Weitere Details nach US-Amoklauf

Washington (dpa) - Stunden nach dem blutigen Amoklauf auf dem Militärstützpunkt Fort Hood werden Details über den Täter bekannt. Die «Washington Post» berichtet, er sei ein gläubiger Muslim gewesen. Verwandet sagten, er sei deswegen schikaniert worden und wollte die Armee verlassen. Außerdem soll er entsetzt gewesen sein über seine geplante Versetzung in den Irak. Am Abend hatte der Offizier ein Blutbad angerichtet. Zwölf Menschen starben, 31 wurden verletzt. Das FBI überprüft Internet-Blogeinträge die vom Täter stammen könnten.
Militär / Kriminalität / USA
06.11.2009 · 08:45 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