«Wild Rose» - A Country Star is born!

Mit Tom Harpers Indie-Drama Wild Rose begibt sich der The Aeronauts-Regisseur auf die Spuren von A Star is Born. Seine Geschichte rund um eine auf die schiefe Bahn geratene Countrysängerin besticht mit Anarchie, Aufrichtigkeit und einer meisterhaften Hauptdarstellerin.

Die Zutaten, die die Drehbuchautorin Nicole Taylor (Three Girls – Warum glaubt uns Niemand?) für ihr Kinodebüt Wild Rose zusammenmischt, deuten eigentlich nicht direkt darauf hin, dass man es hier mit einem außergewöhnlichen, gar innovativen Film zu tun bekommt. Geschichten über den Aufstieg, Fall und Wiederaufstieg von Künstlerinnen und Künstlern gibt es wie Sand am Meer. Aktuell werden gar diverse solch wahrer Stories (Bohemian Rhapsody, Rocketman…) für die große Leinwand adaptiert, weil sich das Queen-Biopic im vergangenen Jahr zu einem der größten Überraschungserfolge jüngerer Kinofilmgeschichte entwickelte. Und dann wäre da ja auch noch die Neuauflage von A Star is Born, die zwar einen ganz und gar nicht optimistischen Tonfall anlegt, letztlich aber wieder „nur“ vom Traum einer Sängerin erzählt, die am Ende (immerhin) mit einer großen Karriere entlohnt wird.

Tom Harpers Wild Rose könnte bei derartiger Konkurrenz unter dem Radar laufen, gehört aber mindestens ebenso berücksichtigt wie all die soeben genannten Produktionen, denn sein fiktives Biopic über eine gleichermaßen egomane wie aufopferungsvoll zwischen Privatleben und dem Traum von der Musikkarriere hin- und hergerissene Countrysängerin steckt voller Leben und begeistert mit einer Hauptdarstellerin, von der man im Anschluss an Wild Rose unbedingt mehr sehen möchte.

Vom Knast auf die Bühne

Rose-Lynne Harlan (Jessie Buckley) ist soeben aus einer einjährigen Haftstrafe entlassen worden, als sie ihr erster Weg in eine verranzte Countrykneipe führt. Hier hat sie vor ihrem Gefängnisaufenthalt gemeinsam mit ihrer Band gesungen. Mittlerweile will man sie hier allerdings nicht mehr sehen. So besucht sie ihre Mutter Marion (Julie Walters), die während dieser Zeit auf Rose-Lynnes Kinder aufgepasst hat. Zu diesen pflegt die junge Mutter ein gespaltenes Verhältnis, da diese sie nie im Knast besucht haben. Die unkonventionelle Familie – Mutter, Mutter und die beiden Kinder – müssen sich erst vorsichtig wieder annähern, was die begnadete Sängerin allerdings nicht davon abhält, es ihnen so schwer wie möglich zu machen. Dem Traum, eine erfolgreiche Künstlerin zu werden, hinterherjagend, stößt sie ihre Kinder immer wieder vor den Kopf, indem sie nur auf ihre eigenen Bedürfnisse hört. Eines Tages lernt sie bei einem Putzjob die wohlsituierte Susannah (Sophie Okonedo) kennen. Sie wird auf Rose-Lynnes Talent aufmerksam und versucht, ihre Karriere zu pushen…

Jessie Buckley machte bislang vorwiegend in Serien auf sich aufmerksam. Zuletzt war sie etwa in der gefeierten HBO-Produktion Chernobyl zu sehen und spielte hier die Rolle der Lyudmilla Ignatenko. In Wild Rose hat sie jedoch erstmalig die Gelegenheit, die Szenerie zu jeder Sekunde ihres Auftritts – das gilt übrigens auch im Wortsinne – an sich zu reißen. Und so überstrahlt sie nicht nur während ihrer kraftvollen Gesangsperformances alles und jeden, sondern verhilft Wild Rose auch abseits davon zu einer ungemeinen Dynamik. Einfach macht es die von ihr verkörperte Figur der Rose-Lynne ihrem Publikum allerdings nicht. Wir lernen die junge Frau als gleichermaßen kaltschnäuzige wie lange Zeit sehr Ich-bezogene Person kennen, die ihrer Karriere zuliebe auch die Beziehung zu ihren Kindern zu vernachlässigen gewillt ist. Dass sie von dem Publikum, das ihr nach den Auftritten begeistert zujubelt, allerdings deutlich mehr Zuneigung erhält, als sie diese zunächst von ihrer Familie erfährt, offenbart sich Stück für Stück und macht aus Rose-Lynne sukzessive eine runde, zwischen den Stühlen gefangene Figur, die es letztlich immer doch nur allen Recht machen will und darüber sich selbst zu vergessen droht.

