Wintersport und Football!

Der sportliche Samstag kam im TV mit viel ARD-Wintersport und spätem American Football auf ProSieben daher. Was lief wie?

Im Ersten startete die Rodel-EM im Doppelsitzer der Männer aus St. Moritz bereits um etwa 09:25 Uhr mit bereits ordentlich 0,77 Millionen Zuschauern und einem damit verbundenen Marktanteil von 12,6 Prozent. Die jüngeren Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren ließen den Samstag da gemütlicher angehen und es schalteten nur 0,13 Millionen im entsprechenden Alter zu, der Marktanteil lag jedoch bereits bei respektablen 9,0 Prozent. Direkt im Anschluss knackten die Abfahrer aus Kitzbühel die erste Millionen-Marke des Tages und mit 1,31 Millionen Zuschauern kletterte der Marktanteil auf 18,2 Prozent. Bei den jüngeren Zuschauern steigerte sich das Erste auf 12,6 Prozent am Markt mit immerhin 0,21 Millionen Zuschauern. Bis zum nächsten Meilenstein musste sich der Sender bis 11:30 Uhr gedulden.

Dann wollten die Abfahrt der Frauen aus Cortina d'Ampezzo stolze 2,09 Millionen Zuschauer verfolgen und auch die jüngeren Zuschauer kamen 0,38 Millionen Fernsehenden allmählich aus dem Quark. Die Marktanteile stiegen durchweg auf insgesamt 22,8 und 17,7 Prozent bei den Jüngeren. Noch vor 13 Uhr holte das Erste mit 3,78 Millionen Zuschauern die nächste Millionen-Marke ein und verantwortlich hierfür, natürlich Biathlon. Der 15 km Massenstart der Herren aus Antholz sicherte dem Sender einen Marktanteil von fantastischen 31,3 Prozent, während sich hinter 0,68 Millionen jüngeren Zuschauern der beste Marktanteil des gesamten Tages für das Erste versteckte, 24,4 Prozent. Zumindest insgesamt konnte die Latte jedoch nochmal höher gelegt werden. Die 4x 6 km Staffel der Damen, ebenfalls aus Antholz ab 14:50 Uhr gesendet, holte 4,14 Millionen Zuschauer ins Erste. Der Marktanteil betrug jedoch "nur" 26,4 Prozent und damit keinen neuen Bestwert des Tages. Diesen gab es bei den jüngeren Zuschauern mit 0,71 Millionen im entsprechenden Alter, der Marktanteil landete bei jedoch lediglch 20,0 Prozent. Diesen Zahlen konnte keine der folgenden Wintersport-Sendungen erneut erreichen.

Während es im Ersten eiskalt zuging, wollte ProSieben mit dem NFL-Playoff-Match zwischen den Cincinatti Bengals und den Tennessee Titans die Stimmung aufheizen. Im ersten Viertel der Partie waren 0,69 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen dabei, hiervon konnten 0,52 Millionen der Zielgruppe zugesprochen werden. Die Marktanteile lagen zu Beginn der Partie also bei insgesamt 2,8 Prozent und 8,3 Prozent am Markt der Zielgruppe. Im dritten Viertel ab etwa 00:13 Uhr holte das Spiel die besten Quoten, als insgesamt 0,87 Millionen zuschauten und die Zielgruppe sich außerdem 0,61 Millionen steigerte. Die Marktanteile von 7,4 Prozent insgesamt und 17,5 Prozent am Zielgruppen-Markt lassen sich mehr als sehen. Noch später am Abend, ab etwa 02:20 Uhr schauten schließlich noch 0,48 Millionen Zuschauern die Partie zwischen den Green Bay Packers und den San Francisco 49ers. Der Marktanteil lag hier bei 9,8 Prozent und mit noch 0,36 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren holte ProSieben noch 22,3 Prozent am entsprechenden Markt.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
[quotenmeter.de] · 23.01.2022 · 08:42 Uhr
[0 Kommentare]
 
Green Nudging - Beim Duschen die Eisbären zählen
Zürich (dpa) - Erst sind fünf Eisbären auf dem Duschkopf zu sehen, dann vier, drei, zwei, […] (04)
NIS Classics Vol. 2: Zwei kultige JRPGs ab sofort im Bundle verfügbar
Zehn Jahre nach ihrem ersten Release erscheinen mit Prinny Presents NIS Classics Volume 2 zwei kultige […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
16.05.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News