Will Poulter: Sein BAFTA ging an seine Eltern

Will Poulter
Foto: BANG Showbiz
Der 'Midsommar'-Star musste gar nicht lange überlegen, was er mit seinem Filmpreis machen sollte.

(BANG) - Will Poulter schenkte seinen Eltern seinen BAFTA-Award.

Der 26-jährige Schauspieler wurde 2014 bei der renommierten britischen Filmpreisverleihung mit dem Rising Star-Award ausgezeichnet. Will habe gar nicht lange überlegen müssen, was er daraufhin mit dem Preis anstellen würde. ''Mum und Dad haben ihn in ihrem Zimmer. Sie waren mir eine unglaubliche Hilfe und ich hätte sie wirklich nicht um mehr fragen können. Die vollständige Unterstützung meiner Familie zu haben hat einen so gewaltigen Unterschied gemacht, ohne den ich vielleicht nicht diesen Job haben würde. Also bin ich sehr dankbar dafür'', erzählt er dem britischen 'Marie Claire'-Magazin.

Der Brite ist froh, dass ihn seine Familie und Freunde aus Kindheitstagen nie vom Boden abheben lassen. ''Ich hatte schon immer ein gutes Verhältnis mit Familienmitgliedern und Freunden. Viele meiner besten Freunde kenne ich, seit ich fünf oder sechs war. Das macht es also einfach und glücklicherweise machen sie es auch einfach für mich. Eine starke Basis zu haben ist immens wichtig'', weiß der 'Midsommar'-Darsteller.

Doch auch in Hollywood habe Will wertvolle Freundschaften knüpfen können, so etwa mit seinem 'Midsommar'-Co-Star Jack Reynor. ''Es ist schön, eine so starke und ehrliche Freundschaft zu haben. Er hat mir wirklich gute Ratschläge gegeben. Er ist nicht viel älter als ich, aber er hat einen sehr weisen Kopf. Und weil wir so eng zusammengearbeitet haben, hat er mich bei der Arbeit und in der Freizeit gesehen. Es war sehr schön, Rat von jemandem zu bekommen, der dich in beiden Welten kennt'', berichtet er.

Film
21.07.2019 · 09:15 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News