Berlin (dpa) - Die deutschen Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 15.974 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet. Außerdem wurden 1148 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden verzeichnet, wie das RKI bekanntgab. Vor genau einer Woche hatte das RKI 19.600 Neuinfektionen ...

Kommentare

(10) osterath · 21. Januar um 22:17
@5, Grizzlybaer, du hast es auf den punkt gebracht: jeder tote ist einer zu viel. bitte haltet euch an die regeln, das ist das verünftigste.
(9) Missyweb · 20. Januar um 23:17
Es heißt auch mit oder an Covid19 verstorben. Den älteren das leben verkürzt. Doch auch jüngere das leben lassen, die noch viele Jahre hätten vor sich gehabt. Ein junger Kollege hatte Covid mitte 20 nie geraucht, durch und durch sportlich keine Vorerkrankung. Kämpft jetzt noch mit den Spätfolgen und schafft keine 3 Treppen mehr am Stück. Sonst immer joggen war, das schafft er jetzt gar nicht mehr. Mal sehen wie lange es ihm noch so geht.
(8) Missyweb · 20. Januar um 23:11
Und wegen inkonsequenten Handelns der Politik und den Profit Lobbyisten werden die Zahlen auch ganz schnell wieder steigen. Die Mutation freut sich schon auf alle die ihren Hintern nicht still halten können und auf Regeln pfeiffen. Was ist besser Kurz und Knallhart alles dicht oder Monatelanges rumgeeier was noch mehr kostet und alles in die Länge zieht? Infektionsdunkelziffer der Neuinfizierten ist Höher. Die Zahl der Toten hinkt auch immer etwas hinterher also auch nicht alle vom Tag dabei.
(7) blinderhuhn · 20. Januar um 14:39
@4: Wußte mein Opa schon: Ein Krebstoter ohne Krebs ist nur noch ein toter. Es darf angenommen werden daß das für Corona auch gilt. :-)
(6) Maibaum · 20. Januar um 14:21
Ich frag schon seit geraumer Zeit ob diese Statistiker mit ihrem Zahlensalat selbst noch den Durchblick haben.
(5) Grizzlybaer · 20. Januar um 12:03
Jeder Tote ist einer zuviel. Das sollte unser aller Motto sein und deshalb bitte an die Regeln halten und so wenig Kontakte wie möglich. Bleibt gesund.
(4) Urxl · 20. Januar um 11:05
@1: In der 51. Woche 2020 (letzte Woche mit öffentlichen Zahlen) sind in den Jahren zuvor zwischen 17900 und 19700 Menschen gestorben. Im Jahr 2020 waren es 23500. Da kann man schon sehen, wie stark Covid19 das Sterben beschleunigt. Von diesen 23500 wurden 4484 als Covid19-Tote ausgewiesen. Grob gesagt zeigen diese Zahlen: Die meisten der Coronatoten wären ohne Corona noch am Leben, Corona ist also die Ursache für den Tod.
(3) pullauge · 20. Januar um 10:44
@1 statistisch sterben in D etwa 2600 Menschen täglich - da sind über 1000 zusätzliche nicht grad wenig
(2) KonsulW · 20. Januar um 10:41
Menschen sterben zwar immer, aber nicht so nach künstlicher Beatmung auf Intensivstationen, wie immer im TV gezeigt wird.
(1) Maru · 20. Januar um 10:30
Menschen sterben auch ohne Corona ich glaube schon bald nichts mehr was geschrieben wird. Bleibt gesund
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News