Warnstreik bei Lufthansa abgesagt - Töchter werden bestreikt

Flughafen Frankfurt
Foto: Arne Dedert/dpa/Archiv
Leere Check-in-Schalter der Lufthansa auf dem Frankfurter Flughafen bei einem Warnstreik im Jahr 2014.

Frankfurt/Main (dpa) - Passagiere der Lufthansa können aufatmen, bei der Eurowings und anderen Töchtern gibt es hingegen neue Sorgen um mögliche streikbedingte Flugausfälle.

Die Kabinengewerkschaft Ufo hat ihren für Sonntagmorgen angekündigten Warnstreik bei der Lufthansa-Kerngesellschaft kurzfristig abgesagt. Das hat die Tarifkommission entschieden, nachdem die Lufthansa freiwillige Gehaltserhöhungen von 2,0 Prozent für diese Berufsgruppe angekündigt hat. Der Konzern hatte außerdem angekündigt, mit Ersatzcrews Flugausfälle bei der Lufthansa verhindern zu wollen.

Der erst am Freitagnachmittag nachgeschobene Streikaufruf für vier weitere deutsche Flugbetriebe des Konzerns bleibt nach den Worten des Ufo-Sprechers Nicoley Baublies aber bestehen. Nun sollen am Sonntag zwischen 5 und 11 Uhr bundesweit sämtliche Starts der Töchter Eurowings, Germanwings, Lufthansa Cityline und SunExpress bestreikt werden, wie die Gewerkschaft mitteilte.

Mit dieser Drohung sind immer noch mehr als 300 Abflüge im Streikzeitraum gefährdet, allein in Düsseldorf sind 68 Flugbewegungen geplant. Zehntausende Passagiere müssen um ihre Verbindungen bangen. Betroffen sind nun Eurowings-Basen wie Düsseldorf, Stuttgart oder Berlin. An den Lufthansa-Drehkreuzen München und Frankfurt sind hingegen keine Streiks mehr geplant. Ein Konzernsprecher kündigte an, dass auch die Flüge der Töchter möglichst vollständig durchgeführt würden.

Hinter dem Arbeitskampf steckt ein tiefes Zerwürfnis zwischen Ufo und dem Lufthansa-Konzern. Das Unternehmen erkennt den Ufo-Vorstand nach erheblichen Führungsquerelen nicht mehr als vertretungsberechtigt an und will der Gewerkschaft gerichtlich die Tariffähigkeit absprechen lassen. Der langjährige Ufo-Vorsitzende Baublies wurde sogar aus dem Lufthansa-Dienst entlassen. Den nun abgesagten Streik wie auch bei den Töchtern bewertet Lufthansa in dieser Logik als rechtswidrig und hat Teilnehmern mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen gedroht. Parallel hat die DGB-Gewerkschaft Verdi die Lufthansa zu Verhandlungen über das Kabinenpersonal aufgefordert. Der Ufo-Vize Daniel Flohr wirft dem Konzern vor, seine Gewerkschaft zugunsten der Konkurrenz Verdi kaltstellen zu wollen.

Die Ufo-Tarifkommission erklärte die freiwillige Gehaltserhöhung um 2,0 Prozent seitens der Lufthansa angesichts der eigenen Forderung nach 1,8 Prozent als Übererfüllung. «Die Kabine hat Druck gemacht und der Arbeitgeber lenkt endlich ein.»

Unmittelbar danach wurden weitere Tarifforderungen nachgeschoben, unter anderem zu höheren Spesen, höheren Gehältern für die Kabinenchefs und einem leichteren Ausstieg aus den tariflichen Saison-Arbeitsplänen. Lufthansa solle diese Forderungen bis zum kommenden Mittwoch (23. Oktober) erfüllen.

