«Wer wird Millionär»-Moderator Günther Jauch: ‚Habe mich dafür eingesetzt, dass die Specialitis ...

Am Freitag moderiert Jauch bei RTL das neue Live-Event «Bin ich schlauer als Günther Jauch?». Was mit ihm im Vorfeld passierte, ist ebenso Teil des Gesprächs wie eine Bestandsaufnahme beim Klassiker «Wer wird Millionär?». Wir wecken bei ihm nostalgische Gefühle in Sachen Sport und «500» und entlocken ihm, was ihm am Verhalten des ein oder anderes Bundesministers nicht passt.

Herr Jauch, wie viel lernt man denn in den rund 20 Jahren als Quizmoderator? A) Nix. B) Bissl was. C) Einiges. D) Viel, aber genauso viel vergisst man auch wieder.

Die Antwort dürfte eine Mischung aus B und D sein. Manches lernt und behält man, anderes geht wiederum den Weg alles Irdischen... Dennoch ist es ein Riesenprivileg, sich jede Woche mit zuweilen hochinteressanten bis hin zu gelegentlichen Nonsens-Fragen zu beschäftigen. Bemerkenswert ist auch, dass viele Kandidaten automatisch davon ausgehen, dass ich jede Frage beantworten kann. Das ist natürlich Unsinn. Trotzdem schauen mich manche wie ein waidwunder Beagle an und erwarten Erste bzw. Letzte Hilfe. Das ist für mich schwierig, weil ich natürlich niemanden in die Irre führen möchte, weil ich mich selbst bei der richtigen Antwort schwertue .

Sie moderieren jetzt am Freitagabend eine Show namens «Bin ich schlauer als Günther Jauch?» – für die Produktion wurde Ihr Gehirn exakt untersucht und davon sogar ein 3D-Modell hergestellt…

Zu Beginn hatte das für mich etwas Frankensteinhaftes. Mein Gehirn wurde in einer Art MRT exakt ausgemessen und abgescannt. Da wurde mein Kopf tatsächlich in Scheiben zerlegt. Das war schon interessant. Aber das war erst der Anfang. Im Max Planck-Institut haben mich die Wissenschaftler während diverser Messungen mit Fragen unter Stress gesetzt. Ich war am Kopf total verkabelt, damit sichtbar werden kann, was in meinem Gehirn in dem Moment passiert. In der Live-Show müssen Prominente dieselben Fragen wie ich bearbeiten. 1000 repräsentativ ausgesuchte Deutsche haben den Test auch schon gemacht und an dem Abend können alle Zuschauer zuhause auch mitmachen. So werden wir sehen, wie ich im Vergleich zu den Prominenten und zu allen Deutschen und zu jedem Zuschauer vor dem Fernseher abschneide. Liege ich da im oberen Bereich, bin ich Durchschnitt oder geht es mit mir so langsam dahin ?

Das lastet schon Druck auf Ihnen.

Das stimmt. Ich habe den Test unter Laborbedingungen bereits gemacht. Da hat es mir schon den Schwitz auf die Stirn getrieben. Man gerät ordentlich unter Druck.

Das Live-Fernsehen wird wieder populärer. «Bin ich schlauer als Günther Jauch?» ist ebenso eine Live-Produktion wie auch Ihre Sendung mit Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger. Das spielt Ihnen als ehemaliger Radiomann sicher in die Karten…

Mir ist live immer viel lieber. Es gab eine Zeit, auch bei RTL, da waren Aufzeichnungen zur Regel geworden. Natürlich konnte im Schnitt dann einiges passend und glatt gemacht werden. Aber es führte auch dazu, dass ewig lang aufgezeichnet wurde. Nach dem Motto: Viel hilft viel und die Auswahl wird größer. Manchmal gewann ich den Eindruck, dass im Schnitt die Spannung erzeugt werden sollte, die es in der Sendung selbst durch die ewige Länge in Wirklichkeit nicht gab. Mir gefallen Live-Produktionen deshalb besser. Klar, sie sind dann manchmal nicht mehr das absolut perfekte Hochglanzfernsehen. Aber davon gibt es eh genug – und der Trend geht im Bereich Show eben weg davon.

