Walter-Borjans und Esken wollen Stromautobahnen verstaatlichen

Berlin (dts) - Das Bewerberduo für den SPD-Vorsitz, Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken, will die großen Stromautobahnen verstaatlichen, um die Blockaden beim Leitungsbau von Nord nach Süd zu überwinden. Alle politischen Kräfte müssten sich um eine deutliche Erhöhung der Akzeptanz vor Ort für benötigte Stromleitungen bemühen, heißt es in einem Klimaschutzkonzept des früheren nordrhein-westfälischen Finanzministers und der SPD-Bundestagsabgeordneten, über das die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben) berichten. "Wir wollen regionale private Gebietsmonopole bei den Übertragungsnetzgesellschaften in eine von Bund und Ländern gemeinsam kontrollierte Deutsche Netzgesellschaft überführen", heißt es in dem sechsseitigen Konzept mit dem Titel "Gerechter Fortschritt durch Klimaschutz".

Eine staatliche Netzgesellschaft könne der notwendige Netzausbau zielgerichteter vorangetrieben und die aus den Netzentgelten erwirtschafteten Gewinne verstärkt in Investitionen für die Energiewende umgelenkt werden. Der Aufbau einer Deutschen Netz AG wird seit Jahren kontrovers diskutiert. Derzeit ist das überregionale Stromnetz in Deutschland in vier Gebiete aufgeteilt. Sie werden von den Netzkonzernen Tennet, Amprion, 50 Hertz und TransnetBW betrieben. Der geplante Ausbau der Stromautobahnen, die vor allem Windstrom von den Küsten in die Industriezentren im Südwesten bringen sollen, stößt auf erheblichen Widerstand von Anwohnern und Naturschützern. Die GroKo-Gegner Esken und Walter-Borjans, die im SPD-Mitgliederentscheid derzeit als aussichtsreichste Rivalen von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und seiner Co-Bewerberin Klara Geywitz gehandelt werden, legen mit ihrem Neun-Punkte-Plan die Messlatte für die erwarteten Klimabeschlüsse der Koalition hoch an. Für Scholz, der zentraler Verhandler der SPD im Klimakabinett ist, wird es entscheidend darauf ankommen, ob die SPD-Mitglieder die Kompromisse mit der Union in der Klimapolitik mittragen. Ende Oktober stimmen die 425.000 Parteimitglieder über die Nachfolger von Andrea Nahles ab. Im Dezember entscheidet dann ein SPD-Parteitag in Berlin, ob die Fortsetzung der Regierung bis 2021 für die Sozialdemokraten noch Sinn macht. Esken und Walter-Borjans heben hervor, Klimaschutz und Verteilungsgerechtigkeit gehörten untrennbar zusammen. "Wer das Ende des Monats mehr fürchtet als das Ende der Welt, wird sich gegen neue Verbrauchssteuern oder Nebenkosten stemmen, ganz gleich, welche ökologische Lenkungswirkung sie haben mögen", heißt es in dem Klimaschutzkonzept, über das die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Wenn der Schichtarbeiter aus Köln oder die alleinstehende Rentnerin in Dresden die EEG-Umlage zahlen müssten, aber in einem Umlagesystem immer mehr Unternehmen von der Zahlung befreit würden, sei das ungerecht. "Deshalb muss das System verändert werden, indem aus der Umlage eine steuerfinanzierte Förderung wird", heißt es in dem Konzept weiter. Konkret sollte dafür ein "Investitionsfonds Energiewende" aufgelegt werden. Der Fonds solle zunächst jährlich 10 Milliarden Euro über den Kapitalmarkt einsammeln. "Dieses Geld wird zur Finanzierung der bislang allein über die EEG-Umlage bezahlten Förderkosten genutzt und die EEG-Umlage entsprechend reduziert. Damit sinkt der Strompreis", heißt es in dem Klimaschutzkonzept von Walter-Borjans und Esken, über das die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Auch die Koalition plant, die Umlage für den Ausbau der Erneuerbaren Energie, die derzeit jeder Stromkunde mit rund 6,4 Cent je Kilowattstunde bezahlt, zu verringern.
Politik / DEU / Energie / Umweltschutz
20.09.2019 · 01:00 Uhr
[1 Kommentar]