«Auf zynische Weise stilisiert Lufthansa den langen Konflikt nun zu einem Show-down auf dem Rücken der Kunden und Mitarbeiter, indem sie droht und es darauf ankommen lässt, Flüge mit Streikbrechern durchzuführen», erklärte der frühere Ufo-Chef Baublies in einer Mitteilung. Da keine schnelle Änderung zu erwarten sei, wurden alle Ufo-Mitglieder zu Urabstimmungen über unbefristete Streiks aufgerufen. Die Abstimmungen sollen bis zum 1. November dieses Jahres laufen.

Bei mehr als 300 Flügen wären schätzungsweise rund 60.000 Passagiere betroffen. Hunderte Flugbegleiter sind so mit einer äußerst kurzen Mobilisierungsfrist zum Streik aufgerufen. In Mittelstreckenjets sind üblicherweise vier Flugbegleiter an Bord.

Intern hatte die Lufthansa nach Flugbegleitern gesucht, die am Sonntag freiwillig arbeiten. Zu Einzelheiten wollte sich das Unternehmen aber nicht äußern. Die Fluggäste sind aufgefordert, sich über den Status ihrer Flüge zu informieren. Sofern sie ihre Kontaktdaten hinterlegt haben, werden sie direkt informiert.

Die Ufo warnte das Unternehmen davor, für die Streikzeit Listen über Krankmeldungen zu führen, weil dies gegen den Datenschutz verstoße und strafbar sei. Ihren Mitgliedern rät die Gewerkschaft, bereits ab dem ersten Tag der Erkrankung ein ärztliches Attest bereitzuhalten.

In der Vergangenheit hatte Lufthansa bei Streikdrohungen der Piloten oder Flugbegleiter von sich aus viele Flüge abgesagt und einen Not-Flugplan erstellt. Zum eigentlich angekündigten Streik musste es dann wegen der Flugstreichungen gar nicht mehr kommen. Die Lufthansa-Flugbegleiter hatten zuletzt im November 2015 gestreikt.

Wegen eines Warnstreik-Aufrufs für die Flugbegleiter bei den Lufthansa-Töchtern Eurowings, Germanwings, Lufthansa Cityline und SunExpress müssen Passagiere am Sonntag (20. Oktober) mit Einschränkungen rechnen. Diese Rechte haben Betroffene:

Welche Flüge sind betroffen?

Aktuelle Informationen zum Streik bietet die Lufthansa auf ihrer Webseite.

Müssen Reisende umgebucht werden?

Auf eine Umbuchung haben Passagiere laut der Fluggastrechte-Verordnung der EU einen Anspruch. Möglich ist auch, dass Passagiere auf andere Transportmittel gebucht werden, wenn das Ziel per Bus oder Bahn erreichbar ist.

Steht Betroffenen bei Flugausfällen eine Entschädigung zu?

Ob Fluggästen bei einem Streik eine Entschädigung für Flugausfälle zusteht, ist juristisch umstritten. Der Bundesgerichtshof (BGH) befand 2012, dass ein Pilotenstreik ein außergewöhnlicher Umstand war. Die Folge: Die von Verspätungen und Annullierungen betroffenen Passagiere bekamen keine Entschädigung (Az.: X ZR 138/11; X ZR 146/11). Allerdings muss die Airline alles in ihrer Macht stehende unternehmen, um die Folgen des Ausstands zu minimieren.

Zudem hat der Europäische Gerichtshof inzwischen entschieden, dass sich eine Fluggesellschaft bei einem wilden Streik nicht ohne weiteres auf außergewöhnliche Umstände berufen kann (Az.: X ZR 111/17). Ob das übertragbar auf reguläre Streiks ist, muss juristisch noch geklärt werden.

Die Verbraucherzentralen raten daher: Wer vorsorglich Entschädigung beantragt, hat im Fall einer für Verbraucher positiven Entscheidung dieser Frage eine gute Ausgangslage, Geld zu bekommen.

Welche Regeln gelten für Pauschalurlauber?