Können Sie uns denn Mut machen für ein Live-Special von «Wer wird Millionär?»?

Das ist wirklich die einzige Sendung, bei der ich verstehe, dass live nicht geht. Wissen Sie warum?

Wegen der Telefonjoker, die sonst zu Hause vor dem Fernseher und vor Google warten könnten.

Exakt. Für eine Livesendung müssten wir dieses zentrale Element aus der Sendung herauslösen.

Oder den Telefonjoker in einen abgetrennten Raum neben dem Studio setzen.

Ich glaube, das machen die nicht mit. Einen ganzen Tag dafür frei räumen, dass man dann vielleicht doch nicht drankommt. Das lohnt sich nicht. Netto dauert «Wer wird Millionär?» aktuell um die 90 Minuten, die Aufzeichnungen sind vielleicht fünf Minuten länger. Da wird nur geschnitten, wenn mal ein Mikro neu justiert werden muss oder vielleicht ein Scheinwerfer ausfällt. Sonst ist das quasi Live-on-tape.

Und «Wer wird Millionär?» hat sich nach einer quotentechnischen Schwäche recht gut erholt. Das hätte wohl auch niemand gedacht, dass es nochmal auf dieses Niveau kommt.

Auf die lange Strecke gesehen sind Aufs und Abs völlig normal. Momentan ist alles stabil, die Quoten sind besonders bei den Jungen gestiegen. Ich denke, dass wir angesichts der Quoten total zufrieden sein können. Die Flughöhe der Sendung ist noch immer deutlich über den Wolken. Es ist zudem immer die Frage, welchen Anteil am Erfolg auch die Programmierung hat. Wir wissen, dass die Zuschauer die Doppelfolgen sehr mögen. Jetzt ist nicht mehr nach einer Stunde Schluss, wir haben die doppelte Länge. Specials zu machen, hat sich teilweise bewährt. Ich denke, es ist eine gute Dosierung, wenn wir zwischendurch mal auf das eine oder andere Special setzen. Man darf es damit aber nicht übertreiben. Daher habe ich mich auch dafür eingesetzt, dass die „Specialitis" zuletzt wieder zurückgefahren wurde. So wurde der Markenkern wieder erkennbarer. Was sehr gut ankommt, sind die Zocker-Specials, in denen es um zwei Millionen Euro geht, die Kandidaten aber bis zur 32.000-Euro-Frage keinen Joker verwenden dürfen – und wenn doch, alle weiteren Joker verlieren. Aber die Seele der Sendung wird dadurch eben nicht verändert und ist nicht davon abhängig, dass zum Nikolaus alle Studiozuschauer eine wahnsinnig lustige Mütze auf dem Kopf haben.

Sie haben für RTL auch etliche weitere Quizsendungen gemacht. Etwa die «SKL-Show», in der Kandidaten gar nicht selbst antworten durften oder aber auch «500». Welches Format würden Sie gerne nochmals präsentieren?

Das weiß ich nicht. Es kommt immer auch drauf an, ob uns interessante Wendungen einfallen. Einfache Me-Too-Sendungen finde ich wenig spannend. «500» ist eine Saison lang gut gelaufen, eine Saison lang weniger gut. Dann gab es eine Pause wegen der Fußball EM und aktuell hat sich das Format erledigt. Die Sendung tanzte zwei Sommer lang – das war in Ordnung.

Sie haben ja eine neue Sendung, «Denn sie wissen nicht, was passiert». Der Name ist Programm und reißt Sie vor der Kamera ganz schön aus der Komfortzone.

Das ist sicher so. In der Sendung werden zwei nicht mehr ganz jugendliche Moderatoren ordentlich unter Dampf gesetzt. Wir wissen nicht einmal, wer spielt und wer moderiert. Ich muss sagen, dass mir inzwischen der Part als Nicht-Moderator fast schon besser gefällt. Wer was machen muss, wird übrigens wirklich immer ausgelost und wir haben vorab keine Ahnung. Die Sendung war ganz zu Beginn sicherlich nicht das geliebteste Kind bei RTL, aber der Sender hat das Potential mittlerweile erkannt und die bestellte Stückzahl für 2020 um 50 Prozent angehoben. Darüber freuen wir uns alle.

