VR Giants – Ein VR-Titel für Koop-Freunde

Auf der diesjährigen Gamescom hatten wir die Ehre Woflgang Tschauko zu treffen, der uns sein kooperatives VR-Spiel namens „VR Giants“ präsentierte. Während ein Spieler die VR-Brille aufsetzt und die Haut des Riesen Goliath schlüpft, steuert ein zweiter Spieler mit dem Controller einen Zwerg namens David. Wir haben den Part des Riesen übernommen und schildern euch in diesem Artikel unsere Eindrücke.

Bisher kennen wir nur Singleplayer Jump&Run-Erlebnisse in VR wie jüngst „Astro Bot Rescue Mission“ oder auch „Moss“, doch „VR Giants“ setzt auf eine Koop-Erfahrung und lässt euch das übliche Jump&Run-Erlebnis mit einem Freund durchleben. Wie bereits erwähnt Steuert der eine Spieler einen Zwerg mit dem Controller am üblichen Bildschirm, während der zweite Spieler mit der VR-Brille die Rolle des hilfreichen Riesen übernimmt. Gemeinsam müssen nun Jump&Run typische Rätsel gemeistert werden, um alle Münzen in einem Level-Abschnitt abzuräumen. Während der Zwerg sich frei im Level bewegen kann, ist der Riese permanent an einen kleinen Käfig gebunden. Nur der Zwerg ist in der Lage die Position des Riesen zu verändern, indem er in einem anderen Käfig einen Schalter betätigt. So müssen sich die beiden Spieler absprechen und die im Level verstreuten Münzen finden, vor allem da der Riese nur in einem kleinen Radius agieren kann. Sind alle Münzen gefunden und eingesammelt, öffnet sich eine Tür am Rande des Levels und man kann zum nächsten Level.

Von Level zu Level werden die Aufgaben immer komplexer und schwieriger. Hat es noch im ersten Level ausgereicht den Zwerg auf der Hand des Riesen an einen erhöhten Punkt zu bewegen, müssen im nächsten bereits einige Hilfsmittel benutzt werden, um voran zu kommen. So kann der Riese mit einer Planke eine Brücke aufstellen oder muss den Zwerg vor Lavagesteinen beschützen, die ein Vulkan ausspuckt. Stirbt der Zwerg, dann werden beide Spieler an den Ausgangspunkt des Levels zurückversetzt.

Noch befindet sich „VR Giants“ in einer sehr frühen Pre-Alpha-Phase. Dementsprechend sind alle Aspekte nicht final und können sich zum Release stark verändern. Uns hat das Koop-Abenteuer viel Spaß gemacht und wir würden gerne erneut in die Haut Goliaths oder Davids schlüpfen dürfen. Wer über die nötige Hardware verfügt und den Titel liebend gerne selbst ausprobieren würde, der kann sich auf der offiziellen Website für den Newsletter registrieren. Aktuell wird eine Kickstarter Kampagne auf die Beine gestellt, sobald diese startet erhalten alle Newsletter Abonnenten einen garantierten Zugang zur Demo Version.

Gaming
[next-gamer.de] · 25.08.2019 · 10:28 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News