Bei Pauschalreisen gilt: Der Reiseveranstalter muss sich um eine alternative Beförderung kümmern. Ab einer Verspätung von mehr als vier Stunden am Ankunftsort können Urlauber den Reisepreis nachträglich anteilig mindern. Verkürzt sich ein Kurzurlaub durch den Streik erheblich, kann der Gast die Reise auch stornieren. Er bekommt dann den Reisepreis zurück.

Luftverkehr / Tarife / Flugbegleiter / Lufthansa / Deutschland
18.10.2019 · 18:07 Uhr
[1 Kommentar]

Finanznews

21.11. 12:50 | (00) Aus für Thomas Cook in Deutschland
21.11. 12:36 | (00) MorphoSys-Aktie tiefer: MorphoSys verliert Forschungsvorstand Markus Enzelberger
21.11. 12:32 | (00) Ranking: Darmstadt ist Zukunft, Berlin ist Dynamik
21.11. 12:12 | (00) Stellenabbau bei Thyssenkrupp möglicherweise noch größer
21.11. 12:09 | (00) Studie:  Onlinehandel wächst auch in diesem Jahr kräftig
21.11. 11:51 | (01) thyssenkrupp-Aktie fällt: thyssenkrupp streicht Dividende und erwartet höhere ...
21.11. 11:43 | (02) Millionenbußen gegen Autohersteller wegen Stahlpreis-Absprache
21.11. 11:35 | (00) Spotify-Aktie büßt ein: Amazon bläst zum Angriff auf Spotify und Co.
21.11. 10:00 | (00) va-Q-tec: Prognose angehoben
21.11. 09:23 | (00) Trump stellt Apple Zollerleichterungen in Aussicht
21.11. 08:42 | (00) Nach Dürresommer 2018: Mehr Insolvenzen in Landwirtschaft
21.11. 07:41 | (00) US-Regierung gewährt Ausnahmen für Huawei-Verträge
21.11. 06:41 | (00) Söder fordert staatlichen Ausgleich für Negativzinsen
20.11. 23:11 | (00) Sorgen um Lösung im Handelsstreit belasten US-Aktienmärkte
20.11. 21:30 | (01) Von Südkorea bis Peru: Gehören Schwellenländer-Aktien jetzt in jedes Portfolio?
20.11. 20:15 | (00) Sixt: Geteiltes Bild
20.11. 19:35 | (01) Diese Aktien hat George Soros im Depot - Tesla vorne mit dabei
20.11. 19:15 | (00) Gold: Das Ende des FED-Feuerwerks?
20.11. 17:50 | (00) Lufthansa-Aktie schwach: Nervenkrieg bei Lufthansa geht weiter - Streiks statt ...
20.11. 17:48 | (00) Wirecard-Aktie sackt ab: Kein Testat für singapurische Wirecard-Tochter - ...
20.11. 16:56 | (03) Wind-Abstandsvorgaben sorgen für Zoff in der Koalition
20.11. 16:35 | (06) Kein Tabu mehr: Minuszinsen ab dem ersten Euro
20.11. 16:21 | (00) Vapiano-Aktie verliert: Tiefrote Zahlen und kleine Fortschritte bei Vapiano
20.11. 16:02 | (00) Türkischer Veranstalter kauft Töchter deutscher Thomas Cook
20.11. 15:59 | (00) Weiter Nervenkrieg bei Lufthansa: Streiks statt Schlichtung?
20.11. 15:23 | (00) Cronos-Aktie schießt hoch: Was Großaktionär Altria damit zu tun hat und warum ...
20.11. 14:37 | (00) QIX Deutschland: Warum Fraport und die Software AG weiterhin aussichtreiche ...
20.11. 13:49 | (00) Ufo setzt Lufthansa Frist - Vorerst keine Streiks
20.11. 13:23 | (00) Streicht Airbnb IPO-Gedanken? "Wir brauchen das Geld nicht"