2019 liefen vier Folgen, dann erwarten uns jetzt also sechs Stück. Wer hätte das also gedacht, dass der ehemalige Sportmoderator Jauch nun quasi zum Sportler vor der Kamera wird…

Wir bewegen uns da im Rahmen der Möglichkeiten, aber dass ich meinem Freund Thomas mal so ins Gesicht schlage, dass das Blut aus der Lippe schießt, hätte ich auch nicht gedacht...

Apropos Sport: Das Feld reizt Sie nicht mehr?

Ich mag Sport wirklich gerne und ich habe mit und durch den Sport eine wunderschöne Zeit gehabt. Aber ich denke, dass es keine gute Idee wäre, mich zum Jupp Heynckes von RTL zu machen. Es war schön, ich habe es gerne gemacht, aber das soll es dann auch gewesen sein.

Uns erwartet ein spannendes politisches Jahr. Es sind ohnehin spannende politische Zeiten. Wann auch immer in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt wird, spätestens 2021, dürfte die Politisierung unseres Landes vorangehen. Reizt Sie da ein entsprechendes Format nicht noch einmal?

Ich pflege auch für den Bereich der politischen Sendung keine nostalgischen Sehnsüchte.. Ich habe jahrelang solche Sendungen am Sonntagabend für die ARD gemacht. 21 Jahre «stern TV», rund ein Jahrzehnt lang Fußball, zehn Jahre das «Sportstudio» – «Wer wird Millionär?» mache ich mehr als 20 Jahre. Den Jahresrückblick moderiere ich in diesem Jahr zum 32. Mal. Ich mache es gern, aber ich habe vor 10 Jahren mit dem Weingut aus meiner Familie noch einmal etwas ganz Neues angefangen. Die letzten Jahre habe ich mich dann stark mit dem Projekt eines neuen Restaurants in Potsdam beschäftigt. Ich bin also wirklich ausgelastet.

Rezo, einer, der dieses Jahr Schlagezeilen gemacht hat, wäre doch etwas für Ihren kommenden RTL-Jahresrückblick am 8. Dezember.

Grundsätzlich ja, aber er nimmt sich gerade eine Auszeit. Ich habe lange mit ihm gesprochen und er hat mir erklärt, warum er momentan für Gespräche zu diesem Thema nicht zur Verfügung steht.Das muss man akzeptieren.

Aber was Rezo da gelungen ist, ist schon ein dickes Ding.

Das ist eine Geschichte, die gut skizziert, dass in der Politik noch nicht alle den Gong gehört haben. Die CDU – und nicht nur die – so vor sich herzutreiben, dass sie so massiv fehlreagiert, ist schon eine besondere Leistung und gleichzeitig auch die gerechte Strafe für die Arroganz, die seitens der Politik gegenüber zahlreichen Medien vorherrscht. Ich kenne Minister*innen, die man heute noch darauf aufmerksam machen muss, dass es doch z.B. sinnvoll wäre, auch von Journalisten kommerzieller Sender auf ihren Auslandsreisen begleitet zu werden. Von selbst laden sie nämlich nur öffentlich-rechtliche ein. Dabei würde die Politik bei RTL genau das Publikum erreichen, auf das die Politiker künftig ganz besonders angewiesen sein werden.

Welche Rolle spielen neue Medien denn für die Politik?

Die Geschichte mit Rezo war da eine für die Parteien schmerzhafte Lehre. Es sind fast alle Parteien betroffen, wobei die AfD im Bereich „Social Media“ insofern einen Vorsprung herausgearbeitet hat, als sich das Netz für Hass und Pöbeleien natürlich deutlich besser eignet als die sogenannten klassischen Medien. Ich glaube, dass in der heutigen Zeit Journalisten, die einordnen und Hintergründe beleuchten können, wichtiger denn je sind. Sonst steht man irgendwann vor einer informationellen Müllhalde, die den Menschen schlecht oder gar falsch informiert und damit am Ende unmündig zurücklässt.

