Hannover (dts) - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sieht seine Partei nicht auf einem schädlichen Linkskurs. In der "Neuen Osnabrücker Zeitung" lobte er die beiden Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans für einen neuen Umgangston in der Partei. "Ich erkenne ...

Kommentare

(1) G-Heinz5 · 03. Juni um 09:31
"Aber wir müssen immer auch ökonomische Kompetenz ausstrahlen ..." Na dann strahlt mal schön! Diese Partei ist definitiv unwählbar.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News