DC Handmade Pipes

Wirecard-Konkurrent Adyen steigert Gewinn um über ein Drittel - Goldman mit ambitioniertem Kursziel

Das führte der Wirecard-Wettbewerber auf höhere Einnahmen und ein gestiegenes Volumen von abgewickelten Transaktionen zurück. Die Erlöse kletterten auf 1,5 Milliarden von 956 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Es wurden Zahlungen im Umfang von 135 Milliarden Euro abgewickelt, ein Plus von 52 Prozent.

Als im Rahmen der Erwartungen werteten Händler die Zahlen. Der Umsatzanstieg von 43 Prozent auf Jahressicht habe die Erwartung der Analysten von rund 41 Prozent übertroffen. Auch für Wirecard im DAX könnte dies positiv sein, weil es die Wachstumsstärke der Branche zeige. Zudem unterstreiche Adyen den Fokus auf die Margenstärke und wolle sie weiter steigern, auch das Wachstum solle mittelfristig bei 25 bis 35 Prozent liegen.

In Amsterdam ging es für die Adyen-Papiere zum Ertönen der Schlussglocke leichte 0,15 Prozent ins Minus auf 804, Euro - zuvor waren es zeitweise noch minus 2,91 Prozent auf 781,80 Euro.

Goldman belässt Adyen auf 'Conviction Buy List'

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Papiere von Adyen nach Zahlen mit einem Kursziel von 1210 Euro auf der "Conviction Buy List" belassen. Analyst Mohammed Moawalla konstatierte für den Zahlungsabwickler in einer am Donnerstag vorliegenden Studie durchwachsene Ergebnisse für das zweite Halbjahr 2019. Der operative Gewinn habe unter dem Eindruck massiver Investitionen gestanden.

/ag/mis

Veröffentlichung der Original-Studie: 27.02.2020 / 08:06 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

AMSTERDAM (Dow Jones / dpa-AFX)

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 27.02.2020 · 18:01 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
31.03.2020(Heute)
30.03.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News