Berlin (dpa) - Werder Bremen rettet sich mit einer Sechs-Tore-Show in die Relegation, Fortuna Düsseldorf steigt direkt ab: Das Saisonfinale in der Fußball-Bundesliga hat im Abstiegskampf eine überraschende Wende gebracht. Die Bremer setzten sich am Samstag 6: 1 (3: 0) gegen den 1. FC Köln durch und ...

Kommentare

(37) rak09 · 02. Juli um 06:17
@ 35 welche sollten denn das sein ?
(36) thekilla1 · 01. Juli um 23:26
Vielleicht gibt es ja in der kommenden Saison wieder das Nordderby :-D
(35) Proxymus · 29. Juni um 16:22
Einigen Mannschaften kann man tatsächlich Wettbewerbsverzerrung vorwerfen.
(34) O.Ton · 28. Juni um 20:10
Werder ist ja ziemlich launisch gespielt. Mal so, mal so. Ob die dieses Momentum jetzt ausnutzen können? Heidenheim wird kaum Geschenke geben.
(33) biolma · 28. Juni um 19:04
Fair Play im letzten Spiel Union ganz oben ganz unten Köln und Dortmund. Auch wenn es bei Köln um nichts mehr ging... ach doch ging ja noch was gegen Düsseldorf, so schlecht und lustlos zu spielen ist eine Frechheit. Düsseldorf hatte es selbst in der Hand nutze es aber nicht. Sollte Bremen es schaffen gegen Heidenheim werden sie auch wieder nächstes Jahr da unten rumdümpeln und dann eben nächstes Jahr absteigen. Man kann einen Vergleich zu den letzten Jahren des HSV in der ersten Liga sehen.
(32) Pontius · 28. Juni um 18:29
Ich würde es Bremen auch wünschen, weil sie mir sympathisch sind - allerdings muss man die Leistung von Heidenheim ebenso bewundern.
(31) der_schwule · 28. Juni um 18:27
@29 ....und das trotz Niederlage. Jetzt noch zweimal gewinnen und dann ist Heidenheim in der Bundesliga und Bremen da wo sie hingehören.
(30) HansDampf49 · 28. Juni um 18:24
@29 Stimmt. Und nach einem 6-1 und einer vorher so unwahrscheinlichen Rettung in die Relegation geht die Euphorie den Bremern ab... ;) Die deutlichen Klatschen heute sprechen zumindest nicht für die Zweitligsten. Bald sind wir schlauer.
(29) Pontius · 28. Juni um 18:15
@28 Rate mal, wie groß die Euphorie gerade in Heidenheim ist ;)
(28) HansDampf49 · 28. Juni um 17:57
@10 Grüße ;)
(27) Reibold · 28. Juni um 13:08
Düsseldorf hatte doch selbst alles in der Hand?!?
(26) panda79 · 28. Juni um 13:03
@16: zeigst du uns Bilder von dem ominösen Umschlag, oder bist du einfach nur frustriert und erfindest Verschwörungsstorys?
(25) notte · 28. Juni um 12:33
@23 Ach herrje, nicht mal einfache Logik versteht er. Konversation damit beendet...
(24) tastenkoenig · 28. Juni um 12:08
@23: Und hast Du Obermerker gemerkt, dass Köln seit der Corona-Pause kein einziges Spiel gewonnen hat?
(23) der_schwule · 28. Juni um 12:03
@22 Du merkst scheinbar nichts mehr, denn im Gegensatz zu Köln ging es bei Düsseldorf noch um den Klassenerhalt
(22) notte · 28. Juni um 11:31
@16 genau und Düsseldorf haben sie auch Bezahlt, damit die absichtlich Verlieren. Union hat auch einen fetten Scheck bekommen. Merkst du noch was?
(21) Pontius · 28. Juni um 11:19
@20 er verdächtigt die Kölner der Spielabsprache
(20) rak09 · 28. Juni um 11:14
@ 16 so wie du schreibst könnte man meinen es stimmt! Dem ist aber nicht ganz so denn wenn Kön gewonnen hätte wären sie eventuell um 2 Plätze gestiegen da wäre dann mehr Geld drin gewesen! Also kann es eher nicht stimmen das Köln absichtlich kein Bock hatte ! Zumal ja das andere Ergebniss nicht beeinflussbar war. Bremen war gut und Köln schon mit ein paar % im Urlaub stimmt eher!
(19) tastenkoenig · 28. Juni um 09:43
@16: Deine Unterstellung ist eine bodenlose Unverschämtheit. Wie weit treibt Dich Dein blinder Werder-Hass noch?
(18) Pontius · 28. Juni um 09:11
@15 Der Anteil an den TV-Einnahmen hängt mit den Ergebnissen der letzten 5 Jahre zusammen, der Bremer Anteil am garantierten Geld der 1. Bundesliga ist deutlich höher als der eines Neuaufsteigers - daher bekommen alle (dazu zählt auch Köln) etwas mehr Geld. Zudem hätte Köln mit einem Unentschieden/Sieg einen höheren Tabellenplatz eingenommen, was ebenso mehr Geld bedeutet.
(17) rak09 · 28. Juni um 09:09
