News
 

Westerwelle verteidigt Koalitionsvertrag

Berlin (dpa) - Sonderparteitag der FDP in Berlin: Die 600 Delegierten sollen über Koalitionsvertrag abstimmen. Erwartet wird eine große Zustimmung. Der designierte Außenminister Guido Westerwelle verteidigte in seiner Rede die künftige schwarz-gelbe Regierung gegen den Vorwurf der sozialen Kälte. Deutschland werde von der Mitte aus regiert. Wer das Regierungsprogramm als unsoziale Politik bezeichne, dem sei in seiner «Hirnverbranntheit» nicht zu helfen, so Westerwelle.
Parteien / Regierung / FDP
25.10.2009 · 14:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen

 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