Besonders deutlich wird das in einer Szene ziemlich zum Schluss. Diese wollen wir natürlich nicht vorab verraten, doch wie Rose-Lynnes Mutter ihrer Tochter endlich genau das sagt, was wir eigentlich die ganze Zeit schon geahnt haben, rührt dann doch zu Tränen – sowohl Rose-Lynne als auch das Publikum.

Inszenatorisch ist Regisseur Tom Harper (Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes) immer ganz nah dran an Rose-Lynne, die in nahezu jeder Szene zu sehen ist. Tempo und die Dynamik der Kamerafahrten (George Steel, Robin Hood) passt er dabei dem Gemütszustand seiner Protagonistin an, die mal wie eine Furie durch die abgefuckte Billig-Wohngegend in Glasgow stapft, wo sie doch eigentlich viel lieber in Nashville wäre, dann wiederum vollkommen enthemmt zu Countrypopsongs durch das Zimmer ihrer Arbeitgeberin tanzt und zwischendurch immer wieder Zärtlichkeiten mit ihren Kindern austauscht. Die hier präsentierte Hauptfigur ist derart widersprüchlich, dass wir uns sehr gut vorstellen könnten, dass wir am Ende des Films genug Zuschauer finden würden, die Rose-Lynne einfach für eine absolute Unsympathin befinden würden. Doch mit seinem Film ergreift Tom Harper letztlich auch kaum Partei für die Protagonistin selbst, sondern vielmehr dafür, sein eigenes Leben beim Schopfe zu packen und sich selbst aus dem Morast zu ziehen. Und genau diese Botschaft gelingt einem mit einer zwiespältigen Identifikationsfigur wohl am besten – eben weil im Leben eben nicht alles schwarz und weiß ist.

Fazit

Die Geschichte rund um eine aufstrebende Musikerin, die alles unternimmt, um endlich Erfolg zu haben, ist nicht neu. Doch Tom Harper versieht seine Hauptfigur mit genug Ecken und Kanten, sodass man eine solche Story in Wild Rose noch einmal von einer völlig neuen Seite zu erleben scheint. Und Jessie Buckley alleine ist bereits das Kinoticket wert.

Wild Rose ist ab dem 12. Dezember in ausgewählten deutschen Kinos zu sehen.
Kino / Die Kino-Kritiker
12.12.2019 · 14:00 Uhr
[0 Kommentare]

