Weitere Anzeichen: Alibaba könnte nach Deutschland expandieren

Der chinesische E-Commerce-Konzern Alibaba nimmt die deutschen Privatkunden ins Visier. Das vermutet zumindest die Beratungsfirma Oliver Wyman, die hierzulande eine Expansion erwartet. Eine große Rolle soll dabei die Tochter AliExpress spielen.

Alibaba ist in Deutschland schon seit mehreren Jahren aktiv. Privatkunden spielten bislang aber keine große Rolle, weil sich der chinesische Internetriese überwiegend auf das B2B-Geschäft konzentrierte. Das scheint sich zu ändern, wie die Beratungsfirma Oliver Wyman vermutet. Einer ihrer Handelsexperten sagte gegenüber der Welt am Sonntag, dass in Deutschland schon bald mit stärkeren Aktivitäten von Alibaba zu rechnen sei. Im Mittelpunkt solle dabei die Tochter AliExpress stehen.

Logistikzentrum in Belgien

Mit einem Einstieg rechnet die Beratungsfirma im nächsten Jahr und stützt sich dabei auf Indikatoren wie die Investition in ein Logistikzentrum, das derzeit in Belgien entsteht. Der Standort befindet sich in der Nähe zur deutschen Grenze und soll sich auf einer 220.000 Quadratmeter großen Fläche ausbreiten. Hier würden auch Bestellungen abgewickelt, die an die Kunden hierzulande gehen. Dass Alibaba Ambitionen in Europa hat, bewies der Internetriese mit der Eröffnung eines Flagship Stores in Madrid. Es handelt sich dabei um ein Projekt, bei dem das chinesische E-Commerce-Unternehmen testen möchte, ob sich Handelsaktivitäten auf dem europäischen Markt rentieren.

IT / Alibaba, Walmart, Etsy & Co. / Alibaba / B2B / E-Commerce
[onlinemarktplatz.de] · 11.12.2019 · 07:49 Uhr
[0 Kommentare]