Sehen Sie da auch die Privaten in der Verantwortung, sich mehr zu engagieren?

RTL kann man da wahrlich wenig vorwerfen. Was der Sender im Bereich News macht, angefangen von «RTL Aktuell» bis hin zum «Nachtjournal», das immer um Mitternacht läuft, ist im kommerziellen Fernsehen beispiellos. Das «Nachtjournal» war außerdem absoluter Vorreiter in seinem Bereich. Die neue RTL-Führung fährt zudem den Kurs, auch sehr aktuell auf Ereignisse zu reagieren und Sondersendungen ins Programm zu nehmen. Das ist für einen Sender, der eigentlich zu festen Zeiten und Inhalten Werbeplätze verkauft, nun wirklich nicht selbstverständlich.

Danke, Herr Jauch, für das Gespräch.

Magazin / Interview
12.11.2019 · 12:27 Uhr
[0 Kommentare]

Kino/TV-News

30.03. 13:32 | (02) Monsterchen, bitte nochmal auf die The Masked Singer-Bühne
30.03. 13:18 | (00) ARD lässt Pilawa via App quizzen
30.03. 13:00 | (00) Quotencheck: «SOKO Wismar»
30.03. 12:33 | (00) Xiaomi Airdots Pro 2 In-Ear-Headset für 48,76€
30.03. 12:15 | (01) Rebecca Hall: Ihre 'Iron Man'-Rolle war besser
30.03. 12:11 | (00) Echte Helden, echter Talk: DMAX dringt ins Talkgenre vor
30.03. 10:45 | (01) Tiffany Haddish: Bekommt 'Girls Trip' eine Fortsetzung?
30.03. 09:44 | (07) Kündigungswelle? Wie hart trifft Corona DAZN?
30.03. 09:01 | (02) CBS News: Mercader verliert Kampf gegen Corona
30.03. 08:40 | (00) Suicide Squad schlägt 007
30.03. 08:29 | (00) Mit Nagel und Köpfchen startet solide
30.03. 08:21 | (00) Sky-Konsum im Entertainment-Bereich steigt
30.03. 08:13 | (00) Kitchen Impossible klettert auf 15 Prozent Marktanteil
30.03. 07:55 | (00) Über ein Viertel des Marktes für den Tatort
30.03. 07:45 | (00) Die Lindenstraße verabschiedet sich vor über vier Millionen Zuschauern
30.03. 07:43 | (00) Primetime-Check: Sonntag, 29. März 2020
30.03. 07:35 | (00) Triste Zeiten: Joyn legt ‚Sadcom‘ auf Mitte April
30.03. 07:03 | (00) Fritzie: Schule bleibt erstmal geschlossen
30.03. 05:30 | (00) Die Lindenstraße geht – aber durch die Vordertür
29.03. 19:00 | (03) Varion – Comedy-YouTuber mit rasantem Aufwärtstrend
29.03. 18:09 | (01) Filme schauen und Werbung glotzen: So helft ihr eurem Lieblingskino
29.03. 16:30 | (00) Streaming-Kompakt: Die Neuheiten im April 2020
29.03. 15:37 | (00) Neue HGTV-Serie: Christina Anstead macht Immobilienträume wahr
29.03. 14:52 | (01) «The Masked Singer» legt Corona-Zwangspause ein
29.03. 14:33 | (02) Beats by Dre Solo3 Wireless Kopfhörer für 99€ – 74€ gespart
29.03. 12:19 | (00) «Die Imagineering Story»: Hinter den Kulissen der Disney-Parks
29.03. 12:13 | (00) Die glorreichen 6: Sportfilme, die wir lieben (Teil I)
29.03. 12:00 | (00) «Unorthodox»: Auf der Suche nach sich selbst
29.03. 11:12 | (02) Noch ein Extra-Einsatz für Illner, wieder mehr Sendezeit für Plasberg
29.03. 10:45 | (00) Anthony Daniels: Das war sein emotionalster 'Star Wars'-Moment
