des Lockdowns bezeichnete die Münchener Wirtschaftsprofessorin angesichts der steigenden Infektionszahlen als "verständlich". In Branchen, die weiterhin schließen müssen, werde sich die wirtschaftliche Erholung verzögern. "Grund zur Hoffnung gibt die weiterhin robuste Entwicklung in Industrie, die wir vor allem einer starken Exportnachfrage verdanken", sagte Schnitzer. Die Wirtschaftsweise begrüßte zudem die geplanten Modellversuche für Öffnungen.
Wirtschaft / DEU / Gesundheit / Unternehmen
23.03.2021 · 09:42 Uhr
[3 Kommentare]
 

Sieben-Tage-Inzidenz mit 9,3 wieder im einstelligen Bereich

Corona-Zahlen
Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages […] (00)

Matthew McConaughey: Das Reisen öffnet die Augen

Matthew McConaughey
(BANG) - Matthew McConaughey reist, um eine zweite Perspektive auf sein Leben zu bekommen und seinen […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News