Kino/TV-News

28.01. 11:00 | (00) Channing Tatum steht wieder vor der Kamera und Infinity War-Regisseure haben ein ...
28.01. 10:45 | (00) Die Kritiker: Nur eine Frau
28.01. 10:45 | (00) Laura Dern: Traumrolle in 'Marriage Story'
28.01. 10:30 | (00) Die Kritiker: Blutige Anfänger
28.01. 10:20 | (00) The Orville: Wiederholung der zweiten Staffel zur Primetime
28.01. 09:58 | (00) «Goodbye Deutschland» sucht nun Restaurantbesitzer
28.01. 09:15 | (00) Reed Morano: Deshalb wurde 'The Rhythm Section' verschoben
28.01. 09:00 | (00) «Countdown» - Eher was für Horror-Einsteiger
28.01. 08:53 | (00) Rabenmütter: Neue Folgen der Comedy-Serie ab Februar
28.01. 08:38 | (00) Young Sheldon mit neuer Folge und neuem Reichweitenrekord am Montagabend
28.01. 08:14 | (00) Die verlorene Tochter schafft erfolgreichen Start und überholt Preis der ...
28.01. 07:59 | (00) Dschungel-Effekt? «Superhändler» stürmen mit Abstand zu Quotenrekord
28.01. 07:55 | (00) Unsere Erde aus dem All sorgt für gute Quoten beim Ersten
28.01. 07:51 | (00) Primetime-Check: Montag, 27. Januar 2020
28.01. 07:49 | (00) «No Body is Perfect» bleibt weiter am Boden
28.01. 07:37 | (00) Kaum Zuschauer für «Eine Liga für sich»
28.01. 07:19 | (00) Wechselt «James Bond» zu Apple oder Netflix?
28.01. 07:11 | (00) «Der Teufel prägt Prada»-Autorin wechselt zu ABC Studios
28.01. 07:10 | (00) «The Equalizer» wird weiblich
27.01. 19:57 | (00) «Little Women»: Ein Literaturklassiker, neu arrangiert
27.01. 18:54 | (00) Grammys lassen weiter Federn
27.01. 14:30 | (01) Jim Carrey: 'Die Maske'-Fortsetzung?
27.01. 14:21 | (00) Zunächst nur in UK: Sky startet zwei weitere Kanäle
27.01. 13:58 | (01) Fest & Flauschig erscheint ab sofort zweimal die Woche
27.01. 13:00 | (01) Quotencheck: «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! »
27.01. 12:27 | (00) «Raising Dion» und die Superheldengeneration 2.0 auf Netflix
27.01. 11:55 | (00) Football-Serie All American kommt ab Ende Januar zu Joyn Primetime
27.01. 11:48 | (00) Sport1: Phylicia „Flitzi“ Whitney als neue Moderatorin für den eSports-Bereich
27.01. 11:09 | (00) Popcorn und Rollenwechsel: Der alberne Hitler und der lustige Hitler
27.01. 11:07 | (03) Neue «Big Brother»-Staffel: Kampagne stellt Frage nach Wert des Menschen
27.01. 10:45 | (00) Channing Tatum überrascht von 'Magic Mike'-Erfolg
27.01. 10:20 | (00) Die Kritiker: WaPo Berlin
27.01. 09:42 | (00) Bad Boys for Life dominiert weiterhin die Kinocharts
27.01. 09:15 | (00) James Norton: Gerüchte sind nicht wahr
27.01. 09:07 | (01) Neue Folgen von «Dittsche» starten Anfang März
27.01. 09:00 | (00) Bald keine Werbeeinnahmen mehr durch Sportwettanbieter möglich?
27.01. 08:40 | (00) Jetzt bestätigt: RTLZWEI setzt Schul-Daily-Soap «Krass Schule» im Februar fort
27.01. 08:25 | (00) Primetime-Check: Sonntag, 26. Januar 2020
27.01. 08:22 | (00) Früherer Sky-Sport-Chef Burkhard Weber verstorben
27.01. 08:18 | (00) Hohe Zuschauerzahlen bei #ranNFLsüchtig sorgen für Vorfreude auf den Super Bowl
27.01. 08:16 | (01) Xiaomi Haylou GT2 BT5.0 Kabelloser Kopfhörer für 20,45 € inkl. Versand
27.01. 08:05 | (00) Viel Luft nach oben: «Sailor Moon Crystal» kommt bei sixx noch nicht aus dem ...
27.01. 07:53 | (00) Amok-«Tatort» erreicht 9,4 Millionen Zuschauer
27.01. 07:45 | (00) «Trucker Babes» punkten erst nachts so richtig
27.01. 07:37 | (00) Großes Wiedersehen im Dschungel hält starke Vorjahres-Werte
27.01. 07:00 | (00) Margot Robbie: Deshalb kein Joker
27.01. 05:43 | (00) Medienberichte: Sky steht kurz vor Deal mit Disney+
26.01. 13:29 | (00) Die glorreichen 6: Monster? Ja! Horror? Nein! (Teil III)
26.01. 12:27 | (01) medienfreunde: Sesede Terziyan
26.01. 09:47 | (03) TV Now wird die neue Heimat des Europa-Pokals