20.11. 11:15 | (00) Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen gesunken
20.11. 10:54 | (00) Morgan Stanley: Anfang 2020 wird sich die Weltwirtschaft erholen - außer die USA ...
20.11. 10:47 | (00) Analyst: Aktivistischer Investor könnte sich bei Netflix einkaufen
20.11. 10:01 | (00) Geht die meistgehasste Aktienrallye weiter?
20.11. 07:05 | (00) Bank of America: Apple ist mehr wert als die 500 größten US-Unternehmen zusammen
20.11. 04:43 | (01) Genossenschaftsverband zu Negativzinsen
20.11. 00:01 | (00) Große Schlichtung bei Lufthansa geplatzt
19.11. 22:56 | (00) Wall Street: Dow nach erneutem Rekordhoch im Minus
19.11. 18:54 | (02) Kostenlose Kreditkarten - Vergleich der besten Anbieter
19.11. 18:53 | (03) Nach enttäuschendem Quartal: Analysten verreißen Aurora Cannabis
19.11. 18:44 | (00) Dax-Rally abgeflaut
19.11. 18:15 | (04) Digitales Konto: Wirecard steigt ins Privatkundengeschäft ein
19.11. 17:45 | (00) Tom Lee überzeugt: Anleger sollten sich auf eine Weihnachtsrally vorbereiten
19.11. 17:02 | (00) JPMorgan-Analyst enttarnt Schwarzmaler: So viel hätte es Anleger gekostet, auf ...
19.11. 16:48 | (00) Deutsche Thomas Cook wird zerschlagen
19.11. 15:00 | (01) Schlichtung bei Lufthansa wackelt - Streit um Töchter
19.11. 14:09 | (03) Tierschützer lassen kastrierte Ferkel in Karlsruhe klagen
19.11. 13:55 | (00) Thomas-Cook-Pleite beschert Alltours Wachstumsschub
19.11. 13:23 | (02) Bitkom veröffentlicht interaktive Karte zu Funklöchern
19.11. 12:40 | (00) Ambitioniertes Kursziel: Steht der Uber-Aktie bald ein Breakout bevor?
19.11. 11:26 | (01) Deutlich mehr Autos in Europa im Oktober verkauft
19.11. 09:54 | (03) Altersvorsorge - So sichern Sie sich richtig ab
19.11. 07:28 | (00) Vermögensmanagement: Methoden aus der Finanzplanung verhindern das Prinzip ...
19.11. 04:12 | (01) Apple meldet neues Patent an, das Apple Watch-Nutzern gefallen dürfte
19.11. 03:46 | (00) BGH verhandelt über Unternehmens-Bewertungen auf Yelp
18.11. 22:51 | (00) 3. Quartal 2019: Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
18.11. 22:46 | (00) US-Börsen: Dow schließt leicht im Plus nach Rekordhoch
18.11. 20:21 | (06) VW-Aktie büßt ein: Absolute Umsatz- und Gewinnziele 2020 gesenkt
18.11. 18:43 | (01) Dax schwächelt mit fallenden Autowerten
18.11. 17:50 | (04) Grand City Properties hält trotz Ergebnisrückgang am Ausblick fest - Aktie ...
18.11. 17:30 | (00) Wirecard: China beflügelt Wirecard-Aktie
18.11. 17:05 | (01) Spahn will stärker gegen Arznei-Lieferengpässe vorgehen
18.11. 16:42 | (00) Coty kauft für 600 Millionen Dollar Kosmetik-Firma von Kylie Jenner
18.11. 14:37 | (00) Credit Suisse: Die Tesla-Aktie wird um 40 Prozent fallen - wegen Mustang Mach-E
18.11. 13:49 | (00) Kabinett:  stärkere und längere Förderung von E-Autos
18.11. 12:42 | (00) Gewerkschaft kündigt Warnstreiks in Betonindustrie an
