Wie wird das Bildungssystem gerechter?
Im neuen didacta-Magazin geben Aladin El-Mafaalani und weitere Bildungsexpertinnen und -experten Antworten

Titel des didacta Magazins für lebenslanges Lernen 2/2021
Darmstadt, 09.06.2021 (PresseBox) - Bestehende Ungleichheiten im Bildungssystem haben sich während der Coronakrise weiter verstärkt. Davon ist Bildungsexperte Aladin El-Mafaalani überzeugt. Besonders jene seien betroffen, die auch schon zuvor schlechtere Voraussetzungen hatten. Im didacta-Interview führt El-Mafaalani aus, dass es Schulen gelingen muss, ein anregendes Lernumfeld zu schaffen, wenn sie den Ursachen der Chancenungleichheit entgegenwirken wollen.

Wie Bildungslandschaften Chancengleichheit fördern, darauf macht Erziehungswissenschaftler Michael Pries in der neuen didacta-Ausgabe aufmerksam. Bei der Verzahnung von schulischen und außerschulischen Bildungsangeboten gehe es nicht um das Abhaken von Stationen auf einem vorgegebenen Weg, sondern um eine individuelle Perspektive auf Bildung.

Tiefere Einblicke in den Schulalltag bei ungleichen Grundvoraussetzungen geben der Sozialpädagoge Alexander Krigkos, der in der Jugendarbeit gezielt mit benachteiligten Schülerinnen und Schülern zusammenarbeitet, sowie die Schulleiterin der Gesamtschule Bockmühle in Essen, Julia Gajewski, die mitten in einem sozialen Brennpunkt unterrichtet.
Medien
[pressebox.de] · 09.06.2021 · 09:18 Uhr
[0 Kommentare]
 

Grüne wollen Hartz-IV um 50 Euro anheben

Baerbock und Habeck
Berlin (dpa) - Die Grünen gehen mit einem Programm in den Bundestagswahlkampf, das auf mehr sozialen […] (20)

Urbane Mobilität: Hermes und Lastenradhersteller citkar kooperieren

Hermes Germany setzt den Fokus weiterhin auf eine nachhaltige Paketzustellung: Zu diesem Zweck werden zwei […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News