Berlin (dpa) - Die Inzidenz steigt, die Impfnachfrage sinkt: Kanzlerin Angela Merkel hat die Bevölkerung angesichts steigender Infektionszahlen auf eine weiterhin schwierige Zeit in der Corona-Pandemie eingestimmt. Gleichzeitig rief die CDU-Politikerin heute bei ihrer voraussichtlich letzten ...

Kommentare

(16) thrasea · 22. Juli um 21:58
@15 Danke für die Aufklärung des Irrtums und den Link! Daraus wird auch deutlich, dass die Impfungen nicht wirkungslos sind - allerdings halt auch keine absolute Sicherheit vor einem schweren Verlauf bieten.
(15) lutwin52 · 22. Juli um 21:53
@13 hab die Quelle tatsächlich gefunden, ging in erster Linie um den Anteil von Geimpften in Krankenhäusern. Da hatte die britische Regierung zuerst falsche Zahlen gebracht und sie dann korrigiert. <link>
(14) Joey · 22. Juli um 20:48
Ich finde es bedenklich, daß darüber beraten wird, die Hospitalisierungen bzw. die Überlastung der Krankenhäuser als wichtigsten Wert zu nehmen. Die sind wichtig, aber damit akzeptiert man auch, daß viele sich infizieren, die dann nur leichte Symptome haben, aber andere anstecken und selbst gravierende Spätfolgen bekommen können. Ziel sollte sein bzw. bleiben, daß sich möglichst wenige anstecken. Dafür wäre korrektes Maskentragen und Abstandhalten wichtig, aber das wird kaum (noch) durchgesetzt.
(13) thrasea · 22. Juli um 20:16
@10 Woher hast du diese Zahlen? Laut Johns Hopkins University sind in UK 54,5% der Menschen vollständig geimpft, nicht 68%. <link> Damit sind sie Deutschland nur noch 6% voraus. Beim ZDF sind die Zahlen noch etwas schlechter, vielleicht einen Tag älter. Großbritannien vollständig geimpft 53,6%, einfach geimpft 68,3%. <link>
(12) sonic7 · 22. Juli um 20:13
Nur impfen kann den Spuk beenden!
(11) Pontius · 22. Juli um 19:58
@10 UK setzt im Gegensatz zu uns aber auch zu einem größeren Teil auf AstraZeneca, dessen Hospitalisierungsquote ja etwas schlechter ist.
(10) lutwin52 · 22. Juli um 18:30
Angesichts der Impfquoten im UK setze ich nicht so sehr auf Impfungen. Die Zahlen waren beeindruckend: 68% 2-fach und satte 88% 1 mal. Rechnet man die Kinder raus die auch dort kaum geimpft werden sind das fast alle. Und trotzdem füllen sich die Krankenhäuser. Auf Malle gibts kein Corona. Ordnungskräfte fast machtlos. Es kann einem schwindelig werden.
(9) MrBci · 22. Juli um 13:25
Wer hat etwas anderes erwartet? In Düsseldorf sind die Werte signifikant hoch, dennoch finden Flohmärkte usw. statt, dies nur als Beispiel
(8) Stoer · 22. Juli um 12:15
@7: auch das trügerische Denken ,wenn man geimpft ist,kann nix mehr passieren.Gerade eben im Supermarkt erlebt...Der Typ wurd drauf hingewiesen,seine Maske anzuziehn,seine Antwort,er wäre geimpft,somit keine Gefahr...
(7) Grizzlybaer · 22. Juli um 12:05
und sie wird weiter steigen. Denn Viele benehmen sich als wäre die Pandemie vorbei oder es hätte sie nie gegeben.
(6) Thorsten0709 · 22. Juli um 12:02
Woran das wohl liegt?
(5) Sansi · 22. Juli um 09:29
mehr Lockerungen --> Inzidenz steigt
(4) cherry · 22. Juli um 09:12
Da sind wir in Dresden und Sachsen ja noch immer recht gut dran. Inzidenz in Dresden unter 10, in ganz Sachsen unter 5 ( Stand gestern ).
(3) KonsulW · 22. Juli um 08:56
Und es ist kein Ende in Sicht.
(2) k33620 · 22. Juli um 07:01
Meine Familie ist quasi komplett geimpft, hoffe, dass es wirkt.
(1) The.Frytrix · 22. Juli um 06:56
Jou, besonders die , die nicht an sondern mit dran gestorben sind… ohne es böse zu meinen , wenn Geld keine Rolle spielt… mmmhhh wieviele Tote gibt es dann noch ?
 
Suchbegriff

Diese Woche
28.07.2021(Heute)
27.07.2021(Gestern)
26.07.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News