Was ihr über den ZClassic Coin wissen müsst

Der Hauptgrund, aus dem Menschen sich für Kryptowährungen begeistern, ist die Tatsache, dass sie eine gewisse finanzielle Freiheit abseits der Kontrolle gewährleisten, denen normale Währungen unterliegen. Das prominenteste Beispiel dieser Kryptowährungen ist Bitcoin, aber auch der ZClassic Coin hat es sich auf die Fahnen geschrieben, den Menschen mehr Freiheit zu geben. ZClassic ging aus dem Zcash Token hervor und konzentriert sich auf die Privatsphäre der Nutzer.

Du möchtest dich über Crypto-Währungen informieren und dir ist Austausch wichtig? Kein Problem! Tritt unserer Telegram-Gruppe bei: 🇩🇪 CryptoTrends DE 🇩🇪

So funktioniert ZClassic

Einer der großen Nachteile von ZCash sind die 20 Prozent Gebühr, die auf alle Mining Rewards erhoben werden und die direkt in die Tasche der Entwickler wandern. Diese Herangehensweise ist zwar nicht unbedingt ungewöhnlich, stößt bei den Nutzern aber dennoch sauer auf. ZClassic verzichtet als sogeannten „Forked Version“ von ZCash auf diese Gebühren. Die Macher von ZClassic sind der Ansicht, dass die Miner ihre Belohnungen komplett behalten sollten.

Abgesehen von dieser Änderung ist ZClassic dem ZCash Coin nicht unähnlich. Beide Währungen setzen auf ein sogenanntes „trusted setup meeting“, das den Nutzern Anonymität und Privatsphäre garantiert. Die Transaktionen im ZClassic-System werden direkt auf der Blockchain gespeichert, ähnlich wie bei Bitcoin. Im Gegensatz zur Bitcoin-Blockchain sind in der ZClassic-Blockchain zu keinem Zeitpunkt Daten sichtbar, die Rückschlüsse auf den Absender, den Empfänger oder die konkrete Summe einer Transaktion zulassen. Um dies zu ermöglichen, wird die Krypto-Technik Snark eingesetzt, die auch bei einigen anderen Kryptowährungen zum Einsatz kommt. Das Verlangen nach Anonymität und Privatsphäre in Finanzfragen wird immer größer, und ZClassic will dem Rechnung tragen.

Crypto-Börsen und Tools für ein sicheres Handeln

Börsen & ToolsVorteileLink
BinanceGroßes Volumen, Neuanmeldungen möglich, große Anzahl an div. Coins.Direkt zu Binance
KucoinNeuanmeldungen möglich, attraktive Gewinnspiele für Trader.Direkt zu Kucoin
CoinbaseNeuanmeldungen möglich, große Anzahl div. Coins.Direkt zu Coinbase
HitBTCNeuanmeldungen möglich, aktiv seit 2013.Direkt zu HitBTC
Bitcoin.deDeutsches Portal, guter Einstieg für den Bitcoin.Direkt zu Bitcoin.de
CoinTrackingSteuerreports, sowie Übersichten über Gewinne/Verluste.Direkt zu CoinTracking
CoinMarketCapÜbersicht aller Crypto-Coins inkl. Preisveränderungen.Direkt zu CoinMarketCap

Der ZClassic Coin

ZClassic nutzt den ZClassic Token (ZCL) als Währung. Anders als ZCash versucht ZClassic nicht, eine künstliche Knappheit an Token herbeizuführen. Dank des dezentralen Netzwerks entscheidet der Markt über den Preis der Token. „Zclassic ZCL is a relatively obscure digital asset that received sudden attention and grew by more than 2,700% in a few days to above $100“, so die Macher auf der ZClassic Webseite.
Hier könnt Ihr den ZClassic Coin kaufen!

ZClassic Token (ZCL): Die Kenndaten (Stand 13.02.2018)

  • Marktkapitalisierung: 452.395.669 US-Dollar
  • Handelsvolumen (24 Std.): 28.063.800 US-Dollar
  • Token im Umlauf: 3.306.213
  • Hard Cap für die Token: 21.000.000
  • Kurs: 138,15 US-Dollar

Börsen an denen der ZClassic Coin gehandelt wird: Übersicht zu den Märkten

Was liegt für ZClassic in der Zukunft?

Mit einem Hard Cap von 21 Millionen ZCL-Token, die über die nächsten Jahre in Zirkulation gebracht werden sollen, könnte die Währung einen ähnlichen Verteilungsplan wie auch Bitcoin haben. Bisher wurden knapp 3,2 Millionen Token gemined, was bedeutet, dass sowohl die Miner von ZCL als auch die Community noch einiges an Arbeit vor sich haben.

Scheinbar ist für die Zukunft auch ein Electrum-Wallet für ZClassic geplant. Das Wallet wird noch durch eine Alpha- und eine Beta-Phase müssen, bevor die ZClassic-Nutzer Zugriff darauf bekommen.

Die Kursentwicklung des ZClassic Token

Bis Dezember 2017 war der Kurs des ZClassic Token relativ stabil bei etwa 1,5 US-Dollar. Ab Mitte Dezember ging es dann steil nach oben, bis der Kurs Mitte Januar 2018 mit mehr als 200 US-Dollar einen Höchststand erreichte. Seitdem fluktiert der ZClassic-Kurs, fiel aber nicht mehr unter 100 US-Dollar. Aktuell liegt er etwa bei 138 US-Dollar.

"

Crypto Trends & News - Blockchain- & Tanglecoins / Cryptowährung / Kryptowährung
[trendsderzukunft.de] · 13.02.2018 · 20:10 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
18.10.2018(Heute)
17.10.2018(Gestern)
16.10.2018(Di)
15.10.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×