Saint Helier (dpa) - Der Streit zwischen Großbritannien und Frankreich um Fischereirechte im Ärmelkanal ist überraschend heftig eskaliert. Zwei britische Militärschiffe patrouillierten am Donnerstag vor der Küste der Kanalinsel Jersey, während Fischer aus Frankreich mit Dutzenden Booten den Hafen ...

Kommentare

(9) thrasea · 06. Mai um 21:24
Kein Problem, nichts passiert. Es ging nur darum, zum Tag der Wahl in Großbritannien ein paar markige Bilder zu haben. Vielleicht bringt das Johnson noch mal 2 oder 3 Prozent extra? Geschadet wird es ihm jedenfalls nicht haben.
(8) Marc · 06. Mai um 21:13
Das kennt man sonst nur von Nord-/Zypern oder Russland/Ukraine...Zustände wie im Mittelalter.
(7) Platon999 · 06. Mai um 20:58
Nun ja, der letzte Krieg zwischen England und Frankreich liegt ja jetzt auch schon wieder über 200 Jahre zurück!
(6) MrBci · 06. Mai um 20:53
Das fehlt jetzt noch
(5) amitiger24 · 06. Mai um 20:03
Soviel zum Segen des Brexit
(4) KonsulW · 06. Mai um 17:13
Es darf auf keinen Fall alles überfischt werden.
(3) Spirit30 · 06. Mai um 16:21
Hauptsache alles schön überfischen. Lasst der nächsten Generation bloß keine Tiere mehr im Wasser übrig. Die sollten das Fischen, vor allem die Industriefischerei, dort ganz verbieten.
(2) Marc · 06. Mai um 15:57
"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten..."
(1) dicker36 · 06. Mai um 15:23
Ja da geht es wieder los die Blauröcke gegen die Rotröcke. Wie in alten Zeiten, nur das die Franzosen jetzt mehr unterstützende Nationen (EU) hinter sich hat.
 
Suchbegriff