Wasserblasen angebohrt: Riesige Fontänen in Wiesbaden

Wiesbaden (dpa) - Riesige Fontänen nahe dem hessischen Finanzministerium haben in der Nacht die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Bauarbeiter hatten in Wiesbaden aus Versehen eine unter Druck stehende Wasserblase in etwa 130 Meter Tiefe angebohrt. Das Wasser spritzte meterhoch. Es dauerte Stunden, bis das Loch gestopft werden konnte. Pro Minute traten nach Angaben eines Stadtsprecher teils 6000 Liter Wasser aus. Verletzt wurde niemand, Angaben zur Höhe des Sachschadens gibt es noch nicht.
Unfälle
06.11.2009 · 04:27 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
16.07.2018(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