29.03. 10:25 | (00) Sky mit Cinema + Entertainment für 19,99€ / Monat + 0€ Aktivierungs- ...
29.03. 09:30 | (00) Kann 007 die Hobbit-Reihe bezwingen?
29.03. 09:15 | (09) Elle Fanning erkennt ihre Kollegen am Duft
29.03. 09:00 | (00) «Out of Play - Der Weg zurück» - Der Film, den Ben Affleck verdient hat
29.03. 08:34 | (00) Primetime-Check: Samstag, 28. März 2020
29.03. 08:20 | (00) «Promis unter Palmen» kommen auch bei sixx gut an
29.03. 08:07 | (00) «Unter Verdacht»: Senta Bergers letzter Fall sorgt für deutliches Zuschauer-Plus
29.03. 07:59 | (00) Stärkster Verfolger von «DSDS»: Riesen-Erfolg für «Zoomania» bei Sat.1
29.03. 07:55 | (00) «DSDS»-Halbfinale muss leicht Federn lassen
28.03. 16:23 | (02) Über 8 Millionen Zuschauer: «Hawaii Five-0» dreht auf
28.03. 14:00 | (06) Um Luke, allein zuhaus wird’s zunehmend einsamer
28.03. 10:30 | (02) Die glorreichen 6: Sportfilme, die wir lieben (Teil II)
28.03. 09:00 | (03) «Kopfplatzen» - Zermürbend realistische Problemstudie
28.03. 09:00 | (00) Skys Christian Asanger und Johannes Plenk: So planen wir das neue Sky One
28.03. 08:54 | (00) Eine weitere Trailerschau
28.03. 08:54 | (00) Primetime-Check: Freitag, 27. März 2020
28.03. 08:46 | (00) Fängt sich Katrin, oder wird alles noch schlimmer? So geht es bei «GZSZ» weiter
28.03. 08:37 | (00) Oster-Programm: Nostalgie bei Sat.1 Gold, Kopfgeldjagd bei ProSieben Maxx
28.03. 08:34 | (00) «Der Alte» und «Letzte Spur Berlin» bleiben stark: ZDF dominiert mit Krimis
28.03. 08:30 | (00) VOD-Charts: Teen-Hit Elite ganz vorn, GZSZ stärkstes deutsches Format, Star ...
28.03. 08:12 | (00) Erstmals in dieser Staffel: «Let’s Dance» verfehlt 20-Prozent-Marke
28.03. 07:59 | (00) «Biggest Loser»: Finale mit guten Quoten, aber klar schwächer als in den ...
28.03. 07:40 | (00) Einstellige Quote: «Wohnzimmer-Festival» bleibt auf der Strecke
28.03. 06:43 | (00) Ohne Fußball-EM können es die RTL-Nachtschwestern langsamer angehen lassen
28.03. 04:17 | (01) VOXUp nimmt Hot oder Schrott ins Programm
27.03. 20:41 | (00) Staffel-Finals bei FOX: «Outmatched» und «Deputy» bleiben stabil
27.03. 18:33 | (03) Ist Disney+ das neue Mekka für Streaming-Fans?
27.03. 17:22 | (02) VOX in Ranking-Laune: «Kitchen Impossible» bekommt zwei Best-ofs
27.03. 17:15 | (00) 'Der Ruf der Wildnis': Verfrühte digitale Veröffentlichung
27.03. 17:15 | (00) LeBron James: 'Space Jam 2' verläuft planmäßig
27.03. 16:48 | (02) Es geht weiter: Zwei der RTL-Soaps nehmen die Produktion wieder auf
27.03. 14:33 | (00) Ab Mai: SkyOne plant Kindersendeschiene am Wochenende
27.03. 14:01 | (00) HBO bringt The Undoing erst im Herbst
27.03. 13:57 | (00) Rolle rückwärts: Chinesische Kinos schließen wieder
27.03. 13:56 | (00) Elephants: Disney+ angelt sich Meghan Markle
27.03. 13:48 | (00) #DABEI: Magenta startet temporären linearen Sender
27.03. 13:30 | (00) «Marvel's Runaways»: TV-Premiere von Staffel drei verschoben
27.03. 13:00 | (00) Quotencheck: «Boruto»