18.11. 12:04 | (00) Umfrage: Deutsche Verbraucher sind besonders optimistisch
18.11. 10:58 | (00) Verpackungsmüll-Aufkommen 2017 auf Rekordhoch
18.11. 10:28 | (03) Milliarden-Investor mit pessimistischer Prognose: Bei diesem Wahlausgang wird ...
18.11. 09:56 | (01) Zahl der Erwerbstätigen am höchsten seit Wiedervereinigung
17.11. 16:00 | (00) IPO in München: Summiq will an die Börse gehen
17.11. 15:43 | (07) Größter Börsengang der Geschichte: Bei Aramco-IPO Billionen-Börsenwert ...
17.11. 08:00 | (00) DiaMonTech: Medtech-Unternehmen vor Börsengang in Frankfurt
17.11. 05:50 | (02) Mehr Lieferengpässe bei Arzneien
17.11. 00:22 | (09) Scholz richtet Spezialeinheit gegen Steuerbetrug ein
16.11. 14:12 | (10) Vergleichsportale: Strompreise steigen um gut fünf Prozent
16.11. 12:00 | (00) Daimler: Källenius zieht die Notbremse
16.11. 10:00 | (01) Insider: Übernahmegerüchte bei QIAGEN
16.11. 08:45 | (24) Windbranche: Bundesregierung macht fatale Fehler
16.11. 08:00 | (01) Ökonomen-Barometer: Schmaler Silberstreif am Horizont
16.11. 06:45 | (10) Vergleichsportale:  Strompreise steigen um gut fünf Prozent
16.11. 01:51 | (04) Chefs von Ford, Toyota und e.Go wollen IAA in Köln
15.11. 23:32 | (00) Aktien New York: Dow Jones über 28 000 Punkten
15.11. 22:29 | (00) Kursziel für Disney-Aktie angehoben: Analyst überrascht von Disney+-Traumstart
15.11. 22:20 | (00) Aurora Cannabis enttäuscht Anleger mit Umsatzeinbruch - Aktie knickt ein
15.11. 22:18 | (04) Tesla Model X geht beim Laden in Flammen auf
15.11. 22:16 | (00) Alibaba-Gründer Jack Ma: Der Single's Day hat Erwartungen verfehlt und doch ...
15.11. 22:01 | (00) Diese Aktien empfehlen Experten zu kaufen
15.11. 21:59 | (02) Von Rekord zu Rekord: Studie deckt Ursache für Rally an Aktienmärkten auf
15.11. 20:15 | (01) Amazon bald mit eigener Supermarkt-Kette
15.11. 19:54 | (00) Facebook stellt Facebook Pay vor: Was bedeutet das für Libra?
15.11. 14:02 | (03) Fondsmanager widerspricht verbreiteter Theorie: Keine Blase am Aktienmarkt
15.11. 11:49 | (00) Bahn-Finanzvorstand Doll verlässt Konzern
15.11. 11:49 | (00) Trump-Berater: Handelsstreit-Einigung mit China könnte schon bald stehen
15.11. 09:53 | (00) Iran rationiert Benzin und erhöht die Preise für Kraftstoff
15.11. 09:50 | (00) Verkehrsminister:  Ungeduld beim Thema Bahn wächst
15.11. 09:18 | (00) Wer hat im transatlantischen Aktienvergleich die Nase vorn?
15.11. 05:44 | (00) Post treibt Ausbau von Packstationen voran
14.11. 22:51 | (00) Aktien New York: Dow nach Vortagsrekord fast unverändert
14.11. 19:06 | (03) Uber muss umdenken, um zu überleben: Etwa Lyft aufkaufen, bevor es ein anderer ...
14.11. 18:39 | (00) Amazon: Kostenloser Versand ohne Prime-Abo? So geht's!
 
Diese Woche
21.11.2019(Heute)
20.11.2019(Gestern)
19.11.2019(Di)
18.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News