Top-Themen

23.10. 13:46 | (27) 39 Tote in Container in Großbritannien entdeckt
23.10. 13:43 | (00) Nobelpreisträgerin Tokarczuk: Literatur ist "langsames Gewerbe"
23.10. 13:42 | (03) Nach Einigung mit der Türkei: Moskau droht Kurdenmiliz YPG
23.10. 13:36 | (00) FDP fordert Rücktritt von Karliczek
23.10. 13:32 | (01) Ein Drittel der Deutschen fühlt sich politisch und sozial ignoriert
23.10. 13:26 | (03) Schily spricht SPD wirtschaftlichen Sachverstand ab
23.10. 13:24 | (04) Kramp-Karrenbauer will UN-Einsatz in Syrien-Sicherheitszone
23.10. 12:49 | (07) Botschafter:  Trump machte mit Militärhilfe Druck auf Ukraine
23.10. 12:46 | (03) Dreyer verlangt neuen Führungsstil in künftiger SPD-Spitze
23.10. 12:43 | (13) Neuwahl in Großbritannien wird wahrscheinlicher
23.10. 12:41 | (00) Kleinkind nach Kollision vor Kos ums Leben gekommen
23.10. 12:40 | (01) Kramp-Karrenbauer konkretisiert Syrien-Plan
23.10. 12:34 | (00) DAX dreht am Mittag ins Plus - Lufthansa vorne
23.10. 12:26 | (02) Auch Bayern-Verteidiger Hernández fällt vorerst aus
23.10. 12:21 | (00) Verdächtiger in französischem Museum festgenommen
23.10. 12:17 | (24) Zeitumstellung: Gesundheitliche Probleme nehmen zu
23.10. 12:12 | (00) Musikproduzent Mandoki verdankt seine Karriere seinem Vater
23.10. 12:12 | (00) «Gerüchte» über Ablösung von Hongkongs Regierungschefin
23.10. 12:10 | (01) Energiewirtschaft greift Sicherheitsbehörden wegen Funkfrequenzen an
23.10. 11:51 | (00) Britischer Premierminister nach Leichenfund in Essex entsetzt
23.10. 11:30 | (01) Erster CDU-Kreisverband stellt Antrag auf Mitgliederbefragung
23.10. 11:29 | (00) Verdächtiger verschanzt sich in französischem Museum
23.10. 11:22 | (05) Krankenhausapotheker wegen Lieferengpässen bei Medikamenten besorgt
23.10. 11:10 | (11) Bahn-Chef weist Scheuer-Kritik am Reformtempo zurück
23.10. 11:06 | (02) BKA-Chef: Seit Weihnachtsmarkt-Anschlag sieben Anschläge verhindert
23.10. 10:55 | (02) Großbritannien: 39 Leichen in Lkw-Container entdeckt
23.10. 10:50 | (00) Vermisste Migranten nach Kollision vor Kos
23.10. 10:46 | (06) Union und SPD verhandeln weiter über Grundrente
23.10. 10:41 | (02) Kabinett beschließt CO2-Preis und Einbau-Verbot für Ölheizungen
23.10. 10:39 | (01) Medien: Verdächtiger verschanzt sich in französischem Museum
23.10. 10:38 | (13) CO2-Preis und Einbau-Verbot für Ölheizungen beschlossen
23.10. 10:34 | (02) Alleinerziehende häufiger und härter von Arbeitslosigkeit betroffen
23.10. 10:11 | (01) Kelber: Starker Datenschutz kann Wettbewerbsvorteile bringen
23.10. 10:02 | (00) SAP – Karrieremöglichkeit für Quereinsteiger
23.10. 09:54 | (02) Zahl der Krankheitstage von Arbeitnehmern deutlich gestiegen
23.10. 09:47 | (04) Flixbus will bei Bahn-Mehrwertsteuersenkung Strecken streichen
23.10. 09:37 | (06) AfD in Thüringen stark - trotz oder wegen Höcke?
23.10. 09:31 | (01) DAX startet im Minus - Brexit-Unsicherheit belastet
23.10. 09:23 | (01) BVMW kündigt Verfassungsbeschwerde gegen Soli-Gesetz an
23.10. 09:15 | (06) Lügengespinst zweier Kinder löst Großeinsatz der Polizei aus
23.10. 09:11 | (03) Maas stellt Bedingungen für Brexit-Verschiebung
23.10. 09:09 | (00) Nouripour sieht kaum Chancen für AKKs Syrien-Initiative
23.10. 08:54 | (04) Digitalpolitiker beklagen geringes Interesse an starkem Datenschutz
23.10. 08:50 | (00) Maas erweitert Kritik an Kramp-Karrenbauer
23.10. 08:37 | (02) Kaufpreise für Agrarland deutlich gestiegen
23.10. 08:28 | (05) Ökonom Zucman: Reiche zahlen in den USA weniger Steuern als Arme
23.10. 08:27 | (00) BKA-Chef: Seit Breitscheidplatz sieben Anschläge verhindert
23.10. 08:18 | (01) Kirschkernkissen brennt in Mikrowelle - Pflegeheim evakuiert
23.10. 08:07 | (00) BKA-Chef nennt Drohungen von rechts im Netz "demokratiegefährdend"
23.10. 07:53 | (02) Baden-Württemberg will Abbrecherquote im Studium senken
