Frankfurt/Main (dpa) - Der sechswöchige Testlauf steht unmittelbar vor dem Ende, die Fragezeichen zur zeitlich begrenzten Rückkehr der Zuschauer im Profisport sind größer denn je: Werden die Versuche angesichts stark ansteigender Infektionszahlen nun fortgesetzt? Spielen die angepeilten 20 Prozent ...

Kommentare

(3) Kupke · 25. Oktober um 12:51
Regeln hin oder her. Jedwede Aktivität bei der es zu einer größeren Ansammlung von Menschen kommt birgt ein Ansteckungsrisiko, auch mit Hygienekonzept. Jeder kann sich überlegen, gehe ich das Risiko ein oder lass ich es, zumindest im Freizeitbereich. Bei der Arbeit und Versorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs sieht das anders aus. Wer kein Covid haben will muss eben von solchen Events fernbleiben (ist kein Garantieschein, senkt aber das Risiko).
(2) Grizzlybaer · 24. Oktober um 11:28
Bei den steigenden Infektionszahlen wird es wohl meistens bei "Geisterspielen" bleiben.
(1) DerTiger · 23. Oktober um 18:07
Naja, mal ehrlich: die Message, die von vielen Zuschauern ausgeht, ist vermutlich nicht zwingend ne sinnvolle. Auch wenn ich es genossen hab, dass Menschen wieder im Stadion waren, denke ich, ne Pause wäre nicht verkehrt...
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News