weclapp setzt auf künftigen Standort im Würzburger InnoHubs
Heute erfolgte erster Spatenstich auf dem Skyline Hill in unmittelbarer Nähe zur Universität. Cloud-Experte weclapp errichtet Forschungszentrum auf rund 1.200 Quadratmeter Fläche. Innovatives Zentrum für den Dialog von Wirtschaft und W

Frankfurt/Marburg/Kitzingen, 05.08.2021 (PresseBox) - Frankfurt/Marburg/Kitzingen, 5. August 2021 – für das zukunftsweisende Projekt auf dem Skyline Hill in unmittelbarer Nähe des Universitätscampus. Dort entstehen insgesamt rund 12.700 Quadratmeter moderne Büro‐ und Innovationsflächen; davon wird allein die weclapp SE eine Fläche von 1.200 Quadratmeter beziehen.

Die Tochtergesellschaft der 3U HOLDING AG wird von der Lage des neuen Standorts profitieren. Ertan Özdil, Gründer und CEO der weclapp SE, war bereits früh begeistert vom Konzept des InnoHubs. Als Experte für innovative, cloudbasierte Unternehmenssoftware setzt weclapp auf den Schulterschluss mit der universitären Forschung zu ERP-Systemen und Künstlicher Intelligenz (KI). Ein Standort in Würzburg, dem kommenden Hotspot der KI-Forschung in Deutschland, ist daher ein wichtiger Meilenstein für weclapp.

„Die Universität Würzburg baut ein Zentrum für Künstliche Intelligenz auf. Für unser Unternehmen ist das Thema KI von großer Bedeutung. Mit unserer Cloud-Software für Mittelständler wollen wir künftig auch Elemente der Künstlichen Intelligenz zur Verfügung stellen. Cloud und KI sind die IT-Trends der Zukunft – und wir wollen hier Vorreiter sein“, sagt weclapp CEO Ertan Özdil. Das Unternehmen wird daher auch Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Zusammenspiel von Wirtschaft und Wissenschaft umsetzen.

Özdil sagt weiter: „Unser eigenes Forschungsteam arbeitet bereits an der nächsten Generation smarter ERP Lösungen, von denen unsere Kunden profitieren werden. Im Dialog mit den Kunden definieren wir konkrete Anwendungsgebiete und ermöglichen zum Beispiel im E-Commerce Vorhersagen für Retouren- oder Forderungsausfallwahrscheinlichkeiten. Die Nähe zur universitären Forschung wird diese Vorhaben bereichern. Und wir wissen aus ersten Gesprächen, dass unsere Praxisnähe auch an der Hochschule willkommen ist. Daher freuen wir uns darauf, hier im InnoHubs einen weiteren Standort errichten zu können.“

Die InnoHubs GmbH gehört zu 75 Prozent der 3U HOLDING AG. Mit der Planung und dem Bau des InnoHubs wurde die Würzburger Geschäftsstelle des Bau- und Dienstleistungsunternehmens GOLDBECK beauftragt. Der Generalübernehmer plant, das InnoHubs schon bis Ende 2022 fertigzustellen. „Das InnoHubs ist kein normales Bürogebäude, sondern setzt neue Maßstäbe“, unterstreicht als Bauherr Professor Axel Winkelmann von der InnoHubs GmbH. Bereits 95 Prozent der Fläche sind verkauft oder vermietet. Rund 800 Arbeitsplätze sollen auf dem InnoHubs geschaffen werden. Ziel ist die enge Verzahnung von Wirtschaft und Wissenschaft.
Kommunikation
[pressebox.de] · 05.08.2021 · 18:00 Uhr
[0 Kommentare]
 

Opposition warnt vor Betrug bei Parlamentswahl in Russland

Russland
Moskau (dpa) - Unter weitgehendem Ausschluss prominenter Oppositioneller hat in Russland die […] (00)

Rod Stewart: Überraschende Fashion-Vorliebe

Rod Stewart
(BANG) - Rod Stewart shoppt gerne in ganz normalen High Street-Läden. Der britische Sänger ist einer der […] (02)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News