WHO empfiehlt breiten Einsatz von Malaria-Impfstoff

Genf (dts) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den Einsatz des Malaria-Imfstoffs des britischen Pharmaunternehmens "GlaxoSmithKline" empfohlen. Das teilte WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus am Mittwochabend mit. "Dieser lange erwartete Malaria-Impfstoff ist ein Durchbruch für die Wissenschaft, die Kindergesundheit und die Malaria-Kontrolle. Die Verwendung dieses Impfstoffs zusätzlich zu bestehenden Mitteln zur Malariaprävention könnte jedes Jahr Zehntausende junger Menschenleben retten", sagte er.

Man habe in den vergangenen zwei Jahrzehnten große Fortschritte bei der Malaria-Bekämpfung gemacht. "Aber weltweit ist der Fortschritt auf einem inakzeptabel hohen Niveau ins Stocken geraten, mit mehr als 200 Millionen Fällen und 400.000 Todesfällen pro Jahr. Zwei Drittel dieser Todesfälle sind Kinder unter fünf Jahren in Afrika", beklagte der WHO-Generaldirektor. Der Impfstoff nun schwäche die lebensbedrohlich schwere Malaria deutlich ab und sei "sehr kostengünstig".
Politik / INT / Gesundheit
06.10.2021 · 18:10 Uhr
[4 Kommentare]
 
SPD, Grüne und FDP wollen Corona-Sonderlage beenden
Maske auf Straße
Berlin (dpa) - Die möglichen künftigen Regierungspartner SPD, Grüne und FDP wollen die Rechtsbasis für […] (06)
Das Amazon Trade-In-Programm für Mobiltelefone und Videospielkonsolen
pixabay.com ©Clker-Free-Vector-Images (Creative Commons CC0) Das Trade-In Programm von Amazon […] (01)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
27.10.2021(Heute)
26.10.2021(Gestern)
25.10.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News