Düsseldorf (dpa) - Im Missbrauchskomplex Münster sind am Dienstag 180 Beamte zu weiteren Durchsuchungen in vier Bundesländern ausgerückt. Drei Verdächtige seien dem Haftrichter vorgeführt und drei andere identifiziert worden, sagte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) in einer Sondersitzung ...

Kommentare

(1) Mehlwurmle · 03. Juli um 07:26
Im Gegensatz zu den kolportierten 30.000 Verdächtigen bei Bergisch-Gladbach ist das ja ein mengenmäßig kleiner Fall. Ich hoffe nur, dass man auch wirklich alle Verdächtigen ermittelt und strafrechtlich verfolgt.
 
Diese Woche
14.07.2020(Heute)
13.07.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News