27.03. 12:47 | (00) Nicht mehr on Tour, aber: Sky setzt Wontorra-Talk fort
27.03. 12:15 | (01) 'Doctor Strange 2': Produktion geht trotz Corona weiter
27.03. 12:00 | (00) Das sind die SchleFaz-Filme im Frühjahr
27.03. 11:50 | (06) Xiaomi Mi Box S Android TV Box mit 4K und Google Assistant für 52,57€
27.03. 11:45 | (01) Der Lehrer lässt RTL um 20.15 Uhr deutlich besser aussehen
27.03. 11:44 | (01) Interesse flacht minimal ab: ARDextra bleibt ungemein gefragt, aber…
27.03. 11:41 | (01) Die Sat.1 Comedy Konferenz verfehlt Millionen-Marke
27.03. 11:40 | (00) Monats-Hoch für «Krass Schule»
27.03. 11:38 | (00) Starke Topmodels: Heidi Klum legt am Donnerstag massiv zu
27.03. 11:36 | (00) Nitro und RTLplus am Donnerstag fast gleich auf
27.03. 11:21 | (00) Primetime-Check: Donnerstag, 26. März 2020
27.03. 10:42 | (00) Retro-Favoriten: Serienfans dürfen über die ZDF-Mediathek mitbestimmen
27.03. 10:20 | (00) Die Kritiker: Tatort - Krieg im Kopf
27.03. 10:20 | (02) Die Kritiker: Unter Verdacht - Evas letzter Gang
27.03. 09:20 | (00) RTLZWEI experimentiert mit Live-Begleitsendung für «Berlin – Tag & Nacht»
27.03. 09:15 | (01) Patty Jenkins: Uneinigkeiten wegen des Drehbuchs
27.03. 09:07 | (00) «Mozart in the Jungle»-Schauspieler Mark Blum ist gestorben
27.03. 09:00 | (00) Star Wars: The Clone Wars: Überblick zum großen Serienfinale bei Disney+
27.03. 08:36 | (00) Auch «Köln 50667» reitet die Podcast-Welle
27.03. 08:17 | (00) Drohen Sturm der Liebe, GZSZ und Co. nun TV-Wiederholungen?
27.03. 08:01 | (00) Coronavirus sorgt für Regeländerungen bei den Golden Globes
27.03. 07:45 | (00) Die Ära Max Conze: Verlorene Zeit oder der Start von etwas Neuem?
27.03. 07:39 | (00) Deutscher Podcast Preis: «Gemischtes Hack» und «Talk-O-Mat» zählen zu den ...
27.03. 07:04 | (02) Comeback bei RTL: Saalfrank gibt Erziehungstipps
27.03. 07:00 | (00) Programmänderung, die Nächste: Neuer Platz für Löwen-Talk
27.03. 06:43 | (00) Eine Auferstehung reicht: Netflix setzt «Messiah» ab
27.03. 06:42 | (00) «Jimmy Kimmel Live» geht ab Montag weiter
27.03. 05:58 | (00) Conze ist raus: ProSiebenSat.1 stellt sich neu auf
26.03. 20:00 | (01) The BossHoss moderiert: Sat.1 zeigt Neuauflage von Der Maulwurf
26.03. 17:32 | (00) Stumptown: Lineare Werte machen wenig Hoffnung auf eine zweite Staffel, aber...
26.03. 16:00 | (00) Aufrufe nahezu verdoppelt: News-Seiten immer gefragter
26.03. 15:29 | (00) «WrestleMania»-Woche bei ProSieben Maxx
12
3
4
...
29
 

Giffey: Mehr häusliche Gewalt vor allem in Städten

Häusliche Gewalt
Berlin (dpa) - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) sieht vor allem in den Städten die Gefahr […] (08)

Biped hopst am 8. April auf PlayStation 4

NExT Studios, die Macher hinter den Indie-Titeln Iris.Fall und Unheard, und META Publishing kündigen […] (00)
 
 
Diese Woche
06.04.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News