Wirtschaftsforscher kritisiert Rodungsstopp für Tesla

Berlin (dpa) - Der Ökonom Marcel Fratzscher sieht den gerichtlich verfügten Stopp der Rodungsarbeiten auf dem Gelände der geplanten Tesla-Fabrik bei Berlin kritisch. Die Entscheidung sei symptomatisch für eine überbordende, ineffiziente und selbstgefällige Bürokratie, die immer häufiger eine Bremse für Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft sei, sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung dem Handelsblatt. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hatte am Samstagabend die Rodung nach einer Beschwerde der Grünen Liga Brandenburg gestoppt.

Auto / Elektro / Umwelt / Prozesse / Brandenburg / Deutschland
17.02.2020 · 08:53 Uhr
[0 Kommentare]
 

Opposition in Belarus ruft zu Generalstreik auf

Proteste in Belarus
Minsk (dpa) - Die Demokratiebewegung in Belarus (Weißrussland) hat im ganzen Land für diesen Montag zu […] (00)

Call of Duty: Black Ops Cold War erhält neuen Playstation zeitexklusiven Modus

Es gibt neues zu Call of Duty Back Ops Cold War. Wie schon die Teile zuvor, wird auch hier ein Modus eine Zeit lang begrenzt für die PlayStation verfügbar sein. In diesem Fall sprechen wir von dem Zombie […] (00)
 
 
Diese Woche
26.10.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News