26.01. 09:32 | (00) Praxis mit Meerblick wird mit drei weiteren Folgen fortgesetzt
26.01. 09:26 | (00) Handball überzeugt bei One, Biathlon im Ersten
26.01. 09:15 | (00) Taylor Swift äußert sich zur 'Cats'-Kritik
26.01. 09:08 | (00) Primetime-Check: Samstag, 25. Januar 2020
26.01. 08:47 | (00) ProSieben und Sat.1 leiden unter Wintersport und Dschungelcamp
26.01. 08:30 | (00) Dschungel-Fazit 2020: Der Star ist das Format
26.01. 08:22 | (00) Starker RTL-Samstag: Auch DSDS holt einen Staffelrekord
26.01. 08:18 | (00) Oscar-Gewinnerin Meryl Streep tritt gegen Michael Bay an
26.01. 08:00 | (01) Zum Finale: Dschungelcamp mit höchster Quote seit fast zwei Jahren
25.01. 19:18 | (04) In der Zielgruppe: «American Housewife» gewinnt leicht dazu
25.01. 14:00 | (01) Salonfähig – Wer macht schöner? kommt schwer in die Gänge
25.01. 13:50 | (00) Mutierte Trailerschau
25.01. 12:00 | (06) Ist der Dschungel auch im Netz ein Hit?
25.01. 10:41 | (00) Die Kritiker: Die verlorene Tochter
25.01. 09:29 | (01) Father Brown im März mit ungewohnter Free-TV-Premiere bei ZDFneo
25.01. 09:15 | (01) Hugh Grant: Film gedreht in vier Tagen
25.01. 09:15 | (04) Daniel Radcliffe: Angst vor Karriere-Aus
25.01. 08:54 | (00) Primetime-Check: Freitag, 24. Januar 2020
25.01. 08:40 | (00) «Ihr letzter Wille kann mich mal! »: ARD-Dramedy hauchdünn vor ZDF- ...
25.01. 08:13 | (00) «Fack ju Göhte» macht Sat.1 zum stärksten RTL-Verfolger
25.01. 07:58 | (00) Darf er das? mit Bestwerten: Chris Tall profitiert von gestärktem Dschungel
25.01. 07:33 | (00) «Babylon Berlin»: Bis zu 150.000 Zuschauer verfolgen dritten Staffel-Auftakt
25.01. 01:15 | (00) Die Kritiker: «Tatort: Unklare Lage»
24.01. 20:06 | (00) Aufklärungsunterricht bei Netflix: «Sex Education» ist die gefragteste Serie im ...
24.01. 19:22 | (00) Reichweiten-Rekord: Crossover verhilft «Station 19» zu starkem Staffelstart
24.01. 14:30 | (01) Ewan McGregor beruhigt Fans
24.01. 14:23 | (00) ‚Depressionscamp‘?: Das große IbeS-Fazit mit Julian F. M. Stoeckel
24.01. 14:15 | (01) TV Now, die Laura und der Wendler
24.01. 13:00 | (00) Quotencheck: «The Passage – Das Erwachen»
24.01. 11:40 | (00) Sheldon-Erfinder Chuck Lorre arbeitet an nächster CBS-Sitcom
24.01. 11:20 | (00) Avenue 5: Unser (T)raumschiff mit Hugh Laurie
24.01. 10:45 | (00) Barbara Broccoli: Frauen brauchen keine Männerrollen spielen
24.01. 09:56 | (00) «Fear Agent»: Amazon und Seth Rogen planen Sci-Fi-Serie
24.01. 09:15 | (01) Tina Fey: Mean Girls-Musical
24.01. 09:15 | (00) Quentin Tarantino: Filmkrieg
24.01. 08:41 | (00) RTLZWEI-Nachmittag: Familie Wollny statt Familie Reimann
24.01. 08:37 | (00) Galileo 360° mit guten Quoten – ran eSports dafür weiterhin enttäuschend
24.01. 08:22 | (00) «Rosins Fettkampf» bleibt wenig gefragt
24.01. 08:11 | (00) «Baymax» und «xXx»: Wenig Interesse an bunt gemischtem VOX-Filmabend
24.01. 08:11 | (00) Après Ski-Hits feiert Comeback bei RTLZWEI
24.01. 08:04 | (00) RTL darf sich freuen: Aufwind für «Der Lehrer»
24.01. 08:03 | (00) Bares für Rares bleibt mit neuem 2020-Quotenrekord auf Erfolgskurs
24.01. 07:50 | (00) «Der Bergdoktor»: Ein bisschen bergauf, ein bisschen bergab
24.01. 07:49 | (00) Primetime-Check: Donnerstag, 23. Januar 2020
24.01. 07:31 | (00) «Friends»-Co-Schöpferin unterschreibt bei 21 TV Studios
24.01. 07:30 | (00) NBC bestellt neue Sitcoms
24.01. 07:29 | (00) «American Crime Story»: Casting schreitet voran
24.01. 07:28 | (00) Obi-Wan-Kenobi-Serie verliert einen Autor
24.01. 07:22 | (00) Handballer müssen auf One ausweichen
24.01. 05:28 | (01) «Picard»: «Star Trek» is Back!
 
Diese Woche
28.01.2020(Heute)
27.01.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News