Der Zahlungsabwickler Wirecard rechnet sich wie erwartet in den nächsten Jahren mehr Umsatz und Gewinn aus. Das eigene Wachstum soll sich weiter beschleunigen, der Konzern will sich verstärkt auf Großkunden konzentrieren und auch Partnerschaften sollen helfen. Wirecard will 2025 mit über 12 ...

Kommentare

(4) fw77 · 08. Oktober um 20:07
Beim Handy sind die Zeiten mit gutem Handy (fast) ohne Zuzahlung aber auch vorbei.
(3) ehrrol · 08. Oktober um 16:01
Die Zeiten die mehrere % pro Transaktion bringen, könnten bald Vergangenheit sein. Besonders wenn Facebook, Google, Apple da arg mitmischen wollen. Ich denke dass es da so entwickelt wie bei den Handy oder Internet Gebühren. Abwärtsspirale die immer weiter runter geht. Handy einst 2 DM auf inzwischen 5 Cent runter. 95 % weniger und da bei hohen Infrastruktur kosten. Bei den Gebühren bei Anbietern wie Wirecard rechne ich schon, dass man in den kleinsten zehntel Prozent Bereich kommt
(2) ehrrol · 08. Oktober um 15:50
Die Frage ist vielmehr, lässt sich in Zukunft auch noch richtig viel Geld verdienen? Im Moment kann man noch recht viel an Gebühren verlangen, da es recht wenige gute Anbieter in diesem Bereich gibt. Der Adyen Chef meinte zuletzt ja, er ist keinem Konkurrenten die Kunden neidisch, da alle stark wachsen werden und jeder nach und nach große Kunden an Land zieht. Nur denke ich dass mit der zeit die Margen arg in den Keller gehen werden, da mehr und mehr Anbieter auf dem Markt vertreten sind.
(1) fw77 · 08. Oktober um 15:06
Unklar, gute Nachrichten am laufendem Band und trotzdem seit Monaten seitwärts.
 
DAX
DowJones
TecDAX
NASDAQ

Chart
Intraday
1 Woche
3 Monate
1 Jahr

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News