Wall Street-Fiasko bei RTLZWEI, MacGyver fällt weiter zurück

Der Spielfilm rund um die miesen Tricks in der Finanzwelt fand bei den Zuschauern am Abend erschreckend wenig Anklang. Auch MacGyver musste bei Kabel Eins Verluste verkraften.

Nur 330.000 Zuschauer interessierten sich am Samstagabend zur besten Sendezeit für Wall Street bei RTLZWEI. Mit mageren 1,2 Prozent Gesamtmarktanteil stieg der Kölner Sender in die Primetime ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen standen maue 2,7 Prozent zu Buche. Nachdem bereits in der Vorwoche nur miese 2,3 Prozent für The Score drin waren, reihte sich der neue “Blockbuster” nahtlos mit enttäuschenden Zahlen ein. Nur 0,20 klassisch Umworbene schalteten für Wall Street ein. American Psycho begeisterte nach diesem schwachen Lead-in ab 22.49 Uhr immerhin 0,25 Millionen jungen Zuschauer. Die Sehbeteiligung stieg auf solide 4,9 Prozent an. Beim Gesamtpublikum sprangen zum Abschluss zumindest akzeptable 2,6 Prozent Marktanteil heraus.

Auch Kabel Eins hatte an diesem Abend zu kämpfen. Für MacGyver ging es mit den Einschaltquoten ein weiteres Mal abwärts. In dieser Woche mussten sich die Reruns mit mäßigen 3,7 und 3,1 Prozent Zielgruppen-Marktanteil zufriedengeben. Im Vergleich zur Vorwoche verlor man um 20.15 Uhr einen ganzen Prozentpunkt. Insgesamt blieb die US-Serie bei 2,5 und 2,3 Prozent Sehbeteiligung stehen.

Im Anschluss schlugen sich Lethal Weapon und das SEAL Team auch nicht besser. Ihnen blieben 2,1 und 2,9 Prozent. Die Reichweite fiel auf 0,19 und später 0,16 Millionen junge Zuschauer. Die Zielgruppen-Marktanteile waren mit 2,6 und 3,0 Prozent wenig berauschend.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
08.12.2019 · 08:48 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News