Nee übersehe ich nicht : Die einen spielten um alles, die anderen wollten endlich unverletzt in den Urlaub! Schon sieht man wie sich ein Spiel verändert. Nach so einer Saison sowieso!
(16) der_schwule · 28. Juni um 09:05
@14 in Deinen Kommentar übersiehst Du den Umschlag den Bremen, hinter verschlossenen Türen, an Köln überreicht hat @1,13 natürlich hat Köln das Spiel nicht abGESCHENKT, das sie gestern nicht einen Punkt holen wollten, haben sie sich richtig BEZAHLEN lassen @7 hä??? Bremen hat gewonnen, da kann doch nicht glücklich sein!
(15) rak09 · 28. Juni um 09:04
@ 14 Also das jemand bestimmtes Absteigt und dafür ein anderer mehr Geld bekommt kann ich mir nicht vorstellen / habe ich so auch noch nie gehört / gelesen! Wäre ja auch nicht machbar oder wie stellst du dir das vor?
(14) Pontius · 28. Juni um 08:59
@12 Ich bin der Meinung genau das Gegenteil gelesen zu haben - steigt Bremen ab, so bekommt Köln mehr Geld aus dem TV-Topf.
(13) rak09 · 28. Juni um 08:54
@ all Ich bin der Meinung der Letzte Spieltag ist immer was besonderes daher sollte man nicht sagen das Mannschaften keinen Bock mehr hatten und abgeschenkt haben! Die für die es um was geht hauen voll rein die anderen lassen minimum 10 % nach ( Urlaub gesund bleiben ) schon haben sie rechnerisch mindestens einen Spieler weniger a dem Platz! Rede da aus Erfahrung ( leidender BVB Fan jedes Jahr das selbe).Kotz
(12) der_schwule · 28. Juni um 08:52
für Köln, für die das Spiel vom Ergebnis her bedeutungslos war, hat es sich finanziell gelohnt, dass Bremen gewonnen hat @4 für Deinen Kommentar sollte man den Minus Button wieder einführen! Werder darf die Relegation natürlich NICHT gewinnen. Ich hoffe sehr, dass Heidenheim im/ ab dem nächsten Jahr in der 1. Liga spielt
(11) Grizzlybaer · 28. Juni um 07:27
Glückwunsch den Bremern, aber es ist noch nicht geschafft!
(10) Pontius · 28. Juni um 07:24
@9 Wenn Heidenheim heute siegt, dann nehmen sie die Euphorie der letzten beiden Siege mit. Sollte es der HSV schaffen, dann haben sie selbiges auch. Also bleibt am Ende Momentum gegen Euphorie in der Relegation.
(9) HansDampf49 · 28. Juni um 04:03
@8 Aktuell sehe ich das sogenannte "Momentum" bei Bremen. Heidenheim und Hamburg haben heute auch noch lange nicht gewonnen. Nachher sind wir etwas schlauer.
(8) O.Ton · 28. Juni um 04:00
@7 "zwei mal den HSV rasieren" oder Heidenheim? Wie auch immer, es wird nicht leicht. Köln war total lustlos, der Relegationsgegner wird wahrscheinlich etwas völlig anderes sein. Die Standhaftigkeit von Werder ist ja ein Fragezeichen.
(7) HansDampf49 · 27. Juni um 21:13
Purer Wahnsinn. Meine Nerven.... Hab nie aufgegeben, aber das hab ich so auch nicht erwartet. Ganz starke Unioner, teils unfassbare Bremer. Bin sehr glücklich. Jetzt zwei mal den HSV rasieren und das Fußballleben sieht schon wieder deutlich rosiger aus ;) @6 Nur zu.
(6) SchwarzesLuder · 27. Juni um 20:40
Ich könnte Kotzen
(5) Mehlwurmle · 27. Juni um 20:29
Na mal sehen, ob Werder seine Chance zu nutzen weiß.
(4) chunk · 27. Juni um 19:46
Freut mich für Werder. Hoffe, dass sie in der Relegation auch so spielen.
(3) Marc · 27. Juni um 19:09
Bei der Leistung und dem Ergebnis dürfen die Düsseldorfer dann nicht mal Köln eine Schuld in die Schuhe schieben....auch wenn Köln unterirdisch gespielt hat...
(2) Pontius · 27. Juni um 18:49
Hätte Bremen schon vorher so gespielt, dann wäre es zum Saisonende nicht so knapp geworden. Und noch ist nichts gewonnen, es wurde sich nur eine zweite Chance gesichert. Für Düsseldorf tut es mir hingegen Leid, das ist ein harter Schlag.
(1) tastenkoenig · 27. Juni um 17:50
Köln mag nicht alles auf den Platz gebracht haben, aber abgeschenkt haben sie definitiv nicht, auch wenn das Ergebnis das vermuten lassen könnte. Das war größtenteils der Bremer Leistung geschuldet. Großen Dank an Union, die ihr Spiel um die Goldene Ananas ernst genug genommen haben!
 
Diese Woche
13.07.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News