Berlin (dts) - Weltkriegsmunition in Nord- und Ostsee belastet Speisefische. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP hervor, über welche die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet. So seien in Plattfischen aus der Kieler Bucht krebserregende Abbauprodukte von TNT ...

Kommentare

(3) Joywalle · 13. November um 11:35
Und was ist mit dem Zeug außerhalb der 12-Meilen-Zonen der Anreinerstaaten?
(2) nierenspender · 13. November um 11:19
"Die Beseitigung von Kampfmitteln ist Aufgabe der Länder." wenn ich das schon wieder höre (lese)
(1) Grizzlybaer · 13. November um 11:08
So lange keine Munition in den Fischen steckt und diese auf dem Teller explodiert, geht's ja noch.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News