Bremen (dpa) - Ausgerechnet der ungeliebte Nordrivale Hamburger SV dient nach der müden Nullnummer im Relegations-Hinspiel jetzt als Vorbild für Werder Bremen. Vor sechs Jahren war der HSV in seiner ersten Relegation ebenfalls mit einem 0: 0 zur SpVgg Greuther Fürth gefahren und hatte dann mit ...

Kommentare

(22) Viper · 06. Juli um 20:43
sieht sehr gut aus für Werder, ich sag das Ding ist durch :D
(21) der_schwule · 06. Juli um 19:38
@17 Solche hochkomplexen Matheaufgaben lernt man an der Weser im Mathe Hochleistungskurs. Im zweiten Teil dieses Kurses wird gelehrt, wieviele Tore und Punkte Werder Bremen braucht um den direkten Wiederaufstieg in die 1. Liga zu schaffen
(20) itguru · 06. Juli um 10:06
Wird auf jeden Fall heute abend spannend.
(19) Chica1968 · 05. Juli um 17:59
Wäre doch reizend - ein Duell der Fischköppe (HSV und Bremen) in der zweiten Liga...
(18) ircrixx · 05. Juli um 15:20
Man könnt die ganze BL ja auch endlich grad für die Relegation a bisserl spannender machen (auch für die Wetter): Für 20 vergebene Tore gibts einen echten Zähler. (Natürlich bräucht man dazu noch einen weiteren Schiri, den Erbsenzähler vielleicht?)
(17) ircrixx · 05. Juli um 15:17
Ein echter Intelligenzbolzen. Wie lang muss man dafür studieren?
(16) ProjektAutobahn · 04. Juli um 21:07
und Schluss ist erst wenn der Schiedsrichter abpfeift... -.-
(15) Viper · 04. Juli um 11:18
@14 😂
(14) thekilla1 · 04. Juli um 11:07
6:1 wäre geil.
(13) oells · 04. Juli um 10:45
Wo er recht hat, hat er recht!
(12) Urxl · 04. Juli um 09:00
Kohfeldt ist ein Mathe-Fuchs!
(11) Viper · 04. Juli um 03:30
Stimme Marc zu, eine unglaubliche Erkenntnisse von Kohfeldt :-D
(10) O.Ton · 04. Juli um 01:59
Wann wurde Werder so lustlos? Und vor allem warum?
(9) der_schwule · 03. Juli um 23:53
@2 Aus Sicht von Heidenheim gerne mit dem gleichen Endergebnis, denn da hat die Heimmannschaft 6:1 gewonnen und Kohfeldt hätte das was er wollte nämlich, dass seine Mannschaft ein Auswärtstor geschossen hat
(8) Shoppingqueen · 03. Juli um 22:58
Also wenn das wie im Hinspiel läuft als man in der 85. Minute das erste mal den Ball aufs Tor gebracht hat....
(7) notte · 03. Juli um 16:31
Können sie ja, solange Heidenheim zwei macht.
(6) Marc · 03. Juli um 10:55
«Müssen Auswärtstor schießen» Wahnsinnserkenntnis...Heidenhe im in Liga 1 fände ich schon schön :)
(5) itguru · 03. Juli um 09:57
Der Trainer scheint sich doch aus zu kennen. Er muss nur daran denken auch kein Gegentor zu zu lassen.
(4) DJBB · 03. Juli um 09:28
uiui bist du da ganz allein darauf gekommen?
(3) SchwarzesLuder · 03. Juli um 09:07
Hoffe das Bremen das kriegt was sie mit ihrer Leistung verdient haben ( Zweite Liga )
(2) deBlocki · 03. Juli um 09:01
Ich hoffe, dass Bremen die Leistung gegen Köln nochmal abrufen kann - gern auch mit dem gleichen Endergebnis :)
(1) der_schwule · 03. Juli um 05:43
..... Müssen Auswärtstor schießen..... Gerne, solange es bei 1 Tor bleibt und Heidenheim min 2 Tore gegen Werder Bremen schießt. Oder hat Kohfeldt, bei dem EINEM Tor was seine Mannschaft erzielen soll ein Eigentor gemeint? Dann bräuchte Heidenheim selber gar kein Tor schießen
 
Diese Woche
10.08.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News