Wolfsburg (dpa) - Volkswagen und Porsche müssen wegen eines Problems mit Airbags und Gurtstraffern knapp 227 000 Autos zurückrufen. Bei den Fahrzeugen benötigt die Software des Airbag-Steuergeräts nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamts ein Update. Der Fehler führe zu einer «eingeschränkten Funktion ...

Kommentare

(1) DerTiger · 03. Oktober um 00:04
Wow, ne Menge Nobelkarren, deren Software wohl mal wieder nicht so nobel ist. ;-)