23.10. 07:44 | (00) EU-Anti-Terror-Koordinator warnt vor islamistischer Gefahr
23.10. 07:38 | (00) Brexit-Tauziehen: Johnson braucht die EU für den Austritt
23.10. 07:33 | (06) Grüne fordern "Anti-Wegwerf-Gesetz" für Supermärkte
23.10. 07:21 | (00) Schwesig ruft Koalition zu Einigung bei Grundrente auf
23.10. 07:21 | (00) Länder-Initiative für neue Föderalismusreform
23.10. 07:13 | (01) BKA-Chef will Einheit gegen organisierte Kriminalität aufbauen
23.10. 06:51 | (01) Kremlchef Putin eröffnet ersten Russland-Afrika-Gipfel
23.10. 06:43 | (00) Spielebranche mit Umsatzplus - Strategiespiele beliebt
23.10. 05:00 | (02) Grüne kritisieren Verschwendung von Steuermitteln für BER-Gutachten
23.10. 05:00 | (00) FDP warnt Lambrecht vor Nachgeben bei Verfassungsschutzgesetz
23.10. 05:00 | (01) Schutzzone in Nordsyrien: Kiesewetter präzisiert Beteiligungsoptionen
23.10. 05:00 | (01) Studie: Eltern unterschätzen Gefahr von Mobbing im Internet
23.10. 05:00 | (02) Nouripour bezeichnet AKK-Vorstoß als "diplomatischen Blindgänger"
23.10. 04:53 | (00) Debatte über Bundeswehr in Syrien entfacht
23.10. 04:49 | (09) Umweltproblem Feuerwerk? Umwelthilfe fordert Alternativen
23.10. 03:51 | (01) Haseloff gibt Regierungserklärung nach Anschlag von Halle ab
23.10. 01:55 | (02) Koalition verhandelt weiter über Grundrente
23.10. 01:53 | (00) Erdogan bei Putin: Längere Waffenruhe für Nordsyrien
23.10. 01:00 | (00) Bislang 16.800 Abschiebungen in 2019
23.10. 01:00 | (02) Terrorismus-Experte: IS könnte instabile Lage in Syrien nutzen
23.10. 00:54 | (02) Ukraine-Affäre: Trump gerät stärker unter Druck
23.10. 00:14 | (01) Handelsverband lehnt Abmahnberechtigung für Gewerkschaften ab
23.10. 00:05 | (01) Scholz kündigt Lösung für Besteuerung von Digitalkonzernen an
23.10. 00:05 | (01) Finanzminister verteidigt Klimapaket von Großer Koalition
23.10. 00:05 | (04) Scholz attestiert SPD fehlende Klarheit
23.10. 00:00 | (00) Umfrage: Mehrheit für mehr Frauen in Spitzenpositionen
23.10. 00:00 | (03) Nordrhein-Westfalen gegen Mietendeckel nach Berliner Vorbild
23.10. 00:00 | (00) Karliczek räumt Fehler bei Batteriezellenfabrik-Standortvergabe ein
22.10. 23:54 | (00) Nach Einigung zu Nordsyrien: Erdogan droht weiter mit Krieg
22.10. 23:52 | (00) Mützenich kritisiert Kramp-Karrenbauers beim Syrien-Vorstoß
22.10. 23:04 | (01) Champions League: FC Bayern gewinnt in Piräus
22.10. 22:49 | (48) Brexit wohl nicht bis Halloween - Tusk für Verschiebung
22.10. 22:20 | (01) US-Börsen lassen nach - Goldpreis stärker
22.10. 22:02 | (14) Erdogan und Putin verkünden längere Waffenruhe in Nordsyrien
22.10. 21:52 | (02) US-Regierung: YPG hat Sicherheitszone verlassen
22.10. 21:49 | (01) 91-Jährige in Erfurt von Straßenbahn getötet
22.10. 21:43 | (03) Britischen Unterhaus lehnt Johnsons Brexit-Zeitplan ab
22.10. 21:22 | (01) Experten kritisieren Datenschutzmängel bei Smart Speaker von Telekom
22.10. 21:17 | (00) Britisches Parlament zwingt Johnson zur Brexit-Pause
22.10. 20:57 | (05) Champions League: Leverkusen verliert gegen Atlético
22.10. 20:53 | (20) Trump sieht sich als «Lynchmord»-Opfer
22.10. 20:52 | (03) Nach Zeitplan-Ablehnung: Johnson legt Brexit-Gesetzgebung auf Eis
22.10. 20:40 | (03) Britisches Parlament billigt Brexit-Deal nach zweiter Lesung
22.10. 20:35 | (08) Britisches Parlament stimmt gegen Johnsons Brexit-Zeitplan
22.10. 20:27 | (00) Johnsons Brexit-Gesetz nimmt erste Hürde
22.10. 20:22 | (03) Britisches Unterhaus stimmt nach zweiter Lesung für Brexit-Deal
22.10. 20:04 | (01) Grüne sehen Kramp-Karrenbauers Syrien-Vorstoß skeptisch
22.10. 19:46 | (03) Merz will CDU-Basis an Entscheidung über Kanzlerkandidatur beteiligen
22.10. 19:42 | (01) Längere Waffenruhe und Patrouillen für Nordsyrien
22.10. 19:42 | (01) Türkei verlängert Waffenruhe in Nordsyrien
 
Diese Woche
23.10.2019(Heute)
22.10.2019(Gestern)
21.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News